Knieschonender Sport in der Praxis

Knieschonender Sport – Empfehlungen und Praxistipps

Knieschonender Sport in der PraxisDas Kniegelenk ist besonders verletzungsanfällig. Da in vielen Fällen Personen unter Knieschmerzen leiden, die einige Pfunde zu viel auf die Waage bringen, kann ihnen nur angeraten werden, einen knieschonenden Sport zum Abnehmen zu nutzen.

Da auf die Belastung Rücksicht genommen werden sollte, kommen nur einige Sportarten in Betracht, die auch mit einer Ernährungsumstellung konform gehen müssten. Joggen gehört nicht unter die Sportarten, die als knieschonend zu betrachten sind. Die Belastung sollte nicht hoch sein, darum ist unter anderem Nordic Walken zu empfehlen.

Sinnvolles Training absolvieren

Knieschonende Sportarten sind Aquajogging oder Aquafitness. Es gibt auch Trainingsmöglichkeiten am knieschonenden Crosstrainer, allerdings sollten Übungen hier nur unter Aufsicht durchgeführt werden.

Bei Knieproblemen spielt auch das Schuhwerk eine tragende Rolle. Hier ist es die Dämpfung, die beachtet werden sollte. Der Schuh sollte auf einem harten Untergrund, wie Asphalt und Beton, den Aufprallschock mindern. Ein knieschonender Sportschuh sollte nicht zu wenig und nicht zu hoch gedämpft sein. Die Dämmungssysteme selber bestehen aus Luftkissen, Gas Kissen, Gelkissen oder Silikonkissen.

Personen, die regelmäßig Joggen, sollten ihre Schuhe unbedingt anpassen und auch nicht zu lange Zeit nutzen. Die Dämpfung nutzt sich schnell ab und der knieschonende Effekt bleibt aus. Als knieschonendes Sportgerät, ist der Fahrradergometer besonders zu empfehlen. Da im Sattel gesessen wird, spielt das eigene Körpergewicht eine untergeordnete Rolle.

Als knieschonend reicht ein Training von zwei bis dreimal in der Woche aus, dieses sollte ungefähr 30 Minuten andauern. Nachteil hierbei, es werden nur die Beine trainiert, dem Oberkörper kommt es nicht zu gute.

Effektiv und zudem gelenkschonender, ist das Training auf einem Laufband, allerdings nur dann, wenn es gut gedämpft ist. Hierbei gilt, 5 Minuten Warmlaufen, eine Minute schneller, eine Minute gehen und das circa achtmal wiederholen.

Ein knieschonender Sport ist auch auf einem Crosstrainer möglich. Er trainiert die Muskeln, die Ausdauer und die Koordination. Zudem ist er knieschonender als das Laufen selber. Sinnvoll sind zwei Trainingseinheiten von 30 Minuten wöchentlich.

Weitere knieschonende Sportarten

Menschen, die schon Probleme mit ihren Gelenken haben, sollten sich Sportarten suchen, die auch knieschonend sind. Hierzu zählen unter anderem folgende Aktivitäten:

  • Schwimmen (reduziert die Gelenkbelastung, empfohlen werden Kraul – und Rückenschwimmen)
  • Crosstrainer (ideale Alternative um Kniegelenke zu schonen)
  • Skilanglauf (kein hoher Belastungsdruck)
  • Klettern / Bouldern (therapeutisches Klettern fördert die Beweglichkeit und eine gerade Haltung)
  • Radfahren (ideal für Hüft – und Kniegelenke. Wichtig: Eine möglichst kleine Übersetzung, ein geringer Widerstand, sowie eine hohe Trittgeschwindigkeit)
  • Rudern (ideales Ganzkörpertraining, allerdings ohne ruckhafte Stoßbewegungen)

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen. Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...