Sport nach Blutspende – ist es zu empfehlen

Sport nach Blutspende – ist es zu empfehlen?

Sport nach Blutspende – ist es zu empfehlenDie regelmäßige Blutspende ist Ihnen wichtig und Sie möchten damit helfen? Das lobt Sie wirklich sehr und das begrüßen wir auch. Sportler wollen aber natürlich auch wissen, wie lange kein Sport nach Blutspende möglich ist oder kein Sport nach Blutspende? Denn es gibt unterschiedliche Aussagen darüber, ob Sport direkt nach Blutspende Okay ist oder sogar schädlich. Ob Sie nun Profisportler sind, gerne Sport treiben und auch nach der Blutspende Sport treiben möchten, hier erfahren Sie, ob Sport direkt nach Blutspende in Ordnung geht oder Sie etwas berücksichtigen müssen. Denn eigentlich spricht nach Blutspende Sport treiben eigentlich gar nichts gegen, wenn Sie etwas berücksichtigen.

Darf man nach Blutspende Sport treiben?

Sport nach einer Blutspende? Das kann doch nicht gut sein, denken Sie sich jetzt sicher! Kein Sport nach Blutspende wäre hier jedoch auch nicht die Lösung, weil es auf die Sportarten ankommt. Natürlich sollten Sie auf keinen Fall Sport nach der Blutspende treiben, wenn Sie Leistungssportler sind. Sport ist kein Problem an sich, wenn Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen und Elektrolyte. Da gibt es natürlich spezielle Drinks. Was Sie jedoch nicht tun sollten, ist, dass Sie direkt Sport treiben, wenn Sie gerade aus der Blutspende herausgekommen sind, das ist für Ihren gerade beanspruchten Körper nicht vom Vorteil.

Sport 1 Tag nach Blutspende in Ordnung?

Selbstverständlich dürfen Sie Sport 1 Tag nach Blutspende in Erwägung ziehen. Immerhin hat sich ihr Körper von den ersten Strapazen der Blutspende bereits erholt und jetzt kann der Sport langsam wieder beginnen. Gehen Sie mit Ihrem Körper dem natürlich jetzt auch etwas Blut fehlt, vorsichtig um. Nach der Blutspende Sport machen ist vollkommen in Ordnung, solange Sie viel trinken und es jetzt nicht übertreiben.

Leichter Sport nach Blutspende ist daher sehr zu empfehlen, um sich langsam wieder nach vorne zu bewegen, was Ihre sportliche Leistung betrifft. Im Übrigen empfiehlt leichter Sport nach Blutspende auch die DRK. Sport einen Tag nach Blutspende zu tätigen ist jedoch empfehlenswerter, wie die DRK bestätigt, als nach Blutspende Sport treiben. Es geht doch auch darum, dass viele Blutspender mit Kopfschmerzen nach Hause gehen und sich etwas schlaff fühlen. Da eignet sich Sport nach der Blutspende nicht so gut, aber das haben Sie sich bestimmt schon gedacht oder?

Sport vor oder nach Blutspende?

Sollten Sie Sport vor oder nach Blutspende machen? Nach der Blutspende ist nur leichter Sport möglich, weil viele Sportler sich sowieso nicht gut fühlen. Selbst ein Cristiano Ronaldo, der regelmäßig spendet, achtet darauf, meist leicht anzufangen und erst einen Tag später nach der Blutspende wieder mit dem Sport zu beginnen. Vorher ist es in Ordnung, aber bitte eine Stunde Pause zwischen der Blutspende, um das Adrenalin wieder herunterzuschrauben.

Sport direkt nach Blutspende ist keine allzu gute Idee, wie Sie erkennen können. Sport direkt nach Blutspende sollte wenn überhaupt nur dann getätigt werden, wenn es ganz leichter Sport ist. Leistungssportler sind hier auf keinen Fall gut beraten, mit Volleifer Sport nach Blutspende in Form von Schwimmen, 100-Meter Lauf oder Fußballspiel zu tätigen. Gehen Sie es also langsam an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (99 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...