Schleimbeutelentzündung Knie – Ursachen und Behandlung

Eine Schleimbeutelentzündung am Knie äußert sich nicht selten durch eine Schwellung und Rötung des betroffenen Bereichs. Meist verspüren die Patienten Schmerzen bei bestimmten Bewegungsabläufen wie zum Beispiel dem Treppensteigen. Eine Schleimbeutelentzündung (Bursitis) kann auch an anderen Bereichen des Körpers auftreten. Am Knie gibt es mehrere Schleimbeutel. Aus diesem Grund unterscheidet man in der Fachsprache zwischen verschiedenen Arten einer Bursitis wie zum Beispiel die Bursitis infrapatellaris oder die Bursitis praepatellaris. Auffällig ist, dass die Schleimbeutelentzündung am Knie bei bestimmten Berufsgruppen regelmäßiger auftritt, die durch ihren Berufsalltag eine hohe Belastung auf ihre Knie ausüben. Weitere Ursachen und Symptome sowie mögliche Behandlungswege werden im Folgenden genauer aufgezeigt.

Mögliche Ursachen für eine Schleimbeutelentzündung am Knie

  • Berufsbedingte Überbelastung
  • Unfälle mit Verletzungen und Prellungen des Knies
  • Autoimmunerkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Infektionen

Bei einem Schleimbeutel (Bursa synovialis) handelt es sich um ein flüssigkeitsgefülltes Polster für diverse Bewegungsorgane. Das Polster dient dazu Kniegelenke, Bänder und Sehnen bei Bewegungsabläufen zu schützen. An Stellen, die unter erhöhter Belastung stehen können sich Schleimbeutel entzünden. Hierfür gibt es unterschiedliche Ursachen, die eine Schleimbeutelentzündung am Knie auslösen können. Häufig spricht man von einer Überbelastung des Knies. Das betrifft vor allem Patienten, welche entsprechende Berufe ausüben, die viel körperliche Arbeit ausüben. Ein Fliesenleger verbringt beispielsweise viele Arbeitsstunden auf den Knien. Eine Schleimbeutelentzündung kann aber auch durch einen Unfall mit einer Verletzung oder Prellung am Knie, verursacht werden. Weitere mögliche Gründe sind rheumatische Erkrankungen, Infektionen oder auch Autoimmunerkrankungen. Wenn es sich um eine Entzündung des Schleimbeutels handelt, bildet sich mehr Gelenkflüssigkeit, die einen Erguss nach sich zieht.

Typische Symptome einer Schleimbeutelentzündung

Bei einer Schleimbeutelentzündung im Knie können unterschiedliche Symptome auftreten je nachdem in welchem Teilbereich des Knies, die Entzündung auftritt. Viele Patienten berichten zunächst von einem reibenden Gefühl bei bestimmten Bewegungsabläufen. Die Stelle rötet sich, schwillt mitunter an und schmerzt, wenn Druck ausgeübt wird. Nicht selten wird auch von einer Überwärmung des Bereichs gesprochen. Schmerzen bei bestimmten Bewegungsabläufen gehören ebenfalls zu den häufigen Symptomen einer Bursitis. Meist zieht der Schmerz eine eingeschränkte Beweglichkeit mit sich.

  • Gefühl von Reibung bei Bewegung
  • Rötung der entsprechenden Stelle
  • Schwellung
  • Übererwärmung des Bereichs
  • Druckempfindlichkeit
  • Schmerzen bei Bewegungsabläufen

Sollten etwaige Symptome am eigenen Körper beobachtet werden, ist der Gang zum Facharzt unabdingbar. Dieser sollte die Schleimbeutelentzündung diagnostizieren. Wichtig ist die eigenen Symptome möglichst genau zu beschreiben. Treten die Schmerzen eher in der Kniekehle oder im Knie nahen Bereich des Oberschenkels auf, könnte eine andere Ursache hinter den Symptomen stecken wie zum Beispiel eine Baker-Zyste. Der entsprechende Facharzt kann durch relevante Untersuchungen heraus finden, ob eine Schleimbeutelentzündung am Knie die Ursache für die Schmerzen ist.

Info: Treten die Schmerzen eher in der Kniekehle oder im Knie nahen Bereich des Oberschenkels auf, könnte eine andere Ursache hinter den Symptomen stecken wie zum Beispiel eine Baker-Zyste. Eine Abklärung durch den Facharzt ist unbedingt erforderlich.

Schleimbeutelentzündung am Knie – was tun?

Sie haben bereits einen Termin vereinbart? Dann bringen Sie am besten eine handschriftliche Notiz mit, auf der Sie genau notieren, welche Symptome Sie verspüren. Das kann für die Anamnese hilfreich sein. In der Regel wird der behandelnde Facharzt einen Tastbefund durchführen Ihre Symptome prüfen. Auch ein Ultraschall ist eine gängige Untersuchungsmethode. Hier lassen sich entsprechende Flüssigkeitskeitsansammlungen erkennen. Je nach Art der Entzündung wird der Arzt eine entsprechende Behandlung verordnen. Häufig reicht eine konservative Behandlungsmethode in Form von Ruhigstellung des Knies sowie einer konsequenten Kühlung der betroffenen Stelle. Mithilfe von Schienen kann die Schonung unterstützt werden. Entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente werden meist zusätzlich verschrieben, vorallem wenn die Entzündung bereits weiter vorangeschritten ist. Um einer erneuten Entzündung vorbeugen zu können, empfiehlt der Arzt in der Regel nach Abklingen der Symptome ein gezieltes Training der Kniemuskulatur, um das Knie zu stabilisieren

Wann ist eine operative Behandlung notwendig?

Stellt sich kein Behandlungserfolg ein und ist der Schleimbeutel am Knie regelmäßig entzündet, kann der Arzt zu einer Operation raten. Dann spricht man von einer chronischen Bursitis. Gängige Methoden sind die Bursoskopie sowie die Bursektomie.

Mögliche Hausmittel zur Behandlung

Hausmittel zur Behandlung einer Schleimbeutelentzündung sollten in Absprache mit einem Arzt ausgeführt werden. Mögliche Wege sind zum Beispiel Massagen, kalte beziehungsweise warme Kompressen oder auch ein Zinkleimverband. Wichtig ist, dass die Entzündung abklingt und das Gelenk geschont und möglichst viel hochgelagert wird.

Schleimbeutelentzündung am Knie – wie lange krank?

Wie lange man krank ist bei einer Schleimbeutelentzündung am Knie hängt von mehreren Faktoren ab. Je nachdem welcher Teilbereich entzündet ist, welche Ursachen damit verbunden sind und welche Symptome der Patient verspürt, kann die Bursitis unterschiedlich lang anhalten. Wichtig ist eine frühe Abklärung durch einen Facharzt. Patienten sollten nicht zu lange warten, wenn sie entsprechende Symptome verspüren. Außerdem ist es natürlich wichtig, dass die Behandlungsmethoden des Arztes ausgeführt werden, um schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Bildnachweis: Whitesession

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …