Außenmeniskus angerissen - Anriss des Außenmeniskus

Außenmeniskus angerissen (Meniskusanriss außen): Symptome und Therapie

Außenmeniskus angerissen - Anriss des AußenmeniskusSportlich aktive Menschen leiden oft unter Meniskusverletzungen. Hastiges Strecken und Beugen sowie Drehungen und Rotationen des Kniegelenkes wirken sich auf die Menisken aus. Und gerade bei sportlichen Aktivitäten wie Fußballspielen kommt es schnell zu entsprechenden Verletzungen. Doch nicht nur Sportler, sondern auch bestimmte Berufsgruppen wie Fliesenleger werden von Meniskusproblemen heimgesucht. Allerdings ist der Außenmeniskus aufgrund seiner Flexibilität und Sichel-Form weniger von den Verletzungen betroffen als der Innenmeniskus. Es kann jedoch passieren. Auch durch einen Arbeitsunfall kann ein Meniskusriss, möglicherweise sogar beidseitig, entstehen.

Typische Symptome für den angerissenen Außenmeniskus

Es gibt einige Anzeichen, die darauf schließen lassen, dass der Außenmeniskus leicht angerissen ist. Falls es sich um eine Verletzung des äußeren Meniskus handelt, so zählen zu den typischen Symptomen:

  • Ziehende und stechende Schmerzen im Kniebereich
  • Schmerzgebiet schwer lokalisierbar
  • Zeitweilige Bewegungseinschränkung
  • Probleme bei der Streckung des Unterschenkels
  • Teilweise Gelenkschwellung
  • Schmerzattacken nehmen im Laufe der Zeit zu

Oftmals berichten die Patienten von Problemen, wenn sie in die Hocke gehen möchten. Es können leichte, aber auch schwere Schmerzen auftreten. Wie stark die Schmerzen und Schmerzattacken ausfallen, hängt von dem Schweregrad der Meniskusverletzung ab. Allerdings gibt es auch Meniskusverletzungen, bei denen anfangs aber keine Schmerzen auftauchen. Erst nach einem längeren Zeitraum entstehen die Symptome. Bei Leistungssportlern und älteren Menschen mit einem degenerativ bedingten Meniskusriss ist das oft der Fall.

Therapie eines angerissenen Außenmeniskus

Es gibt verschiedene Therapieansätze, wenn der Außenmeniskus angerissen ist. Nach der Diagnose wird Ihnen der Arzt mitteilen, welche Behandlung notwendig ist und mit welcher Heilungsdauer Sie rechnen müssen. Je nach Schweregrad ist sogar eine OP notwendig. Neben einer Operation sind auch noch folgende Therapien möglich:

  • Konservative Therapie – bei kleinen und glatten Rissen (Bein ruhigstellen und mit Krücken laufen)
  • Teilentfernung des Menikus (bei degenerativer Ursache nur im äußersten Notfall)
  • Meniskusnaht bei frischen Verletzungen und vorzugsweise Längsrissen – beste Methode, da Meniskus vollständig erhalten bleibt – keine Einschränkung der Funktionsfähigkeit – Heilung erfolgt meist ohne Folgen
  • Meniskus-Implantate – künstliche Kollagengerüste (CMI genannt) werden eingesetzt – eigener Körper bildet dann aufgrund der Kollagengerüste (Eiweißgerüst) neue Knorpelzellen – Bein nach wenigen Monaten wieder vollständig belastbar

Falls der Meniskus so stark geschädigt ist, dass er komplett entfernt werden muss, ist nur noch eine Transplantation möglich. Aber sofern das Band nur leicht angerissen ist, ist das normalerweise keine Option.

Therapie begleitend wird bei einem angerissenen Außenmeniskus eine Behandlung mit schmerzlindernden Medikamenten durchgeführt. Denn ein Meniskusriss kann sehr schmerzend sein. Kälte- und Elektrotherapien, Akupunktur und Anwendungen der Homöopathie sind ebenfalls hilfreich bei der Heilung.

Folgen einer unbehandelten Außenmeniskusverletzung

Bei einer Verletzung des Kniegelenkes sollten Sie prinzipiell den Arzt oder Orthopäden aufsuchen. Denn ein Meniskusriss kann zu erheblichen Folgen beitragen. Folgeschäden sind möglich. Kniegelenksarthrose und Gelenkschleimhautentzündung sind einige der Folgen, die auftreten können. Das Kniegelenk gehört zu den stark beanspruchten Bereichen des Körpers und kann sich nur schwer selber ohne weiteres Zutun zu heilen. Die Knorpelmasse im Knie ist nur bedingt in der Lage, sich selbst zu regenerieren. Für sportlich aktive Leute ist es wichtig, nach einem angerissenen Außenmeniskus im Trainingsplan stabilisierende Übungen zu integrieren. Denn es ist sinnvoll, das Knie gelegentlich zu entlasten, um es vor einem weiteren Meniskusriss zu schützen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen. Durchschnitt: 4,93 von 5)
Loading...