juckendes Schienbein - Ursachen und Therapie

Juckende Schienbeine – Juckreiz am Schienbein (Paraesthesie)

juckendes Schienbein - Ursachen und TherapieOftmals sind juckende Schienbeine ein Zeichen von trockener Haut, wie sie im Winter durch trockene Heizungsluft, nach einer Rasur oder nach dem Duschen vorkommen kann – es gibt aber auch Zustände, die unangenehm sein können, wie zum Beispiel Parästhesie. Dabei handelt es sich um eine Fehlwahrnehmung des Körpers, die für Betroffene eine Zerreißprobe im Alltag darstellen kann. Was genau Parästhesie bedeutet und was Sie gegen Juckreiz am Schienbein tun können, erfahren Sie nachfolgend.

Wie entsteht eine Parästhesie?

Die Parästhesie kann durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden. Spezialisten sprechen hier von neurologischen oder psychosomatischen Störungen, bei denen keine äußeren Einwirkungen maßgeblich sind. Es handelt sich im Wesentlichen um eine Empfindungsstörung. Dabei empfinden Patienten oftmals

  • ein allgemeines Unwohlsein
  • Krämpfe
  • Zittern
  • Hyperästhesie (Empfindlichkeit der Sinnesreize)
  • Juckreiz (Pruritus)

und noch viel mehr. Zumeist mündet die Parästhesie über kurz oder lang in eine ärztliche Behandlung.

Was kann noch für juckende Schienbeine verantwortlich sein?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die einen Juckreiz am Schienbein verursachen können. So können Personen, die an Diabetes erkrankt sind und unter schlechten Blutzuckerwerten leiden, Juckreiz am ganzen Körper und somit auch an den Schienbeinen erfahren. Aber auch eine Schwangerschaft, die Heiz-Saison im Winter oder nach der Rasur können maßgeblich sein. Während nach der Enthaarung manchmal ein Ausschlag erkennbar ist, zeigen sich in anderen Fällen lediglich Rötungen und trockene Hautpartien. Dieser Juckreiz kann zuweilen recht unangenehm sein, sodass Betroffene unbedingt was tun sollten, um das Jucken zu lindern.

Wie kann ich den Juckreiz stoppen?

Je nach Ursache der Reizung lassen sich unterschiedliche Therapien und Maßnahmen anwenden.

Ursache

Therapiemaßnahme

Parästhesie Medikamentöse Behandlung, Homöopathie
Schwangerschaft Ölbäder, Auftragen von Salben
Rasur Auftragen einer kühlen Creme
Diabetes Stoffwechseleinstellung verbessern
Wintersaison Auftragen von Creme, Bewegung an frischer

Luft, Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erhöhen

Nach dem Duschen Haut durch Creme mit Feuchtigkeit versorgen

Ob Nesselsucht, Neurodermitis, Parästhesie oder Diabetes – der Juckreiz am Schienbein kann viele verschiedene Gründe haben. Wichtig ist, dass der Juckreiz im Auge behalten wird. Können Sie ihn nicht selbst stillen, sollten Sie auf jeden Fall ärztlichen Rat in Anspruch nehmen. Stecken psychische Probleme hinter dem Juckreiz, so können Spezialisten weiterhelfen.



Ist trockene Haut die Ursache allen Übels, so kann neben trockener Raumluft auch falsche Hygiene maßgeblich sein. Achten Sie beim Kauf von Pflegeprodukten auf die Inhaltsstoffe. Verzichten Sie eher auf parfümierte Cremes und verwenden Sie besser säureneutrale Produkte. Auch der Flüssigkeitshaushalt sollte stimmen – vergessen Sie daher niemals, jeden Tag ausreichend zu trinken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...