Schienbein gebrochen - Therapie und Symptome beim Haarriss

Schienbein angebrochen – Haarriss der Tibia – Symptome, Therapie & Folgen

Schienbein gebrochen - Therapie und Symptome beim HaarrissWird der Schienbeinknochen nur leicht angebrochen, so spricht man von einem Haarriss der Tibia. Diese Teilfraktur kann durch äußere Gewalteinwirkungen und Unfälle entstehen. Aber auch überhartes, belastungsintensives Training im Sport können zu einer Stressfraktor der Tibia führen. Gerne werden die feinen Haarrisse im Schienbein auch als Stressfraktur oder Ermüdungsbruch bezeichnet. Da das betroffene Knochenareal bei einem Haarriss stark begrenzt ist, fällt die Diagnose zunächst recht schwer. Erst Röntgen-Aufnahmen sowie MRT-Bilder geben hunderprozentige Gewissheit. Wird das angebrochene Schienbein früh und korrekt behandelt, heilt die Verletzung in der Regel binnen weniger Wochen vollständig aus.

Symptome und Anzeichen für einen Haarriss im Schienbein

Kennzeichnende Symptome für ein Schienbein, welches angebrochen ist, sind leichte bis mittlere Druckschmerzen am Knochen. Diese dumpfen Schmerzen treten ausschließlich bei Belastung des Beines auf – in der Ruheposition, etwa im Liegen, verklingen die Schmerzen rasch und vollständig. Dazu ist das betroffene Areal der Teilfraktur angeschwollen, teils errötet. Die Schmerzen treten direkt proportional mit der Belastung des Schienbeins auf. Je mehr Gewicht auf das betroffene Bein lagert, desto stärker werden die Schmerzen am Haarriss.

Behandlung und Therapie

Zunächst einmal muss der Haarriss zweifelsfrei diagnostiziert und in seiner Schwere eruiert werden. Insbesondere eine Abgrenzung zu muskulären Verletzungen sowie zu einer Schienbeinprellung muss anhand von MRT und/oder Röntgen-Aufnahmen erfolgen. Anschließend sollte möglichst zeitnah mit der Behandlung des angebrochenen Schienbeins begonnen werden – dann sind die Chancen auf eine erfolgreiche, schnelle Therapie des Haarriss am größten.

In der Regel reicht bei einem Tibia Haarriss eine Ruhigstellung des Beines für vier Wochen bereits aus. Mit der Hilfe von Verbänden oder Schienen kann diese Ruhephase unterstützt werden. Keinesfalls sollten Sie mit einem angebrochenen Schienbein laufen, Fußball spielen oder irgendeine andere körperintensive Sportart ausüben. Auch wenn Sie durch das angebrochene Schienbein keine Schmerzen verspüren, so ist die Ruhigstellung einzuhalten.
Ist der Bruch komplex oder sehr tief, so muss unter Umständen eine Operation erfolgen. Bei einer operativen Therapie kommen am Schienbein gewöhnlich Schrauben und dünne Metallplatten zum Einsatz, um die Stabilität zu erhöhen.

Folgen und Ausblick

Ein Haarriss der Tibia heilt bei früher Erkennung in der Regel ohne Komplikationen oder Folgeschäden aus. Normalerweise kann das Bein nach wenigen Wochen wieder normal belastet werden. Nach rund zwei Monaten kann auch wieder mit dem Sport begonnen werden. In jedem Fall sollten Patienten die vom Arzt verordnete Ruhigstellung über die komplette Zeit einhalten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Schmerzen am angebrochenen Schienbein zurückkommen und sich der Bruch verkompliziert, was eine operative Behandlung notwendig machen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...