Schlagwort-Archive: Schienbein

Muskelkater Schienbein – Symptome und Ursachen dafür

Muskelkater Schienbein – Symptome, Ursachen & Therapie

Muskelkater Schienbein – Symptome und Ursachen dafürDer Muskelkater ist eine wahre „Volkskrankheit“ und mit Sicherheit hatten Sie auch schon einen Muskelkater oder? Dieser ist nach kurzer Anstrengung schon durchaus zu erhalten, sodass man oftmals ohne Sport schon in den „Genuss“ des muskulären Katers kommt, welcher mit schmerzhafter Begleiterscheinung auf sich aufmerksam macht. Der Muskelkater ist auch ohne Sport durch Wandern, Joggen, Spazieren gehen, Einkaufen und andere alltägliche Tätigkeiten möglich, sodass man wirklich ohne Weiteres einen Muskelkater Schienbein erhalten kann. Sie möchten die Symptome kennenlernen und wissen, was Sie mit einem Schienbein Muskelkater tun können und wie behandeln? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ursachen für einen Muskelkater am Schienbein

Die Ursachen können vielseitig sein, wieso ein Muskelkater an Ihrem Schienbein auftritt. Wussten Sie, dass durch Wandern, Joggen, Laufen, Fußball, Schwimmen und sogar Dehnen ein Muskelkater am Schienbein auftreten kann? Eigentlich gibt es generell keine einzige Aktivität, wo Sie nicht einen Muskelkater bekommen können und das ist meist das Tragische an dieser Belastungsfolgeerkrankung. Sie entsteht durch eine Überanstrengung gewisser Muskelpartien und in diesem Fall des Schienbeins. Dadurch kommt es zur Übersäuerung und der Muskelkater ist die Folge.

Symptome eines Muskelkaters am Schienbein

Ob Sie nun Laufen, Wandern, Schwimmen, Fußball spielen oder Einkaufen waren, es kann immer und zu jeder Zeit passieren. Die Symptome auch ohne Sport lassen sich in wenigen Worten aufführen, damit Sie erkennen, ob es ein Muskelkater am Schienbein ist oder nicht. Ziehen wird als größter Schmerz von den meisten Betroffenen erwähnt. Ein Ziehen ausgerechnet am Schienbein? Auch beim gehen tut es danach einfach nur weh, weil dieser Druck am Schienbein nicht aufhören möchte. Man könnte es als einen dauerhaften Krampf bezeichnen oder so wird der Muskelkater am Schienbein von den meisten Betroffenen beschrieben. Kennen Sie das Gefühl?

Muskelkater am Schienbein wie behandeln?

Kann man Muskelkater am Schienbein haben? Das fragen Sie sich? Aber sicher ist das möglich und woher? Das kann viele Ursachen nach Joggen, Schwimmen, Dehnen oder zum Beispiel Fußball spielen haben. Doch wie behandeln wir eigentlich einen Muskelkater? Das ist recht einfach, wenn Sie keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Wichtig ist, dass Sie jetzt nicht wie wild drauf los joggen, Sport treiben und mehr. Es ist ein Irrglaube, dass mit mehr Sport der Muskelkater weg geht oder weitere Überlastung in Zukunft dafür stehen, dass der Muskelkater erst gar nicht mehr auftritt. Das stimmt nicht. Schonen Sie das Schienbein und bewegen sich nur so wie es Ihr Alltag erfordert.

Muskelkater am Schienbein kann schmerzhaft sein, ist aber halb so wild

Ob Muskelkater am Fußrücken oder Muskelkater am Schienbein. Eigentlich ist es egal, wo Sie Muskelkater haben, denn er schmerzt. Es schmerzt ja nicht von außen, sondern von innen, sodass Salben meist wenig helfen, sondern, müssen Sie den Muskelkater am Fußrücken oder Schienbein sowie jegliche andere Muskelkaterpartien nur ruhig auskurieren lassen. Meist dauert es nur ein bis zwei Tage, ehe der Muskelkater etwas abschwächt und meist um die sieben Tage dauert es, ehe dieser komplett verschwunden ist.

Sie werden den Muskelkater am Schienbein außen schnell los, wenn Sie einfach nur den Alltag weiterhin meistern, wie bisher. Denn Salben, Verband & Co ist gar nicht notwendig. Doch halten Sie ein wenig Abstand von Sport, um weitere Überspannungen zu vermeiden. Dann dürfte der Muskelkater bald wieder vorbei sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen. Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...
Schienbein dehnen - Tipps und Informationen

Schienbein dehnen – Unsere besten Tipps!

Schienbein dehnen - Tipps und InformationenGerade in Läuferkreisen ist ein schmerzendes Schienbein keine Seltenheit. Diejenigen, die nicht unnötig lange pausieren möchten, sollten schnell auf Symptome reagieren. Die Ursache ist in vielen Fällen eine Überbelastung der Muskulatur, in einzelnen Fällen kann es sogar zu einer Knochenhautentzündung kommen.
Treten Schmerzen beim Laufen auf, ist es sinnvoll, die Betätigung erst einmal auszusetzen. Ein probates Mittel den Schmerzen vorzubeugen, sind allerdings, Schienbein dehnen Übungen. Zu schwach ausgebildete Muskulatur sorgt für Schmerzen im Schienbein. Jetzt ist es an der Zeit, die Schienbein Muskulatur richtig zu dehnen, damit es keinen Muskelkater im Schienbein gibt.

Auf ein angepasstes Training achten

Um Waden und Schienbein zu dehnen ist ein angepasstes Training nötig. Durch eine Veränderung des bisherigen Laufstils, kann jeder Schmerzen vorbeugen. Besonders wirksam ist es bei denjenigen, die einseitig auf dem Vorderfuß laufen. Personen sollten am Strand oder einem hügeligen Gelände, sowie mit einem Tempowechsel laufen.

Die richtigen Schuhe für das Dehnen

Damit das Schienbeinvorderseite dehnen auch richtig gelingt, sollten auch die Laufschuhe angepasst werden. Falsches Schuhwerk sorgt in der Regel für Schmerzen in den Schienbeinen. Zudem kann weiterhin eine große Verletzungsquelle damit umgangen werden.
Direkt nach dem Training sind weitere Schienbein Dehnungen anzuraten. Es sollte der Fuß gestreckt werden und die Person muss sich dann auf die Zehenspitzen stellen. Hierbei wird nicht nur das Schienbein gedehnt, die Übung hat auch den Effekt, dass Gleichgewicht und Koordination trainiert werden.

Dehnübungen

  1. Übung: In den Kniestand gehen, darauf achten, dass das Kniegelenk einen rechten Winkel bildet. Wirbelsäule ausbalancieren, Hohlkreuz vermeiden. Vorderfuß in die Höhe bewegen, der Spann bleibt auf dem Boden.
  2. Übung: Aufrecht hinsetzen. Unterschenkel eines Beines über den Oberschenkel des anderen Beines legen. Mit der Hand den Fuß vorsichtig überstrecken.
  3. Übung: Mit ausgestreckten Beinen auf den Boden setzen. Oberkörper mit den Armen abstützen. Fuß strecken und versuchen, die Zehen Richtung Boden zu drücken.

Wer sich darunter nicht viel vorstellen kann, sollte im Internet nach Schienbein dehnen Bilder suchen. Hier sind einfache Übungen genauestens beschrieben, die einfach nachgemacht werden können. Wichtig ist, bei allen Schienbein dehnen Übungen, das gleichmäßige Atmen nicht vergessen.
Um einer Knochenhautentzündung Schienbein dehnen vorzubeugen, sollte hartes Training ausgesetzt werden, es gibt Alternativen, wie zum Beispiel Schwimmen oder Radfahren, um einige Zeit zu überbrücken.

Diejenigen, die einen akuten Schmerz im Schienbein verspüren, sollten sich mit einem Kühl Akku oder Eisbeutel weiterhelfen. In der Regel reichen zehn Minuten vollkommen aus, um den Schmerz abklingen zu lassen. In einigen Fällen kann auch eine lokale Massage Linderung bringen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Taubheitsgefühl am Schienbein - Therapie und Behandlung

Taubheitsgefühl Schienbein – Mögliche Ursachen, Begleitsymptome und Behandlungsmöglichkeiten

Taubheitsgefühl am Schienbein - Therapie und BehandlungViele Personen leiden unter einem Taubheitsgefühl oder einer sogenannten Parästhesie im Schienbein. Dieses kann gelegentlich oder aber dauerhaft auftreten. Es muss nicht immer eine ernste Ursache haben, es kann aber durchaus sein.

Bei einem Taubheitsgefühl kann sich die Haut des Betroffenen pelzig anfühlen. Nicht selten gehen die Beschwerden mit einem Kribbeln oder Jucken konform. Verantwortlich für ein Taubheitsgefühl kann eine Schienbeinprellung sein. Ärzte vermuten, dass sich bei einem Taubheitsgefühl Schienbein um eine Störung der myelinisierten  Nervenfaser-Endaufzweigungen handelt.

Ursache

Es kann aber genauso gut eine Schädigung der Bahnen im Zentralnervensystem sein. Risikofaktoren sind hierbei, eine Nierenfunktionsstörung, unterschiedliche Infektionskrankheiten oder eine erbliche Veranlagung.

Ein Taubheitsgefühl im Schienbein kann als Nebenwirkung von einem Medikament auftreten, hier sind es zum Beispiel Topiramat, Oxaliplatin, Buspiron oder Mirtazazin, die das Gefühl auslösen könnten. Das Taubheitsgefühl äußert sich auch, bei beginnender Multipler Sklerose.
Andere Möglichkeiten für die Ursache liegen in einem Tumor, einer Minderdurchblutung infolge einer Ischämie oder einer Nervenerkrankung. Das Taubheitsgefühl Schienbein kann eine Drucksensibilität der Haut herabsetzen. In wenigen Fällen kann es zu einer motorischen Störung kommen, wobei es auch durch eine unzureichende Durchblutung ausgelöst werden kann.

Mögliche Diagnosen

  • Der Arzt diagnostiziert eine Parästhesie (griechisch für Neben-Wahrnehmung)
  • Bei herabgesetzten Druck – und Berührungsempfinden wird von einer taktilen Hypästhesie gesprochen
  • Bei einer Thermhypästhesie sind Wärme – und Kälteempfinden gestört
  • Hypalgesie ist reduzierte Schmerzempfindlichkeit
  • Eine Anästhesie ist ein vollständiger Sensibilitätsausfall
  • Bei einem peripher gestörten Nervensystem wird von einer Polyneuropathie gesprochen
  • Bei einer Ischämie wird die Durchblutung ganz oder aber teilweise beeinträchtigt

Betroffene, die ein länger anhaltendes Taubheitsgefühl im Schienbein verspüren, sollten unbedingt einen Arzt konsultieren. Die Ursache muss abgeklärt werden, wobei dieses langwierig und komplex sein kann. Eine Therapie richtet sich auf jeden Fall nach der Ursache.

Ein Taubheitsgefühl am Schienbein kann ebenso auf einen Bandscheibenvorfall in Höhe des L5 und L4 Rückenmarkssegments sein. Allerdings tritt hierbei das Taubheitsgefühl nicht isoliert am Schienbein auf, sondern erstreckt sich in der Regel auf das gesamte Bein.

Weitere Ursachen

Entsprechende Beschwerden sind auch bei Diabetes oder Morbus Parkinson auszumachen. Ein Arzt kann relativ einfach ausmachen, um welche Ursache es sich handelt, hierzu sind die Beschreibung der Symptome, die Intensität und weitere Angaben erforderlich. Hinzu kommen ergänzende Blutuntersuchungen, die einen Hinweis auf einen entzündlichen Prozess im Körper geben können.

Oftmals tritt ein Taubheitsgefühl im Schienbein auch nach einer Kreuzband OP auf. Um eine geeignete Therapie zu finden, muss abgeklärt werden, ob es sich um ein Taubheitsgefühl Schienbein oder ein Taubheitsgefühl Schienbein Fuß handelt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Schienbein gebrochen - Therapie und Symptome beim Haarriss

Schienbein angebrochen – Haarriss der Tibia – Symptome, Therapie & Folgen

Schienbein gebrochen - Therapie und Symptome beim HaarrissWird der Schienbeinknochen nur leicht angebrochen, so spricht man von einem Haarriss der Tibia. Diese Teilfraktur kann durch äußere Gewalteinwirkungen und Unfälle entstehen. Aber auch überhartes, belastungsintensives Training im Sport können zu einer Stressfraktor der Tibia führen. Gerne werden die feinen Haarrisse im Schienbein auch als Stressfraktur oder Ermüdungsbruch bezeichnet. Da das betroffene Knochenareal bei einem Haarriss stark begrenzt ist, fällt die Diagnose zunächst recht schwer. Erst Röntgen-Aufnahmen sowie MRT-Bilder geben hunderprozentige Gewissheit. Wird das angebrochene Schienbein früh und korrekt behandelt, heilt die Verletzung in der Regel binnen weniger Wochen vollständig aus.

Symptome und Anzeichen für einen Haarriss im Schienbein

Kennzeichnende Symptome für ein Schienbein, welches angebrochen ist, sind leichte bis mittlere Druckschmerzen am Knochen. Diese dumpfen Schmerzen treten ausschließlich bei Belastung des Beines auf – in der Ruheposition, etwa im Liegen, verklingen die Schmerzen rasch und vollständig. Dazu ist das betroffene Areal der Teilfraktur angeschwollen, teils errötet. Die Schmerzen treten direkt proportional mit der Belastung des Schienbeins auf. Je mehr Gewicht auf das betroffene Bein lagert, desto stärker werden die Schmerzen am Haarriss.

Behandlung und Therapie

Zunächst einmal muss der Haarriss zweifelsfrei diagnostiziert und in seiner Schwere eruiert werden. Insbesondere eine Abgrenzung zu muskulären Verletzungen sowie zu einer Schienbeinprellung muss anhand von MRT und/oder Röntgen-Aufnahmen erfolgen. Anschließend sollte möglichst zeitnah mit der Behandlung des angebrochenen Schienbeins begonnen werden – dann sind die Chancen auf eine erfolgreiche, schnelle Therapie des Haarriss am größten.

In der Regel reicht bei einem Tibia Haarriss eine Ruhigstellung des Beines für vier Wochen bereits aus. Mit der Hilfe von Verbänden oder Schienen kann diese Ruhephase unterstützt werden. Keinesfalls sollten Sie mit einem angebrochenen Schienbein laufen, Fußball spielen oder irgendeine andere körperintensive Sportart ausüben. Auch wenn Sie durch das angebrochene Schienbein keine Schmerzen verspüren, so ist die Ruhigstellung einzuhalten.
Ist der Bruch komplex oder sehr tief, so muss unter Umständen eine Operation erfolgen. Bei einer operativen Therapie kommen am Schienbein gewöhnlich Schrauben und dünne Metallplatten zum Einsatz, um die Stabilität zu erhöhen.

Folgen und Ausblick

Ein Haarriss der Tibia heilt bei früher Erkennung in der Regel ohne Komplikationen oder Folgeschäden aus. Normalerweise kann das Bein nach wenigen Wochen wieder normal belastet werden. Nach rund zwei Monaten kann auch wieder mit dem Sport begonnen werden. In jedem Fall sollten Patienten die vom Arzt verordnete Ruhigstellung über die komplette Zeit einhalten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Schmerzen am angebrochenen Schienbein zurückkommen und sich der Bruch verkompliziert, was eine operative Behandlung notwendig machen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
juckendes Schienbein - Ursachen und Therapie

Juckende Schienbeine – Juckreiz am Schienbein (Paraesthesie)

juckendes Schienbein - Ursachen und TherapieOftmals sind juckende Schienbeine ein Zeichen von trockener Haut, wie sie im Winter durch trockene Heizungsluft, nach einer Rasur oder nach dem Duschen vorkommen kann – es gibt aber auch Zustände, die unangenehm sein können, wie zum Beispiel Parästhesie. Dabei handelt es sich um eine Fehlwahrnehmung des Körpers, die für Betroffene eine Zerreißprobe im Alltag darstellen kann. Was genau Parästhesie bedeutet und was Sie gegen Juckreiz am Schienbein tun können, erfahren Sie nachfolgend.

Wie entsteht eine Parästhesie?

Die Parästhesie kann durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden. Spezialisten sprechen hier von neurologischen oder psychosomatischen Störungen, bei denen keine äußeren Einwirkungen maßgeblich sind. Es handelt sich im Wesentlichen um eine Empfindungsstörung. Dabei empfinden Patienten oftmals

  • ein allgemeines Unwohlsein
  • Krämpfe
  • Zittern
  • Hyperästhesie (Empfindlichkeit der Sinnesreize)
  • Juckreiz (Pruritus)

und noch viel mehr. Zumeist mündet die Parästhesie über kurz oder lang in eine ärztliche Behandlung.

Was kann noch für juckende Schienbeine verantwortlich sein?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die einen Juckreiz am Schienbein verursachen können. So können Personen, die an Diabetes erkrankt sind und unter schlechten Blutzuckerwerten leiden, Juckreiz am ganzen Körper und somit auch an den Schienbeinen erfahren. Aber auch eine Schwangerschaft, die Heiz-Saison im Winter oder nach der Rasur können maßgeblich sein. Während nach der Enthaarung manchmal ein Ausschlag erkennbar ist, zeigen sich in anderen Fällen lediglich Rötungen und trockene Hautpartien. Dieser Juckreiz kann zuweilen recht unangenehm sein, sodass Betroffene unbedingt was tun sollten, um das Jucken zu lindern.

Wie kann ich den Juckreiz stoppen?

Je nach Ursache der Reizung lassen sich unterschiedliche Therapien und Maßnahmen anwenden.

Ursache

Therapiemaßnahme

Parästhesie Medikamentöse Behandlung, Homöopathie
Schwangerschaft Ölbäder, Auftragen von Salben
Rasur Auftragen einer kühlen Creme
Diabetes Stoffwechseleinstellung verbessern
Wintersaison Auftragen von Creme, Bewegung an frischer

Luft, Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erhöhen

Nach dem Duschen Haut durch Creme mit Feuchtigkeit versorgen

Ob Nesselsucht, Neurodermitis, Parästhesie oder Diabetes – der Juckreiz am Schienbein kann viele verschiedene Gründe haben. Wichtig ist, dass der Juckreiz im Auge behalten wird. Können Sie ihn nicht selbst stillen, sollten Sie auf jeden Fall ärztlichen Rat in Anspruch nehmen. Stecken psychische Probleme hinter dem Juckreiz, so können Spezialisten weiterhelfen.



Ist trockene Haut die Ursache allen Übels, so kann neben trockener Raumluft auch falsche Hygiene maßgeblich sein. Achten Sie beim Kauf von Pflegeprodukten auf die Inhaltsstoffe. Verzichten Sie eher auf parfümierte Cremes und verwenden Sie besser säureneutrale Produkte. Auch der Flüssigkeitshaushalt sollte stimmen – vergessen Sie daher niemals, jeden Tag ausreichend zu trinken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...