Juckende Brustwarze einer Frau

Juckende Brustwarzen – Ursachen, Gründe und Hintergrundinfos

Juckende Brustwarze einer FrauJuckende Brustwarzen werden vor allem als ein sehr unangenehmes Problem von den Patienten wahrgenommen. In der Regel ist davon eher eine Frau betroffen als ein Mann. Natürlich kommen juckende Brustwarzen auch beim Mann vor, aber da sie meist eine Begleiterscheinung einer Schwangerschaft darstellen, scheidet dies beim Mann aus. Bei Männern kann es ja bekanntlich keine Schwangerschaft geben. Obwohl sie als zentrale Mündung der Milchdrüsen in der Brustwarze ein unverkennbares Merkmal in der Anatomie bei Männern und Frauen sind, leiden bevorzugt Frauen darunter. Juckende Brustwarzen kann eine Brust betreffen, aber auch beidseitig vorkommen. Es lässt sich daraus auch kein konkretes Krankheitsbild ableiten und somit stellt es auch für die medizinische Diagnose keinen Unterschied dar, ob es beidseitig vorkommt oder einseitig festgestellt wird.

Ursachen für juckende Brustwarzen

Es gibt verschiedene Ursachen für juckende Brustwarzen. Eingangs wurde bereits erwähnt, dass sich juckende Brustwarzen meist mit der Schwangerschaft einstellen und eine Ursache dafür sein können. Eigentlich findet sich auch ein auffällig hohes Maß des Auftretens nach dem Eisprung. Aber nicht nur mit dem Eisprung stehen juckende Brustwarzen in ursächlichen Zusammenhang, sondern auch mit der Zeit nach der Schwangerschaft. Beim Stillen des Babys kommt es sehr häufig auch zu stechenden Schmerzen in der Brust während oder beim Stillen. Ebenso wird eine Verfärbung (rosa oder rot) sehr oft beobachtet. Neben den juckende Brustwarzen kann auch ein Brennen beobachtet werden. Jedenfalls können juckende Brustwarzen auch ein Anzeichen Geburt sein.

Juckende Brustwarzen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft

Es gibt natürlich verschiedene Anzeichen Geburt, wobei juckende oder brennende Brustwarzen ein weiteres Indiz für eine Schwangerschaft sein können. Juckende Brustwarzen sind vor allem für schwangere Frauen oft ein lästiges Symptom. Allerdings muss das Jucken nicht zwingend im Rahmen einer Schwangerschaft auftreten. Lesen Sie in diesem Beitrag alle Einzelheiten zu möglichen Ursachen für Juckreiz im Bereich der Brustwarzen und wie sich die Beschwerde behandeln lässt. Als Ursache kommt auch Diabetes in Betracht. Häufig leiden Diabetes Patienten unter juckende Brustwarzen. Selbst durch Pille kann es zu juckende Brustwarzen kommen. Durch Pille werden Wassereinlagerungen gebildet, die einen Schmerz in der Brust verursachen können

Welche Behandlung für juckende Brustwarzen wird empfohlen?

Um die passende Behandlung zu finden, ist zunächst die Ursache zu klären. Zur Behandlung kann zum Beispiel eine einfache Creme dienen, wenn es sich „nur“ um ein Symptom aufgrund einer Schwangerschaft (zum Beispiel beim Stillen) handelt. Eine Creme kann auch eine Schwellung oder Verfärbung der Brustwarzen reduzieren. Wo aber die Ursache eine andere ist, wird eine Creme alleine nicht viel bewirken. Wenn sich zum Beispiel beim Stillen überschüssige Milchflüssigkeit in den Brustwarzen angesammelt hat, dann kann man diese abpumpen. Durch das Abpumpen wird den Brustwarzen Druck entzogen und dadurch nimmt auch das brennende Gefühl wiederum ab. Wie bereits gesagt, muss auch immer die Ursache ausgeschlossen werden. So könnte der Hautarzt etwa eine Neurodermitis feststellen. Hier sieht die Behandlung natürlich völlig unterschiedlich aus. Ebenso verhält es sich bei einer Pilzinfektion. Vermutlich wird der Arzt in diesem Fall eine Kombination aus Creme und Antibiotika verschreiben. Die Pilzinfektion führt in der Regel zu einer Entzündung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen. Durchschnitt: 4,95 von 5)
Loading...