Unnormale Stuhlfarbe – zum Arzt gehen

Abnorme Stuhlfarbe – zum Arzt gehen?

Unnormale Stuhlfarbe – zum Arzt gehenHaben Sie sich eigentlich mal Gedanken darüber gemacht, was Ihre Stuhlfarbe zu bedeuten hat? Jeder Stuhl hat eigentlich immer dieselbe Farbe, aber im Krankheitsfall kann es passieren, dass sich die Stuhlfarbe verändert. Was normal ist und nicht, müssen Sie aus diesem Anlass unbedingt wissen. Denn nur dann, wenn Sie die Stuhlfarbenkarte kennen, verstehen Sie die Bedeutung und können selber einschätzen, ob Ihr Stuhlgang gerade normal ist oder sogar besorgniserregend ist. Möchten Sie mal einen Blick auf die Farben des Stuhlgangs werfen?

Stuhlfarbenkarte im Überblick

Sie kennen die Stuhlfarben nicht, die möglich sind? Glauben Sie, dass der Stuhl nur bräunlich zwischen hell- und dunkelbraun unterschieden wird? Das stimmt nicht, denn auch rot oder orange sowie grau und schwarz können als Farbe auftreten. Natürlich haben Sie Recht damit, wenn Sie sagen, rot, orange, schwarz, grau, grün oder gelb klingt als Stuhlfarbe nicht gut. Doch alles hat seine ganz eigene Bedeutung und Ursache, sodass Sie ruhig mal nach der Stuhlfarben Karte darauf schauen sollte, welche Ursachen sowie Begründungen für den Farbwechsel verantwortlich sein können.

Bedeutungen für die Farbwechsel des Stuhls

Ein roter Stuhl ist weder bei einem Erwachsenen noch bei einem Baby als normal zu werten. Wer nicht gerade rote Beete, roten Wein oder andere rote Lebensmittel mit Verfärbungsgarantie zu sich genommen hat, der muss zum Arzt gehen, weil das rote Erscheinungsbild auch Blut darstellen kann.

Wenn Sie an einem schwarzen Kot leiden, müssen Sie schauen, ob Beeren oder Eisenprodukte zu sich genommen wurden, weil dann lässt sich die leichte Verfärbung erklären. Wenn nicht, suchen Sie lieber einen Arzt auf.

Gelber Stuhl kann durch Milchprodukte und Antibiotika aufgerufen werden. Wenn der Stuhlgang mehre als 1 bis 2 Wochen anhält, sollten Sie mit einem Facharzt sprechen, um Gallenprobleme sowie Probleme mit der Bauchspeicheldrüse ausschließen zu können.

Grüner Stuhlgang kommt beim Genuss von Spinat, Kohlarten und bakterieller Infektionen wie Salmonellen auf. Haben Sie nichts grünes wie Kohl und Spinat zu sich genommen? Dann bitte sofort zu einem Arzt gehen.

Oranger Kot ist komplett unbedenklich, weil dieser nur bei dem Genuss von Karotten auftritt.

Bei einigen Stuhlfarben ist ein Arzt aufzusuchen

Wie Sie schnell sehen, gibt es unterschiedliche Stuhlfarben und die Begründungen sind ebenso variable. Deswegen macht es Sinn, dass Sie sich die Stuhlfarbe genauer anschauen und nachsehen, ob Alkohol oder Antibiotika die Begründung sein kann, wieso Ihr Stuhl sich farblich verändert hat. So können Sie sofort feststellen, ob Ihr Stuhl sich durch die Farbe und das Essen verändert hat oder nicht. Wenn nicht, dann gibt es durchaus eine Begründung, wieso Sie mal zu einem Arzt müssen. Dann können erhebliche Krankheitserreger oder eine leichte Erkältung ausschließen können.

Die Stuhlfarbe ist auf jeden Fall das erste Indiz dafür, ob Sie krank sind oder gesund. Denn gewisse Lebensmittel haben die Eigenschaft, dass sie ihren Stuhl verändern können und wenn das so ist, müssen Sie natürlich keinerlei Sorge haben, dass etwas passiert ist. Sollten Sie jedoch keinen Grund vorfinden, wieso Ihr Stuhlfarbe sich verändert hat, dann bitte suchen Sie sofort den Hausarzt auf. Am besten 12 Stunden vorher nichts essen und 6 Stunden vorher nichts mehr trinken, damit Sie direkt beim ersten Besuch eine Stuhlprobe abgeben können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (443 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...