Mann auf Toilette hat schwarzen Stuhlgang

Schwarzer Stuhlgang – Ursachen und Behandlung

Mann auf Toilette hat schwarzen StuhlgangSchwarzer Stuhlgang entsteht aus unterschiedlichen Gründen. Er kann daher eine schwarze Farbe annehmen und muss nicht unbedingt zur Beunruhigung führen. In der Regel gibt es eine harmlose Ursache für einen schwarzen Stuhlgang. Dadurch lassen sich daher in der Regel als Ursache keine schwerwiegenden Erkrankungen ableiten. Schwarzer Stuhlgang kann zum Beispiel durch den Konsum von viel Cola oder Rotwein (oder beides gemischt) entstehen. Beim Baby kommt schwarzer Stuhlgang sehr häufig vor. Grundsätzlich gibt es keinen Grund zu großer Besorgnis beim Baby, denn der Neugeborenen-Stuhl, auch Mekonium oder Kindspech genannt, ergibt sich aus einer Mischung aus Fruchtwasser und Hautzellen was sehr oft zur ungewöhnlichen Färbung beiträgt.

Wenn Sie beunruhigt sind, dann lassen sie ihn am besten im Labor untersuchen. Durch die Aufnahme von Eisen (in Tablettenform) oder auch eine erhöhte Aufnahme von Lebensmittel, welche Eisen enthalten, kommt es gewöhnlich zu einer schwarzen Färbung des Stuhls. Die Färbung ist ein ganz gewöhnlicher Vorgang und sollte nicht beunruhigen. Für gewöhnlich vergeht die Färbung auch sehr rasch wieder. Beim sogenannten Kindspech kommt schwarzer Stuhl auch noch beim Kind vor. Auch diese Entwicklung ist nicht Grund für Besorgnis.

Schwarzen Stuhlgang beim Baby und Kind ernst nehmen

Wie beim Baby kann es auch beim Kind zu einer schwarzen Färbung des Stuhlgangs kommen. Nach OP kann es auch zu einer Verfärbung des Stuhls kommen. Insbesondere nach OP von Magen- und Darmerkrankungen (zum Beispiel beim Magenbypass) ist dies sehr häufig zu beobachten. Beim Kleinkind kommt es sehr oft zu einer Verfärbung des Stuhls. Dies lässt sich bereits dadurch begründen, dass sehr viel Fruchtwasser beim Kleinkind bei der Ausscheidung ausgeschieden wird. Ursachen können zum Beispiel bestimmte Magen-Darmviren sein. Ebenso kann ein verabreichtes Medikament (Eisentabletten) die Ursache dafür sein.

Wann kommt schwarzer Stuhlgang vor?

In der Schwangerschaft kann es schon alleine deshalb zu einer Verfärbung des Stuhls kommen, weil man unregelmäßig und viel isst. So zum Beispiel lösen bestimmte Nahrungsmittel wie etwa Cola oder Heidelbeeren einen schwarzen Stuhlgang aus. Natürlich ist es in der Schwangerschaft immer gut, wenn man die genaue Ursache durch den Arzt feststellen lässt. Wenn der Stuhl mit Blut ausgeschieden wird, sollte der Arzt aufgesucht werden. Vor allem schwarzer Stuhlgang mit Blut weist auf Erkrankungen aus dem Darm hin. Man sollte daher ernste Erkrankungen wie Darmkrebs ausschließen lassen.

Eisentabletten eine häufige Erklärung

Durch Eisentabletten färbt sich der Stuhl in der Regel schwarz. Dies ist kein Grund zur Besorgnis und liegt in der Natur der Sache. Durch Eisentabletten wird die schwarze Färbung, aber nicht durchgehend vorkommen denn in den meisten Fällen vergeht sie ohnedies nach etwa einer Woche wieder. Durch Spinat hervorgerufener schwarzer Stuhlgang ist ganz natürlich. Durch Spinat nimmt der Körper sehr viel Eisen auf, was seinerseits bereits eine schwarze Färbung des Stuhls verursacht. Aber nicht nur durch Spinat verfärbt sich der Stuhl schwarz, sondern auch durch Kaffee. Durch Kaffee färbt sich der Stuhl schwarz. Besonders dann, wenn sehr viel Kaffee auf nüchternen Magen eingenommen wird, kommt es zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Ebenso kann der gleiche Effekt durch Medikamente erfolgen. An erster Stelle stehen hier natürlich Eisentabletten. Durch Medikamente können aber auch andere Effekte im Körper hervorgerufen werden.

Entzündungen als Auslöser für schwarzen Stuhlgang und Folgewirkungen

Bei Colitis ulcerosa ist der Darm durch Bakterien entzündet. Es handelt es sich dabei in den meisten Fällen bei Colitis ulcerosa um eine chronische Entzündung. Dabei wird das Blut von den Darmbakterien zersetzt und verfärbt den Stuhl dabei schwarz. Eine Blutung aus den oberen Darmabschnitten kann mit der Bauchspeicheldrüse in Zusammenhang stehen und den Stuhl schwarz färben. Mit der Bauchspeicheldrüse kann auch ein Mangel an Pankreassekret (Bauchspeicheldrüsenflüssigkeit) zusammenwirken, welche ebenso den Stuhl schwarz färben kann. Hier ist eine schwerwiegende Erkrankung durch den Arzt auszuschließen. Schwarzer Stuhlgang kann auch mit Durchfall einhergehen. Der Durchfall kann durch eine schlechte Ernährung hervorgerufen werden oder durch schwerwiegendere Erkrankungen hervorgerufen werden. Jedenfalls ist abzuklären, ob etwa eine Entzündung der Speiseröhre oder Tumore vorliegen, wenn der Durchfall länger anhält.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...