Schüttelfrost ohne Fieber – warum

Schüttelfrost ohne Fieber – warum?

Schüttelfrost ohne Fieber – warumFebris Undularis ist die fachliche Bezeichnung für den klassischen Schüttelfrost. Schüttelfrost ohne weitere Symptome wie Fieber kann trotzdem ein Vorbote einer Erkältung sein. Schüttelfrost und Schwitzen können ebenfalls dafür stehen, dass hier bereits die Erkältung eine Vorerscheinung ist oder sich langsam bemerkbar macht. Deswegen ist Schüttelfrost ohne Fieber zwar durchaus auch mit harmlosen Ursachen zu erklären, aber kann auch als Vorbote für Erkältungen erwähnt werden, sodass Sie schauen sollten, welche Ursachen es gibt, welche Therapie oder mögliche Behandlung empfehlenswert ist. Schließlich mögen Sie wahrscheinlich keinen Schüttelfrost und wollen bloß nicht erkältet werden.

Ursachen für Schüttelfrost ohne Fieber

Ohne weitere Symptome haben Sie Schüttelfrost? Kann es sein, dass Sie krank werden in Form einer einfachen Erkältung? Viren, Parasiten oder Infektionen sind in aller Regel die Begründung, wieso Sie unter Schüttelfrost ohne Schnupfen und Husten leiden. Auch eine Grippe macht sich ohne Begleiterscheinungen hin und wieder bemerkbar. Ohne Erkältung Kleinkind und Schüttelfrost? Da muss schon etwas mehr Vorsicht geboten werden, weil es mit Schwitzen zur Temperaturenschwankung im Körper kommen kann, die gefährlich bei einem Kind sein kann. Ursachen sind somit Vorboten einer infektiösen Krankheit, Erkältung, Grippe, Lugen- und Mandelentzündung, einer Nierenbeckenentzündung oder Wanderrose.

Symptomatiken die Schüttelfrost ohne Fieber beschreiben

Sie haben Schüttelfrost ohne Fieber und ohne Beschwerden? Geht es um Schüttelfrost ohne Symptome Kind? Hat sich Ihr Kind vielleicht verletzt und ein Finger schwillt an oder ein bläulicher Streifen ist zu Erkennen? Dann wäre sogar eine Blutvergiftung möglich. Die Symptome von Schüttelfrost ohne Beschwerden und ohne Begleiterscheinungen können Schmerzen, Schwitzen oder später Fieber sein. Selbst Husten und Schnupfen oder Halsschmerzen, Nierenschmerzen und alle grippeähnlichen Symptome können hier auftreten. Darauf gilt es zu achten, um bei den Symptomen für Schüttelfrost ohne Erkältung Kind, oder ohne Symptome Kind sowie beim Erwachsenen auftreten, kann.

Behandlung von Schüttelfrost ohne Fieber

Wenn Sie Schüttelfrost ohne weitere Symptome haben, kann es sein, dass Sie trotzdem krank werden. Es kann sogar eine Lungenentzündung auf dem Weg sein, aber vielleicht kommt die Grippe oder Erkältung nicht durch? Hier wären Gripostat oder andere nicht verschreibungspflichtige Medikamente sowie der Besuch beim Arzt durchaus sinnvoll, um die bevorstehende Erkältung zu vermeiden.

Therapie von Schüttelfrost

Die Therapie bei Wundkrämpfe, einer Blutvergiftung und Wanderrose entscheidet Ihr Facharzt. Deswegen ist es hier umso wichtiger, bei Schüttelfrost ohne Fieber und den Verdacht auf Blutvergiftung & Co sofort den Arzt aufzusuchen, weil hier ein Facharzt notwendig ist. Dieser entscheidet, wie die Therapie vonstattengehen soll und muss schauen, wie krank Sie wirklich sind, ob es nur eine Erkältung ist oder mehr.

Schüttelfrost ohne Fieber könnte für mehrere Ursachen stehen sowie für viele Symptome. Am Ende zählt, was Sie wirklich haben. Meist kann jedoch angemerkt werden, dass eine harmlose Krankheit im Gange ist und Ihnen ist der Schüttelfrost zuteilgeworden, weil der Körper sich langsam bemerkbar macht. Meist kommt die Grippe und mehr ins Spiel, welche sich durch Schüttelfrost bemerkbar macht. Wenn Sie an Schüttelfrost leiden, dann schauen Sie mal, was möglicherweise der Grund sein kann und Sie womöglich schnell eine Hilfelösung finden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (83 Bewertungen. Durchschnitt: 4,04 von 5)
Loading...