Schulterbruch – Ursachen, Symptome, Behandlung und Heilung

Sie hatten noch nie einen Schulterbruch und können es sich nicht vorstellen, wie man sich die Schulter brechen kann? Sie werden erstaunt sein, wie einfach oder manchmal auch vollkommen kompliziert ein solcher Bruch an der Schulter verlaufen kann. Fakt ist, es kann durch leichte bis schwere Stürze auftreten und ist äußerst schmerzhaft, weil der Bewegungsapparat durch die Schulter deutlich eingeschränkt ist. Aus diesem Anlass wäre es doch ganz hilfreich oder was denken Sie, wenn Sie sich mit einem Schulterbruch in Ruhe auseinandersetzen, die Symptome, Ursachen und Behandlung kennen lernen. Schließlich vergeht einige Zeit in der Heilungsdauer und das sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Ursachen für einen Schulterbruch

Die Ursachen für eine Schulterfraktur können äußerst vielseitig sein und sind schwer zu pauschalisieren. Ein einfacher Sturz ohne Schutz und Reflexe vor dem Aufprall direkt auf die Schulter kann schon der Grund sein, wieso sie gebrochen ist. Stürze aus einer deutlichen Höhe von 3 Metern aufwärts wie von einem Pferd, einem Vordach, einem Sprungbrett & Co können ebenfalls die Ursache dafür sein, dass die Schulter gebrochen ist. Möglichkeiten gibt es erheblich viele, wieso ein Schulterbruch zustande kommt, sodass es schwer wird, alle möglichen Begründungen für einen Bruch zu erwähnen. Es muss, das ist Fakt, einen starken Aufprall oder Schlagwirkung sein, weil die Schulter robuster ist, als Arme, Beine oder gar die Nase.

Symptome eines Schulterbruchs

Ein Schulterbruch, egal ob Schulterpfanne oder das gesamte Schultergelenk betroffen ist, wird Sie mit Schmerzen plagen. Der Bruch ist äußerst schmerzhaft, weil jegliche Bewegungen wehtun und stark schmerzen werden. Eigentlich so stark, dass Sie eine Behandlung wünschen und es vermeiden, die Seite des Arms und der Schulter überhaupt zu bewegen.

Die Behandlung des Schulterbruchs

Nach der Diagnose Schulterbruch geht für viele die Heilung weiter, weil nur ein Facharzt die Diagnose stellen kann, sodass hier davon auszugehen ist, dass der heilende Prozess jetzt beginnt. In den meisten Fällen ist eine Operation notwendig, um die Fehlstellung des Schultergelenks zu fixieren und wieder in alter Form zu bringen. Via Fäden, Drähte, Platten und Schrauben erfolgt die Fixierung, welche für die Behandlung des Schulterbruchs notwendig ist. Je nach modernen Technik der gewünschten Klinik ist eine Chirurgie mit klassischer offener Operation notwendig oder eine moderne Schlüsselloch Chirurgie, wo der Aufwand zwar für Fachärzte etwas höher ist, aber der Zeitraum und Kostenfaktor der OP geringer.

Die Heilung des Schultersbruchs

Da in den meisten Fällen einer Schulterfraktur eine Operation notwendig ist, hält ein Heilungsprozess natürlich an. Im Schnitt kann mit einem Zeitraum von bis zu 6 Wochen gerechnet werden, um den Bewegungsapparat schmerzfrei bewegen zu können. In dieser Zeit folgen natürlich kontrollierende Besuche beim Fach- und Hausarzt zugleich, sodass sich der Prozess auch im schlimmsten Fall noch um 2 Wochen nach hinten verschieben kann oder bei guter Genesung etwas früher für bevorstehende Einsätze beansprucht werden kann.

Einen Schulterbruch werden Sie nicht so leicht auskurieren, wie eine Fraktur an einer anderen Stelle. Leicht zu schultern ist der Bruch wahrlich nicht, weil er äußerst schmerzhaft ist und Betroffene immer vermeiden, sich zu bewegen. So erkennen Sie zudem schnell, ob nach einem Sturz ein Bruch vorhanden ist oder nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen. Durchschnitt: 4,93 von 5)
Loading...