Wenn Ihr Lendenwirbel gebrochen ist

Wenn Ihr Lendenwirbel gebrochen ist

Wenn Ihr Lendenwirbel gebrochen istEs schließt sich am zwölften Wirbel der Brust der Lendenwirbel ein. Dieser ist am Gesäß direkt mit dem Kreuzbein verbunden. Insgesamt hat der Lendenwirbel fünf Wirbel aufzuweisen, die gleichzeitig an der Lendenwirbelsäule mit dem Kreuzband-Knick verbunden sind, das sogenannte Lenden-Kreuzband-Knick. Wussten Sie eigentlich, dass ein Lendenwirbelbruch wirklich an allen Lendenwirbeln auftreten kann? Eines ist im Übrigen auch sicher, es wird schmerzlich, wenn der Lendenwirbel gebrochen ist und genau so wie die vielen Lendenwirbel, die Sie sich brechen können, sind auch die Ursachen variable. Wir finden, dass es daher Sinn macht, dass wir einmal gemeinsam schauen, wann ein Lendenwirbelbruch begünstigt wird, damit Sie vielleicht wissen, wo Sie aufpassen müssen oder falls Sie die Vermutung haben, sich den Lendenwirbel gebrochen zu haben, welche Symptome es gibt.

Ursachen für einen Lendenwirbelbruch

In den meisten Fällen kommt ein Lendenwirbelbruch nicht einfach so zustande. Das war Ihnen wahrscheinlich klar oder? Bei einer falschen Bewegung kann es jedoch beim Sport oder Dehnen schon vorkommen, dass sich ein Lendenwirbel bricht und das ist gar nicht so schön. Ein Autounfall ist ebenfalls ein großes Ereignis, welches für einen Lendenwirbelbruch stehen kann. Im Alter kann es selbstverständlich noch viel schneller gehen, dass durch ein Sturz der Lendenwirbelbruch auftritt und da braucht es also kein Autounfall mehr. Ein Sturz, falsche Bewegung oder falsches Dehnen sowie Sport können die Begründung sein, wieso Sie einen Lendenwirbelbruch erleiden.

Symptome eines Lendenwirbelbruchs

Die Symptome bei einem Lendenwirbelbruch sind schon eindeutig. Es tut unglaublich ziehen und wahrscheinlich ist, dass Sie für einige Wochen arbeitsunfähig geschrieben werden. Meist um die 4 bis 8 Wochen, je nach schwere des Lendenwirbelbruchs. Autofahren sollten sie aufgrund von Ruckeln beim Fahren, eintönige Bewegungsmangel und Hindernissen sowie der Gefahr eines Unfalls vermeiden. Schmerzen treten meist sehr plötzlich und intensiv auf. Bei Osteoporose ist auch eindeutig, wieso die Symptome sehr unangenehm werden. Schmerzen, ziehen und stechen kommt vor, wenn es um den Lendenwirbelbruch geht.

Behandlung und Therapie, wenn Ihr Lendenwirbel gebrochen ist

Eine Bandage mit Salbe könnte der erste Weg sein, den ein Arzt geht, um Ihren Lendenwirbelbruch einer Behandlung zu unterziehen. Doch auch eine Physiotherapie sowie viel Wärme ist hier zu empfehlen, damit die Therapie erfolgreich Ihre Schmerzen vermindern kann. Alte Menschen müssen oftmals auch operativ behandelt werden, aber das kann auch Ihnen als junger Mensch passieren, wenn Sie einen schweren Lendenwirbelbruch haben oder bei Kindern, die von der Geburt an einen Lendenwirbelbruch aufweisen.

Nicht nur im Alter tritt schnell ein Lendenwirbelbruch ein, sondern kann auch bei Kindern der Lendenwirbelbruch schnell auftreten. Manch ein Säugling kommt mit einem solchen Bruch auf die Welt und das ist natürlich schmerzhaft. Eine OP kann die notwendigste Therapie und Behandlung sein, aber das ist wie immer kein muss. Alte Menschen sind in aller Regel häufig von einem Lendenwirbelbruch betroffen, weil sie durch ihren körperlichen Verschleiß häufig fallen und eine falsche Bewegung einen Bruch bekommen. Sie werden jedoch schnell merken, wieso es weh tut und dürfen keine Zeit verstreichen lassen. Gehen Sie schnell zum Arzt und lassen den Lendenwirbelbruch behandeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (614 Bewertungen. Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...