Fäden im Urin – was kann das bedeuten

Fäden im Urin – was kann das bedeuten?

Fäden im Urin – was kann das bedeutenDer Urin kann viele Farben annehmen und ist ein großes Indiz dafür, ob Sie gesund sind, erkrankt sind oder möglicherweise auch eine Erkältung bevorsteht. Sogar für Frauen ist vor Periode eindeutig, dass diese im Anmarsch ist, weil sich der Geruch des Urins meist verändert. Doch, was ist, wenn Sie Fäden im Urin finden? Haben Sie davon überhaupt mal etwas mitbekommen, dass so was möglich ist? Wenn nicht, dann wundern Sie sich bitte nicht, denn viele wissen nicht, was das bedeutet, ob sie Sorge haben müssen oder gar Angst. Fäden im Urin können sehr harmlos sein und missinterpretiert werden, aber es kann auch sein, dass es etwas ernsteres ist und deswegen möchten wir Sie unbedingt informieren, was das bedeutet.

Ursache für Fäden im Urin

Insbesondere Frauen vor Periode haben das Gefühl, dass sie weiße Fäden im Urin sehen. Meist handelt es sich um eine hormonelle Veränderung durch den Eisprung, sodass es vollkommen normal ist und keine Sorgen bereiten sollte. Bei Männern kann es auch neben Sperma Eiweiß sein, da muss genauer geschaut werden in welchem Zusammenhang sich die Fäden im Urin aufzeigen. Weiße Fäden können immer ein Anzeichen dafür sein, dass es sich um Eiweiß handelt, aber wenn es rote Fäden sind, kann es mit Blut vermischt sein und ist nicht auf die lockere Art zu behandeln. Bitte sofort einen Arzt kontaktieren, wenn Sie rote Fäden im Urinsegment sehen, weil das meist auf Blut und möglicherweise Gallensteine & Probleme bei einer Schwangerschaft hindeutet.

Gelbe Fäden im Urin

Ob bei Männern oder Frauen sowie beim Kind, gelbe Fäden im Urin kommen durchaus mal vor und können Ablagerungen des Urins sein. Hier kann man von einem ganz normalen Vorgang sprechen, der Sie nicht aufstrecken sollte. Helle Fäden sind ohnehin etwas normal und kommen hin und wieder vor. Jeder Körper ist hormonell bedingt etwas anders und wird durch Ernährung, Mangelerscheinungen sowie möglichen Krankheiten verändert, sodass helle Fäden, Fäden im Urinsegment sowie kleine Fäden oder lange Fäden immer mal vorkommen können. Erst wenn die farbliche Veränderung auftritt, ist zu berücksichtigen, um welche Farben es sich handelt.

Schmerzen bei Fäden im Urinsegment?

Egal ob lange Fäden, kleine Fäden oder helle Fäden, gelbe Fäden, rote Fäden und weiße Fäden – Fakt ist, wenn Sie Schmerzen haben, dann bitte sofort zum Arzt gehen und sich nicht online nur informieren, was es möglicherweise sein kann. Vor allem Frauen, die schwanger sind, sollten darauf achten, regelmäßig solche Vorkommnisse zu beachten und den Urin sorgfältig zu prüfen, um solche Vorkehrungen rechtzeitig mit dem Arzt treffen zu können. Denn hier muss geschaut werden, ob mit dem Urin, der Niere oder der Leber alles in Ordnung ist.

Fäden im Urin können wirklich komplett normal sein, aber auch ein vorsichtiges Zeichen dafür, dass während Sie schwanger sind etwas nicht stimmt, wenn es zum Beispiel um rötliche Farben geht. Doch wenn keine besonderen Begleiterscheinungen wie Schmerzen auftreten oder verfärbter Urin, dann ist es oftmals ganz normal, wenn es Fäden im Urin gibt und die Sorge ist unberechtigt. Sollten Sie jedoch etwas mehr Wissen wollen, wäre der Arzt wichtig aufzusuchen und Sie müssen einige Untersuchungen vornehmen lassen, um genaueres zu erfahren. Falsch wäre es jedoch nicht oder?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (781 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...