Romberg Test – Definition, Durchführung und Auswertung

Romberg Test – Definition, Durchführung und Auswertung

Romberg Test – Definition, Durchführung und AuswertungDie Standsicherheit prüfen Sie wie? Die meisten Menschen machen den Test falsch und lassen sich von Lichtreizen, akustischen Signalen und anderen Ablenkungen verleiten, den Romberg Test nicht richtig auszuführen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Polizei den Test unbewusst ausübt, wenn sie den Verdacht haben, dass ein Fahrer unter Drogen oder Alkohol Einfluss steht? Der Romberg Versuch ist einfach, schnell und eine gute Möglichkeit, auch in sekundenschnelle zu erkennen, ob etwas mit dem Gleichgewicht nicht stimmt und deswegen müssen wir an dieser Stelle über den Romberg Test sprechen.

Definition Romberg Test

Die Definition des Romberg Tests ist einfach – es geht um ein Test, wo Ärzte oder auch die Polizei erkennen kann, ob Sie mit dem Gleichgewichtssinn Schwierigkeiten haben. Bei einem Arzt müssen Sie dazu aufrecht stehen und die Augen schließen. Die Schuhe oder Füße dürfen sich nicht berühren und Ihre Arme halten Sie gestreckt auseinander. Der Raum, in dem Sie sich befinden ist, ruhig, kein starkes Licht ist zu erkennen und 30 Sekunden dürfen die Augen noch offen bleiben, ehe Sie diese schließen müssen für weitere 30 Sekunden. Wackeln Sie als Patient, dann zeichnet sich ab, dass Sie Probleme mit dem Gleichgewicht haben und der Romberg Test ist positiv. Negativ würde bedeuten, dass Sie nur ein wenig wackeln, aber nicht fast fallen oder das Gleichgewicht komplett verlieren. Ein wenig wackeln ist ganz normal, weil diese Stellung sowie der Versuch mit verschlossenen Augen nicht üblich ist.

Auswertung des Romberg Tests

Negativ fällt der Romberg Test dann aus, wenn die Funktion des Gleichgewichts nur ganz wenig ins Wackeln gerät. Dabei handelt es sich um vollkommen normale Gleichgewichtsstörungen. Wenn es jedoch ein positiv ausfallender Test oder Selbstversuch ist, sind unterschiedliche Gründe für den weniger gut ausgehenden Romberg Test verantwortlich. Die Schwankung sind nicht vom Augenschließen abhängig? Das würde darauf hinweisen, dass im Kleinhirn eine Schädigung vorhanden ist und die Funktion des Gleichgewichts gestört ist.

Eine leichte Schwankung, die bei geschlossenen Augen generell größer ist, als bei geöffneten weißt derweil auf eine Störung im Rückenmark hin. Bei einem Sturz in einer Richtung oder einem drohenden Sturz ist möglicherweise auch etwas im Hirn, Rückenmark oder anderweitig nicht richtig, was jedoch der Arzt prüfen muss. Es müssen nicht immer Drogen oder Alkohol der Grund sein, wie in der Polizeikontrolle gerne vermutet wird, sondern kann es auch durch Fehler im Kleinhirn sein, der dazuführt oder im Rückenmark.

Der Romberg Test – ist ein Selbstversuch möglich

Selbstverständlich können Sie in Wiki nachlesen oder hier, wie der Romberg Test geht und wie die Auswertung zu verstehen ist. Die Funktion des Gleichgewichtssinn ist wichtig, aber die Auswertung oder die richtige Auswertung auch. Es ist aus diesem Grund zu empfehlen, dass Sie am besten zu Hause zu zweit den Selbstversuch Ihres Gleichgewichtssinns ausprobieren, um so bei einer möglichen Störung die Sicherheit zu haben, dass Sie oder ihre Freundin, der Partner & Co nicht fallen und schwere Verletzungen hinzukommen.

Der Romberg Test ist in Wiki einfach erklärt und hier ebenso. Anschauliches Bildmaterial finden Sie ebenfalls vor, sodass Sie gerne den Selbstversuch starten können. Eine Interpretation ist nicht notwendig, weil unter Auswertung finden Sie derweil alle wissenswerten Fakten, die bei der Interpretation hilfreich sind, um den Romberg Test genau zu verstehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...