Gut vorbereitet zum Zahnarzt: Das sollte man vorab tun und mitbringen

Der Besuch beim Zahnarzt zählt nicht gerade zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Wenn Sie Wert auf Ihre Zähne legen, sollten Sie diesen jedoch unbedingt wahrnehmen. Mit der richtigen Vorbereitung steht einem entspannten Zahnarzttermin nichts mehr im Wege. Lesen Sie hier, wie Ihnen das gelingt.

Der Termin beim Zahnarzt steht an – das sollten Sie mitbringen

Frau erscheint gut vorbereitet zum Zahnarzttermin
Foto von Cedric Fauntleroy von Pexels

Kurz vor dem Termin beim Zahnarzt Leverkusen taucht häufig die Frage auf, welche Papiere benötigt werden. Je nachdem, ob Sie die Praxis zum ersten Mal aufsuchen oder bereits Termine dort hatten, sind folgende Dokumente wichtig:

  • Sind Sie gesetzlich versichert, müssen Sie Ihre Versichertenkarte vorlegen.
  • Privatversicherte zeigen in der Praxis ihren Personalausweis vor.
  • Besitzen Sie ein Bonusheft, dann bringen Sie dieses mit. Das Praxisteam trägt Ihren Termin in das Heft ein und die gesetzliche Krankenkasse belohnt dies mit erhöhten Zuschüssen.
  • Wenn Sie bereits einen Heil- und Kostenplan besitzen und auf der Suche nach einer Zweitmeinung sind, können Sie diesen vorlegen.
  • Bei einem Zahnarztwechsel sollten Sie eventuell vorhandene Röntgenbilder des vorherigen Zahnarztes mitbringen.
  • Notieren Sie mögliche Vorerkrankungen, Allergien und einzunehmende Medikamente. Stellen Sie diese Informationen dem Zahnarzt zur Verfügung, um eine angepasste Behandlung zu erhalten.

Die richtige Vorbereitung

Die besten Tipps um gut vorbereitet zum Zahnarzttermin zu gehen
Wartezimmeronline.com

Haben Sie die notwendigen Dokumente parat, brauchen Sie sich darüber nicht mehr den Kopf zu zerbrechen. Kurz vor dem Termin in der Praxis gibt es allerdings noch ein paar Punkte, welche Sie berücksichtigen sollten. Diese nehmen Stress und Nervosität und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Behandlung.

Putzen Sie Ihre Zähne

Unabhängig davon, für welche Art von Termin Sie zu Ihrem Zahnarzt gehen: Putzen Sie vorher gründlich die Zähne. Das ist nicht nur höflich dem Zahnarzt gegenüber, es erleichtert und beschleunigt auch die Behandlung. Falls Sie aus bestimmten Gründen vorher nicht zum Zähneputzen kommen, können Sie das in der Praxis nachholen. Viele Zahnärzte haben Einwegzahnbürsten für Ihre Patienten parat.

Nehmen Sie sich Zeit

Egal auf welchem Weg Sie die Praxis erreichen, planen Sie ausreichend Zeit ein. Erscheinen Sie pünktlich und bedenken Sie, dass Sie nach einer eventuellen Betäubung nicht sofort essen oder richtig sprechen können. Planen Sie deshalb auch nach dem Zahnarztbesuch keine wichtigen Termine ein.

Schlafen Sie ausreichend

Sie sollten am Tag vor dem Zahnarzttermin pünktlich ins Bett gehen. Guter Schlaf ist nicht nur förderlich für Ihre Gesundheit, sondern stärkt Sie auch für die Herausforderungen des Alltags.

Vermeiden Sie Zigaretten und Koffein

Die Zigarette vor dem Zahnarzttermin birgt Risiken: Während Ihr Körper damit beschäftigt ist, Giftstoffe auszuleiten, kann eine Betäubung gegebenenfalls nicht mehr so gut wirken. Zudem machen Sie Ihrem Zahnarzt mit frischem Atem eine große Freude. Auch Koffein kann die Wirkung einer Anästhesie beeinträchtigen.

Wählen Sie bequeme Kleidung

Es klingt banal: Tragen Sie während Ihres Zahnarzttermins Kleidung, in welcher Sie sich wohlfühlen. Je nachdem, wie lange die Behandlung dauert, können Sie sich so den Aufenthalt angenehmer gestalten. Verzichten Sie gleichzeitig auch auf üppige Hochsteckfrisuren oder Zöpfe, welche am Hinterkopf drücken könnten.

Fazit – Eine gute Organisation hilft beiden Seiten

Mit einer guten Vorbereitung und den richtigen Dokumenten verläuft der Zahnarzttermin schnell und unkompliziert. Sie erleichtern dem Zahnarzt die Arbeit und sorgen gleichzeitig dafür, dass Sie auch weitere Termine entspannt angehen können.

Zum Weiterlesen

Tipps: Wie find ich den richtigen Zahnarzt?