Erdbeerzunge – Ursachen, die dafür verantwortlich sind

Erdbeerzunge – Ursachen, die dafür verantwortlich sind

Erdbeerzunge – Ursachen, die dafür verantwortlich sindJetzt einmal Hand aufs Herz, wissen Sie, was eine Erdbeerzunge oder Himbeerzunge ist? Natürlich ist hier nicht die Rede davon, dass Ihre Zunge vorher eine der süßen Früchte zu sich genommen hat und nun verfärbt ist, sondern die Rede von ersten Symptomen eines Krankheitserregers, der Ihrem Körper offenbar bereits befallen hat. Eine einfache Erkältung kann zum Beispiel der Grund sein, wieso Ihr Immunsystem etwas kränklich reagiert und entsprechende Symptomatiken einer Erdbeerzunge aufweist. Doch auch eine schwere Angina sowie Scharlach könnten die Begründungen für eine Himbeerzunge sein oder eben auch Erdbeerzunge, wo rötliche Punkte die Zunge bedecken. Deswegen sollten Sie mal in Ruhe schauen, was eine solche Zunge bedeuten kann und wieso Sie zum Arzt gehen sollten.

Die Erdbeerzunge oder Himbeerzunge – Ursachen, die dafür verantwortlich sein können

Im Internet kursieren viele Bilder, die Ihnen eine Himbeerzunge zeigen, aber natürlich nichts über die Symptome preisgeben. Bei Grippe, bei Angina oder bei Leberzerrrose ist es somit möglich, dass Sie eine Erdbeerzunge erhalten. Das muss also genauer geprüft werden und es muss auch berücksichtigt werden, ob Sie eben eine Erkältung hatten oder derzeit haben. Nicht immer ist Scharlach für die gepunktete Zunge verantwortlich, aber natürlich kann sie ebenfalls ein Grund sein, der für eine Erdbeerzunge spricht. Bei Grippe und bei Angina kann es derweil einfach passieren, dass die Zunge belegt ist, weil Ihr Immunsystem stark geschwächt ist.

Welche Krankheit ist für eine Erdbeerzunge verantwortlich?

Wussten Sie, dass bei einer Angina oder bei einer Grippe sowie bei Leberzerrrose durchaus die gepunktete als Erdbeerzunge bekannte Erscheinung auftreten kann? Es gibt somit die eine oder andere Krankheit, die für diese Zunge und die dazugehörigen Bilder im Internet verantwortlich ist. Eine einfache Erkältung ist natürlich auch ansteckend und kann zur Folge haben, dass jemand anders bald ebenfalls die Erdbeerzunge an sich feststellen kann. Die belegte Erdbeerzunge ist zudem auch bei der Leberzerrrose ernst zu nehmen, aber nicht ansteckend, was den einzigen Unterschied zu einer harmlosen Erkältung ausmacht.

Erdbeerzunge bei Kindern

Haben Sie die Erdbeerzunge bei Kindern entdeckt und Fieber auch? Das könnten die ersten Anzeichen für Scharlach sein. Ob es kein Scharlach ist, muss hier der behandelnde Kinderarzt durch eine Untersuchung feststellen, die wichtig ist. Denn eine Erdbeerzunge kann darauf hindeuten, dass es Scharlach ist und Fieber ebenfalls, was für Kinder ohnehin auch lebensbedrohlich sein kann. Kein Scharlach? Super, dann ist die Entwarnung gegeben und es handelt sich wohl um eine einfache Erkältung, die Sie mithilfe von Medikamenten beim Nachwuchs ausheilen können.

Kein Scharlach – dann eine einfache Erkältung bei Erdbeerzunge

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Facharzt oder Hausarzt gesagt haben, es ist kein Scharlach, dann kurieren Sie ihre einfache Erkältung, die offenbar Ihr Immunsystem derzeit zentral stört aus. Mittels Homöopathie wäre dies gesundheitlich unbedenklich möglich, aber wenn es schnell gehen muss, verschreibt Ihnen ihr Arzt sicherlich Antibiotika. Ansonsten einfach auskurieren, im Bett bleiben und bei Fieber sowieso. Jetzt wissen Sie, wieso eine Erdbeerzunge nicht gleich ein Grund zur Panik im Bezug auf Scharlach ist, aber eben auch einfache Erkältungen dafür verantwortlich sein können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen. Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...