Blaue Zunge – Ursachen und Gründe

Es gibt viele Gründe, wieso eine blaue Zunge vorhanden ist, aber sicher ist, dass sie in den meisten Fällen für Angst oder gar Panik sorgt. Insbesondere dann, wenn sie beim Baby auftritt. Verständlich, aber zunächst einmal muss festgehalten werden, dass es viele Ursachen geben kann, wieso sich die Zunge bläulich färbt und es kommt auch darauf an, wie blau die Zunge letzten Endes ist. Bei Kindern sowie Jugendlichen sei anzumerken, dass sie bitte im Vorfeld Revue passieren müssen, was sie zu sich genommen haben, weil in vielen Energy Drinks, Lollis sowie Süßigkeiten bewusste Lebensmittelfarben enthalten sind, um diesen Effekt zu erzielen. Nicht, dass sie unnötig Angst verspüren, wenn die Erklärung doch so einfach wäre.

Gründe, die für eine bläuliche Zunge sprechen

Wie bei allen Krankheitsbildern, kann eine blaue Zunge auch mehr Ursachen aufweisen, als wahrscheinlich die meisten angenommen hätten. Nach dem Genuss von Rotwein kann es durchaus vorkommen, dass sich die Zunge bläulich färbt, was an dem hohen Traubengehalt liegt. Das ist also ebenfalls wie bei Jugendlichen und ihre Genussmittel im Vorfeld zu berücksichtigen. Beim Baby kann das höchstwahrscheinlich nicht der Fall sein, sodass man schauen muss, ob möglicherweise eine Atemnot vorlieg? Leidet der Nachwuchs oder der Erwachsene an einer Erkältung? Neben den möglichen Ursachen kommt es auf die Häufigkeit einer blauen Zunge an. Ist sie ständig am Morgen blau? Nimmt der Betroffene Drogen? Könnte ein Eisenmangel vorliegen oder wurde kürzlich Antibiotika eingenommen?

Ursachen für eine blaue Zunge

Ursachen wie Eisenmangel, Erkältung, Atemnot, möglicherweise eine allergische Reaktion, ein Stich durch ein Insekt, sodass die Zunge bläulich anschwillt oder auch Drogen könnten der Grund sein, dass letzten Endes eine bläuliche Zunge oder eine tief blaue Zunge vorhanden ist. Selbst Durchblutungsstörungen müssen nicht zwangsläufig ausgeschlossen werden, sodass man als Betroffener schnell schauen muss, welche Symptome oder Vorkehrungen im Vorfeld darauf schließen würden, dass die Zunge sich blau färbt. Bei Babys ist natürlich höchste Eile im Ernstfall geboten. Sofort schauen, ob der Nachwuchs gut Luft bekommt, möglicherweise ist er fieberig? All das muss berücksichtigt werden und besser mit einem Kinderarzt besprochen werden, weil hier die Ursachen vielseitig sein können, aber der Nachwuchs sich, gerade bei Säuglingen, nicht äußern kann. Da ist der Fachmann ratsam.

Wenn die Zunge blau oder bläulich wird

Ist Ihre Zunge stets am Morgen blau? Dann wäre es möglicherweise ein erster Hinweis auf Eisenmangel. Probieren Sie doch mal die Eisentabletten aus dem Supermarkt & Co aus, um zu schauen, ob sich das Problem von allein lösen lässt. Während einer Erkältung könnte es erste Hinweise darauf geben, dass möglicherweise das Fieber sehr hoch ist, was natürlich auch berücksichtigt werden muss. Rotwein Trinker werden derweil wissen, dass sich die Zunge durch den hohen Traubengehalt meist nur bläulich färbt. Eine bläuliche Zunge kann viele Ursachen haben, die von einer einfachen Erkältung, über Eisenmangel bis zur Atemnot ausreichen. Es kommt daher wirklich auf die Häufigkeit an, um gewisse Ursachen der Symptome ausschließen zu können. Ein schneller Termin beim Hausarzt, der bei keiner akuten Gefahr Atemnot & Co sieht, wird Antibiotika verschreiben, um zu schauen, wie die Zunge reagiert und ob das Problem sich wieder behebt. Tritt das Problem allerdings regelmäßig auf, sollten genauere Untersuchungen getätigt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen. Durchschnitt: 4,96 von 5)
Loading...