Blähungen beim Eisprung

Blähungen beim Eisprung

Blähungen beim EisprungFrauen haben es im Leben oftmals nicht leicht. Wie oft, wenn hier männliche Leser vorhanden sind, haben Sie von ihrer Partnerin gehört, dass sie ihre Menstruation und den Eisprung hasst? Wahrscheinlich alle paar Monate einmal, weil die Schmerzen oftmals bei der Menstruation schon enorm sein können, aber auch die Mitbringsel des Eisprungs haben es in sich und sind nicht für alle Frauen einfach. Blähungen kommen nämlich nicht selten vor und bei jeder Frau ist der Druck und das Bauchgefühl ein anderes. Einige Frauen haben das Völlegefühl im Bauch nur sehr selten und andere regelmäßig. Mit Blähungen außer Haus zu gehen, das ist den meisten Damen peinlich, aber was bleibt einem denn übrig?

Mögliche Ursachen für Blähungen während des Eisprungs

Der Eisprung der Frau kann so unterschiedlich ausfallen, dass manchmal sogar der Verdacht „schwanger“ zu sein im Raum steht. Denn sogenannte Heißhungerattacken kommen vor und nicht jede Frau weiß genau, wann sie ihren Eisprung hat. Auch Übelkeit sind neben Bauchschmerzen und Blähungen die Folge hormoneller Veränderungen in kurzer Zeit. Der Eisprung ist eine äußerst prekäre Veränderung der Hormone, weil jetzt wäre es möglich, ein Kind zu zeigen. Da kann sich Mann und Frau sicherlich vorstellen, welche hormonelle Keule der Körper in diesem Moment ausschüttet, die eben leider auch Flatulenzen mit sich bringen kann, aber nicht muss.

Begünstigung der Blähungen während eines Eisprungs

Es gibt natürlich auch eine Möglichkeit, neben der hormonellen Veränderung während des Eisprungs, eine etwas begünstigende Lebensweise aufzuweisen, die für Blähungen während des Eisprungs verantwortlich sind. Lebensmittel,die viel fett beinhalten, sollten daher reduziert werden. Auch Hülsenfrüchte wie Bohnen sind da keine allzu gute Idee, um mögliche Blähungen zu vermeiden. Zumal der Druck und die Bauchschmerzen für Betroffene unangenehm sind und wer sich nicht automatisch mit seinem Eisprung auskennt, würde vielleicht vermuten, schwanger zu sein und das muss nicht sein.

Tipps & Tricks Blähungen während des Eisprungs zu verringern

Wenn Sie eine Frau sind, die des Öfteren an Blähungen während ihres Eisprungs leidet, dann ist es wichtig, dass Sie fetthaltige Speisen reduzieren. Denn das wäre der erste Weg, um weitere Faktoren für Blähungen zu vermeiden, wenn Ihre hormonelle Veränderung schon so eine Auswirkung mit sich bringt. Auch sind gesunde Speisen eine bessere alternative als all jene, wie Hülsenfrüchte & Co, die weitere Blähungen bei Ihnen aufrufen. Auch Pilze oder Zwiebeln sind kurze Zeit daher keine gute Idee.

Blähungen treten sehr häufig dann auf, wenn Mann & Frau sich falsch ernähren. Gerade auch aufgrund der Stoffe mancher Lebensmittel ist es nicht verwunderlich, dass das „große Furzen“ beginnt. Das sollte jedoch innerhalb eines Eisprungs vermieden werden, weil für viele Frauen dieser schon eine Qual ist, da die Bauchschmerzen, Übelkeit und der Druck auf den Bauch beginnen und Blähungen die Folge sind. Daher ist es wichtig, den Magen zu schonen und bitte nur leichte Kost zu verspeisen, um nicht das Blähgefühl innerhalb des Eisprungs zu erhöhen. Es macht aus diesem Anlass Sinn, ein wenig auf sich selber zu achten, um anhaltende Probleme während des hormonbedingten Eisprungs nicht noch zu bekräftigen, weil dann dürfte es mit den Blähungen langsam vorüber sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...