Schmerzen am Bauchnabel

Schmerzen am Bauchnabel- Mögliche Ursachen und Therapien

Schmerzen am BauchnabelBauchschmerzen sind im Allgemeinen ein Symptom, das etwas nicht ganz stimmt. Insbesondere Bachnabel Schmerzen können auf allerlei unterschiedliche Krankheiten hinweisen. Meist sind die Krankheitsbilder sehr harmlos. Bei Frauen sind Nabelschmerzen auch als Vorzeichen der Periode zu sehen. Neben einem Anzeichen für die Periode kann es auch zu einer noch nicht diagnostizierten Schwangerschaft führen.

Bauchnabel Schmerzen nach Gallen OP

Nach Gallen OP kommt es besonders häufig an der rechten Seite des Bauchnabels zu Schmerzen. Der Grund liegt darin, dass nach Gallen OP der Zugangsweg am Bauchnabel versperrt wird. Nach einer Gallenblasen-Entfernung ist man kaum beschwerdefrei. Ähnliche Probleme sind oft nach bzw. in Schwangerschaft zu beobachten. Die Bauchgegend ist in Schwangerschaft besonders beansprucht. Schmerzen und Eiter können nach einer Entzündung des Bauchnabels im Neugeborenenalter vorkommen. Schmerzen und Eiter kommen meist als Folge einer Infektion des Nabelschnurrests zustande. Dieser Bereich ist besonders anfällig für Bakterien und es entstehen dadurch häufig Entzündungen. Bei Druck kommt der Eiter heraus aber das Problem lässt sich bei Druck nicht lösen.

Behandlungsmethoden bei Bauchnabel Schmerzen

Wenn insbesondere bei einem Kleinkind es immer wieder zu starken Bauchschmerzen kommt, dann lässt es sich durch entsprechende Medikamente lindern. Auch während der Schwangerschaft treten sie auf aber bei einem Kleinkind es oft ein Zeichen dafür, dass das Kind ärztlichen Rat benötigt.

Bauchnabel Schmerzen können bei einer Frau oder beim Mann auftreten. Ein gutes Beispiel ist sowohl bei Mann wie auch Frau eine sportliche Betätigung ohne entsprechende Beweglichkeit im Nabelbereich (zum Beispiel schwere Kniebeugen). Probleme in diesem Bereich zeigen sich oft im angeschwollen Zustand. Wenn die Bauchdecke angeschwollen ist, dann sollte aber ein Arzt aufgesucht werden. Auch ein aufgeblähter Bauch könnte die Folge sein. Meist ist aber ein aufgeblähter Bauch ein Hinweis auf ein schlechtes Essen (zum Beispiel Erbsen, die spät abends gegessen wurden). Wer beim tiefen Atmen Schmerzen in der Bauchgegend verspürt, der sollte ebenfalls zum Arzt gehen. Man darf nicht vergessen, dass insbesondere der Bauchbereich sehr wichtige Organe beherbergt. Das Atmen kann sozusagen auch ein Test sein, um festzustellen, wo sich der Schmerz im Bauchbereich genau befindet.

Ursachen für Bauchnabel Schmerzen

Wichtig ist in diesem Fall auch festzuhalten, dass die genauen Ursachen für so einen wichtigen körperlichen Bereich nur durch den Arzt feststellen lassen. Besonders bei Schmerzen am Bauchnabel sind auf Druck der Grund festzustellen. Durch Druck lässt sich zum Beispiel ertasten, ob sich Beulen um den Bauchnabel auftun. Wenn sich diese Beulen aber wieder wegdrücken lassen, dann ist dies ein gutes Zeichen. Wenn diese Beulen aber wiederum zurückkommen, dann kann es ein Anzeichen für schwerwiegende Erkrankungen sein. Hier ist wiederum auf den Arzt zu verweisen. Wenn es beim Atmen richtig schlimm weh tut, dann ist dies erst Recht ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Gerade beim Atmen, einer täglichen Betätigung, fallen Schmerzen auf. Aufkeimende Bauchnabelschmerzen können beim Drücken festgestellt werden. Die Frage, wie man die Ursachen erschließt, ist beim Drücken feststellbar. Sollte ein Ziehen oder ein Schmerz im Bauchnabel beim Wasserlassen bemerkbar sein, dann ist der Druck beim Wasserlassen besonders im Bauchbereich zu spüren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...