Wie fühlt sich ein Herzinfarkt an? Alle Symptome

Die Angst vor einem Herzinfarkt ist bei vielen Menschen riesig. Vor allem, wenn in der Familie viele Menschen bereits einen Infarkt hinter sich haben, machen sich übrig gebliebene Familien sowie im Ernstfall auch Hinterbliebene ernsthafte Sorgen, ob es sie nicht als nächstes treffen kann. Das ist einer der Gründe, wieso so viele Menschen wissen wollen, wie sich ein Infarkt anfühlt, um im Ernstfall schneller reagieren zu können. Schon bei Schlaganfällen ist es immer wieder ein Wunsch vieler Menschen, Hinterbliebenen und im allgemeinen Wissbegierigen zu erfahren, welche Symptome auftreten, um sofort zu erkennen, wenn es einen selber trifft. Doch wie merken Betroffene genau das, wenn ein Infarkt am Herzen auftritt? Woran kann man es erkennen und wie fühlt sich der Herz Infarkt als solches an?

Die ersten Anzeichen für einen Infarkt ernstnehmen!

Oftmals klagen Patienten über ein ziehen und stechen in der linken Brust. Frauen bekommen nicht selten das Gefühl, dass ihre Brust selber das Problem sei, und tun dies daher etwa als Brustschmerzen ab. Doch die Schmerzen sowie das Ziehen werden im Regelfall schlimmer, sodass das Gefühl einer Atemverengung auftritt und Patienten mit Symptomen eines Herzinfarkts glauben, sie können schlechter ein- und ausatmen. Dies sind im Regelfall die ersten Anzeichen dafür, dass etwas, um es salopp zu sagen, nicht stimmt. Es deutet alles darauf hin, dass ein Herzinfarkt bevorsteht und diese Symptome sind die ersten Anzeichen, die 80 Prozent der Herzinfarktpatienten berichten, die sie erlebten.

Weitere Symptome bei einem bevorstehendem Herzinfarkt kennen

Eines der wohl bekanntesten Symptome, welches auch viele Fachärzte mitteilen ist, dass Betroffene das Gefühl eines Brennen in ihrer Brust bekommen. Es zieht und brennt. Einige klagen über Schmerzen in ihrem Oberbauch, Schmerzen in ihrer Brust, Atemnot oder das Gefühl verengt ein- und auszuatmen sowie Übelkeit. Das sind auch teilweise Begleiterscheinungen, die ein Herzinfarkt mit bringen kann und wenn mehr als zwei Symptome auf einen persönlich zutreffen, sollten diese lieber einen Arzt konsultieren sowie den Notruf wählen. Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht.

Bei ersten Anzeichen den Notarzt konsultieren

Zugegeben, einige Symptome sind bei Frauen auch in der Schwangerschaft möglich oder im Allgemeinen bei einer Erkältung. Insbesondere Frauen klagen sehr häufig bei einem Herzinfarkt, dass ihre Anzeichen für das bevorstehen eines Infarktes sehr an einer Erkältung, Brustschmerzen oder einfach nur Bauchschmerzen erinnern. Der Mann bekommt im Regelfall, Ausnahmen gibt es immer, Schmerzen, Atemschwierigkeiten, hat das Gefühl die Brust zieht und Schweißausbrüche sind derweil auch keine Seltenheit. Diese Symptome sollten trotzdem ausreichen, dass Betroffene sofort einen Notruf absetzen, um im Ernstfall schnelle Hilfe gewährleistet zu wissen.

Ein Herzinfarkt ist eine tragische Geschichte, die nicht nur aufgrund der eigenen Lebensweise zustande kommen kann. Es ist durchaus möglich, dass es kerngesunde Menschen trifft und auch das Alter muss längst keine Rolle mehr spielen. Aus diesem Anlass ist es umso wichtiger, dass Betroffene sofort reagieren, um im Ernstfall schnelle Hilfe zu erhalten. Denn nur so ist es möglich, den Betroffenen schnell zu helfen und alle Symptome entsprechend zu deuten und vorbeugend einzugreifen. Jetzt wissen Betroffene sofort, wann sie einen Notarzt rufen sollten und welche Symptome auftreten können. Es müssen, das sei abschließend anzumerken, nicht alle auf einmal auftreten!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...