Urlaubssaison: Was tun bei Flugangst?

Leiden Sie auch unter Flugangst? Obwohl das Flugzeug statistisch das sicherste aller Verkehrsmittel ist, kann das Betreten eines Flugzeugs oder auch nur die Aussicht auf einen Flug zahlreichen Menschen Angst bereiten. Welche Gründe und Symptome mit der Angst einhergehen und was helfen kann, erfahren Sie im Folgenden.

Was bedeutet „Flugangst“?

Bei der Flugangst (Aviophobie) fällt es den Menschen besonders schwer die Kontrolle abzugeben oder der Maschine zu vertrauen. Der nächste berufliche Flug oder der Urlaub unter Palmen könnte mit einer entsprechenden Therapie entspannter angegangen werden. Hypnose kann in dieser Hinsicht wertvolle Abhilfe schaffen.

Gründe für die Flugangst

Frau am Fenster leidet unter Flugangst
Jason Toevs – Pexels

Die Gründe können sehr individuell und vielschichtig sein. Einerseits ist es sicherlich der vermeintliche Kontrollverlust und die Notwendigkeit, einem anderen Menschen (Piloten) vertrauen zu müssen. Als Ursachen könnten auch das fehlende Verständnis der Technik einer Flugzeugs in Frage kommen, der Horror vor dem freien Fall aus großer Höhe, Platz- oder Höhenangst oder einfach schlechte Erfahrungen mit dem Fliegen, weil sie selbst in der Vergangenheit in Turbulenzen geraten sind. 

Symptome bei Flugangst

  • Anspannung/Verspannung
  • Zittern
  • flache, schnelle Atmung
  • Schwindelanfälle
  • verstärkter Harndrang
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • im schlimmsten Fall: Panikattacke

Flugangst äußerst sich unter anderem in körperlichen Symptomen. Eine große Anspannung/ Verspannung, eine flache und schnelle Atmung, nicht selten auch Schwindelanfälle. Begleitet werden kann die Flugangst von einem verstärkten Harndrang, Bauchschmerzen oder Durchfall. 

Die selektive Wahrnehmung in einem Angstzustand fördert die negative Aufnahme von Geschehnissen. Selbst routinierte Vorkommnisse werden überbewertet und auf eigene Art und Weise interpretiert. Durch die Summe der Symptome kann sich die Flugangst zu einer Panikattacke hochschaukeln. 

Hypnose bei Flugangst

Eine sehr gute Alternative ist den Umgang mit der Flugangst zu kontrollieren oder im Idealfall diese zu verlieren. In einer Therapie zur Flugangst geht man den Ursachen auf den Grund. Gemeinsam mit einem kompetenten Experten für Hypnose wird das Potenzial des Geistes genutzt, um den Körper zu heilen. 

Daraus ergibt sich Stück für die Stück der Weg zur Heilung oder zur deutlichen Milderung der Ängste. Eine Reise mit dem Flugzeug ist im Anschluss kein Horrortrip mehr. Die nächste Dienstreise oder der nächste Urlaub unter Palmen kann also kommen!

Weiterführender Artikel:

Flugangst überwinden: Selbsthilfe oder professionelle Therapie?