Pankreaslipomatose – Ursachen, Symptome, Therapie

Wer sich einem Ultraschall unterzieht, kann herausfinden, ob eine Pankreaslipomatose vorlieg. In der Umgangssprache ist die Pankreaslipomatose auch als Pankreas bekannt und bezeichnet eine Verfettung der Bauchspeicheldrüse. Das ist nicht direkt ein Grund zur Sorge, weil diese Bezeichnung der Pankreas aufführt, dass eine Verfettung der Bauchspeicheldrüse vorliegt, aber keine funktionelle Störung der Organe zustande kommt. Das bedeutet, dass die reine Verfettung der Bauchspeicheldrüse, welches durch die Sonografie festgestellt werden kann, keine Funktionen der Organe im Bezug auf diese Diagnose beeinträchtigt. Das ist erst einmal das wichtigste, was Leser & Leserinnen jetzt wissen müssen, weil oftmals sofort Panik auftaucht.

Therapie

Eine Verfettung der Bauchspeicheldrüse muss nicht operiert werden, sondern kommt es jetzt auf den Betroffenen an. Jeder Facharzt wird ausnahmslos dazu raten, sich gesünder zu ernähren, um eine weitere Verfettung zu vermeiden, die sonst im Ernstfall auch funktionelle Störungen an den Organen hervorrufen könnte. Es geht also in Zukunft darum, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Es muss nicht nur Rohkost sein, aber diese sollte nicht fehlen. Leider ist die Verfettung der Bauchspeicheldrüse aufgrund dessen auf die falsche Ernährung der Betroffenen zurückzuführen. Wer schnell einlenkt, kommt um Ops & Co herum. Es darf jedoch nicht weiter gemacht werden, wie bisher.

Ausblick

Eine Pankreas klingt auf dem ersten Blick, wenn der Ultraschall = Sonografie die Verfettung der Bauchspeicheldrüse feststellen konnte, immer etwas panisch. Vor allem bei der fachlichen Bezeichnung Pankreaslipomatose, wer würde da nicht direkt Sorge und Bange sein? Das ist jedoch noch nicht direkt ein Grund, Angst zu haben, sondern ein Warnhinweis dessen, dass die Ernährung bisher nicht ausschlaggebend gut für den Körper war. Deswegen gilt es spätestens nach diesem Befund, die Gesundheit wieder auf ein hohes Podest zu stellen, ordentlich zu essen sowie zu trinken, damit eine weitere Verfettung nicht möglich ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (77 Bewertungen. Durchschnitt: 4,92 von 5)
Loading...