Nasen OP und Nasenkorrektur – Funktion, Methoden und Ablauf


Die Nase ist ein wichtiges Charaktermerkmal Ihres Gesichts und bestimmt die Wirkung des Aussehens und der Proportionen entscheidend mit. Darüber hinaus hat sie wichtige Funktionen, ist für den Geruchssinn notwendig, reguliert den Atemstrom und erwärmt und befeuchtet die eingeatmete Luft. Eine Nasenkorrektur erfolgt grundlegend, wenn bei Ihnen Störungen oder Beeinträchtigungen in den Funktionen gegeben sind oder wenn persönliche Gründe vorliegen, so eine Unzufriedenheit mit der Größe und Form Ihrer Nase.

Die OP ist als Eingriff etwas anspruchsvoller, so dass bei Ihnen vorab geprüft werden muss, ob mit der äußeren Veränderung auch innere Strukturen korrigiert werden müssen oder ob die ästhetische Verbesserung die Nasenatmung in irgendeiner Form ungünstig beeinflusst.

Die wichtigsten Fragen zur Nasen Op auf einen Blick

Was ist eine Nasen OP?

Eine Nasen OP hat die Aufgabe, die Form und Größe Ihrer Nase operativ zu verändern, neu zu modellieren und zu verschönern. Als Rhinoplastik ist sie ein technisch sehr anspruchsvoller Eingriff und gehört in den Bereich der plastischen Chirurgie. Die Operation erfolgt dabei Ihnen entweder aus funktionellen oder ästhetischen Gründen. Zuständig für diesen Bereich ist der Hals-Nasen-Ohren-Arzt.

Es gibt verschiedene Methoden der Nasen OP, die für Sie möglich sind. Der aus ästhetischen Gründen erfolgende Eingriff dient einer Nasenkorrektur, der Nasenverkleinerung oder der Korrektur der Nasenspitze. Medizinisch notwendige und funktionelle Eingriffe betreffen beispielsweise eine Nasenscheidewandkorrektur oder eine Behandlung, wenn Sie einen Unfall oder eine schwerwiegendere Verletzung hatten. Auch bei funktionellen Einschränkungen wird Wert auf eine gleichzeitig kosmetische Verbesserung gelegt, so dass sowohl die Störung als auch die Form ästhetisch berücksichtigt werden.

Eine glückliche Frau nach einer Nasen OP
Foto von Elina Fairytale von Pexels

Die Nasenkorrektur ist die häufigste Operation und ermöglicht Ihnen bei einer markanten und großen Nase die Verkleinerung und Formung nach eigenen Wünschen. Teilweise genügt es, eine Nasenverschmälerung oder Nasenspitzenkorrektur durchzuführen. Bei letzterem Eingriff lässt sich Ihre Nasenspitze verkleinern oder in der Position verändern, um sie z. B. höher anzulegen oder abzusenken. Neben diesen Operationen gibt es weitere Möglichkeiten für Sie, darunter die Schiefnasenkorrektur oder die Veränderung einer Höckernase.

Wann ist eine Nasen OP sinnvoll?

Die Unzufriedenheit mit einer unästhetischen Nase schwächt das Selbstbewusstsein eines Menschen enorm. Die Überlegung, eine Veränderung vorzunehmen, ist daher nicht selten und lässt sich durch die verschiedenen Methoden nach Ihren Vorstellungen und Zielen verwirklichen. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt prüft dabei, welche Eingriffe für Sie sinnvoll sind und welche die Form und Größe Ihrer Nase verbessern.

Mit der Rhinoplastik gibt es hervorragende Lösungen, die einer besseren Gesichtsästhetik dienen und zu einer formschönen Nase führen.Häufig ist eine Nasen OP auch dann notwendig, wenn Sie an Atemproblemen leiden. Diese werden durch eine angeborene Fehlstellung oder durch einen Bruch der Nase verursacht. Gleiches gilt, wenn Sie schnarchen.

Solche Probleme hängen oftmals mit einer Nasenscheidewandverkrümmung zusammen. Die Diagnose durch den HNO-Arzt ermöglicht die Nasen OP als Begradigung der Nasenscheidewand, die in der Regel in ihrer Fehlstellung auch von außen sichtbar ist. Eine wichtige Voraussetzung für eine Nasen-OP ist, dass Sie über eine stabile Hautstruktur verfügen und der Nasenknorpel für den Eingriff geeignet ist. Liegen bei Ihnen dagegen Infektionen oder Hauterkrankungen vor, ist von einem operativen Eingriff dieser Art eher abzuraten.

Wie läuft eine Nasen OP ab?

Vor jedem Eingriff findet mit Ihnen eine umfangreiche Beratung und Untersuchung durch den Facharzt statt. Im Rahmen des Vorgesprächs kann Ihnen der Arzt per Computersimulation zeigen, wie Ihre Nase aussehen wird, wobei das noch nicht die exakte Prognose ist. Der Arzt prüft bei Ihnen vor allen Dingen die Form und den Aufbau der Nase, die Funktion, die Dicke der Haut und die Knorpelfestigkeit.

Die Untersuchung macht der Arzt bei Ihnen mit einem Endoskop, durch das der Blick in das Innere Ihrer Nase möglich ist. Anhand der Untersuchung stellt er genau fest, ob bei Ihnen Infektionen vorliegen, Polypen oder andere Störungen, die einen Einfluss auf die Nasenkorrektur hätten. Gleichzeitig lässt sich das Druckverhältnis der Nase beim Atmen messen. Das ist durch die Rhinomanometrie möglich.Die anschließend angesetzte Nasen OP erfolgt in der Regel unter Vollnarkose. Einige Eingriffe erfordern zusätzliche Injektionen von betäubenden oder gefäßverengenden Mitteln. Ihr Kopf wird dabei angemessen ausgerichtet und bildet die höchste Stelle, die Füße den niedrigsten Punkt.

Information

Diese Art der Positionierung wird Anti-Trendelenburg-Lagerung genannt und verringert eventuelle Blutungen. Je nach Art des Eingriffs werden mit dem Skalpell oder einem Knochenmesser Knorpel- und Knochenteile entfernt oder Ihre Nase im Profil durch umliegende Anteile neu aufgebaut. Der anspruchsvollste Eingriff ist die Nasenkorrektur einer Schiefnase, bei dem oftmals auch die Nasenscheidewand verschoben werden muss.

Wie lange dauert eine Nasenkorrektur?

Die Rhinoplastik als operativer Eingriff erfolgt bei Ihnen entweder ambulant oder stationär. Unter Vollnarkose dauert die Nasen OP zwischen 1 bis 3 Stunden. Der Eingriff wird im Inneren Ihrer Nase vorgenommen und hinterlässt daher keine sichtbaren Narben. Werden knöcherne Anteile abgetragen, ist danach ein Nasengips erforderlich, der etwa eine Woche der Stabilisation dient und danach eine weitere Woche durch ein Pflaster ersetzt wird.

Bei einigen Eingriffen empfiehlt Ihnen der HNO-Arzt den Aufenthalt in der Klinik für ein bis drei Tage mit einer Rundumbetreuung. Allgemein legt der Facharzt einen weiteren Kontrolltermin fest, um das Ergebnis bei Ihnen zu überprüfen. Dabei findet noch einmal eine ausführliche Beratung statt, wie Sie sich nach der Nasen OP verhalten sollen.

Wie lange sind Sie nach der Nasenoperation arbeitsunfähig?

Der Heilungsprozess einer ästhetisch verschönerten Nase erfolgt relativ schnell, geht jedoch oftmals mit Schwellungen einher. Je nach Art der Nasen OP benötigen Sie etwa zwei Wochen der Erholung. Nach dieser Zeit sind Sie schnell wieder vollständig arbeits- und gesellschaftsfähig. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Nase nach der Nasenkorrektur keinen starken Belastungen aussetzen, während sie sich noch im Heilungsprozess befindet.

Frau benutzt Pads für die Nase nach OP
Foto von Sam Lion von Pexels

Nach etwa sechs Wochen ist das ästhetische Ergebnis vollständig erreicht. Die Schwellungen sind abgeklungen und die gewünschte Position bleibt bestehen. Hilfreich während des Heilungsprozess nach der Nasen OP ist es, wenn Sie Ihre Nase kühlen und so die Schwellungen reduzieren. Das Kühlmittel sollten Sie dabei jedoch nur auf die Wangen und nicht auf die Nase selbst legen. Sie können sich ansonsten ganz normal bewegen, sollten sich jedoch bis zu zwei Wochen keiner stark körperlichen Belastung aussetzen. Beim Liegen ist es ratsam, wenn Sie Ihren Oberkörper leicht erhöhen.

Gut zu wissen

Eine intensivere Nasenpflege beschleunigt den Heilungsprozess, beispielsweise durch Augen-Nasen-Salben. Fachärzte empfehlen eine Kompressionstherapie und die richtige Art des Niesens, die dann durch den Mund erfolgt. Innerhalb der nächsten sechs Wochen nach der Rhinoplastik sollten Sie Sport- oder Saunagänge unterlassen, ebenso auf Alkohol oder auf die Einnahme von Aspirin verzichten.

Weitere Artikel aus dem Bereich HNO