Hornhauttrübung – Definition, Symptome und Behandlung

Eine Hornhauttrübung tritt am häufigsten nach einem Trauma, einer Infektion oder nach OP auf. Auch im Alter lässt sich die Hornhauttrübung sehr häufig beobachten, wobei im Alter auch andere Ursachen und Symptome als kausale Bedingung zu zählen ist. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die anatomischen Bedingungen des Auges sowie mögliche Symptome und Behandlungswege einer Hornhauttrübung.

Was versteht man unter einer Hornhauttrübung?

Hornhauttrübung Definition

Es wird normalerweise durch entzündliche Zellen nach OP und andere Trümmer verursacht, die im Auge vorhanden sind. Manchmal tritt die Hornhauttrübung auch während dem Lasern bei einer Sehkorrektur auf. Sehr oft ist aber nicht das Lasern schuld und die Hornhauttrübung ist ganz einfach angeboren. Wenn die Hornhauttrübung angeboren ist, werden Sie das aber in der Regel auch schon sehr früh durch Ihren Arzt feststellen können. Bei Kindern werden durch Ärzte auch entsprechende Tests durchgeführt. Bei Kindern ist dann auch eine Behandlung viel leichter als bei Personen im Alter.

Eine Beschreibung der anatomischen Bedingungen des Auge

Hornhauttrübung beschreibt ein wolkiges oder trübes Erscheinungsbild der Hornhaut. Die Hornhaut ist das klare Vorderfenster des Auges. Es ist der Teil des Auges, der das Licht in das Auge überträgt und bündelt. Die Hornhaut ist eine ziemlich komplexe Struktur, die fünf Schichten hat. Wenn dieser Teil Ihres Auges durch Krankheit, Infektion, durch Kontaktlinsen, durch Cortison, durch Medikamente oder durch Verletzung beschädigt wird, kann Narbenbildung Ihre Sicht beeinträchtigen. Durch Verletzung eintretende Hornhauttrübung braucht sofort medizinische Versorgung. Auch durch Medikament werden Sie am besten Ihren Arzt aufsuchen, weil es auch zu einer Kontraindikation kommen kann, die Sie am besten durch einen Arzt klären lassen sollten.

Weitere Themen  Verklebte Augen - ist das immer ansteckend?

Durch Kontaktlinsen verursachte Hornhauttrübung ist meist mit einer Veränderung der Bedingungen verbunden, die Sie selbst anhalten müssen. All diese Dinge beeinflussen auch die Dauer der Behandlung. Es kann ein trockenes Auge erzeugen, wobei ein trockenes Auge in der Regel auf Dauer nicht gesundheitsgefährdend auf das Auge einwirkt und nur durch bestimmte Muster sichtbar wird. Ein trockenes Auge ist in der Regel aber sehr unangenehm. Dabei spielt es auch gar keine Rolle, ob es tagsüber oder nachts auftritt. Indem das Licht blockiert oder verzerrt wird, kann es auch in das Auge eintreten. Eine Hornhauttrübung kann das Sehvermögen stark beeinträchtigen. Obwohl die Trübung in jedem Teil der Hornhaut auftreten kann, wird sie am häufigsten in der dickeren, mittleren Schicht der Hornhaut gefunden. Eine Hornhauttrübung tritt am häufigsten nach einem Trauma, einer Infektion oder nach OP auf.

Welche Symptome können erkannt werden?

Wenn Sie entsprechende Symptome an sich feststellen, kann ein entsprechender Facharzt vor Ort abklären, ob es sich tatsächlich um eine Hornhauttrübung handelt und eine Hornhautentzündung (Keratokonus) ausschließen.

  • verschwommene Sicht
  • verzerrtes Bild
  • möglicherweise erhebliche Einschränkung der Sehkraft

Eine Hornhauttrübung kann dazu führen, dass die Sicht verschwommen, unkonzentriert oder verdunkelt ist. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn sich Hornhauttrübung im Zentrum befindet. Es kann auch dazu führen, dass das Licht herum sichtbar ist und daher auch besonders Nachts oder in der Dunkelheit schlechter gesehen wird. Manchmal verursacht die Hornhauttrübung überhaupt keine Sehprobleme, obwohl ein Arzt sie normalerweise bei einer Augenuntersuchung feststellen kann.

Mögliche Behandlung einer Hornhauttrübung

Wenn eine Hornhauttrübung nach OP oder anderen Wunden auftreten, verschwinden sie normalerweise, wenn das Auge heilt. In schwereren Fällen kann ein Arzt Augentropfen oder andere Medikamente verschreiben. Auch ist eine Augengrippe oder Bindehautentzündung auszuschließen. Eine Augentropfen oder andere Medikamente verschreiben. Auch ist eine Augengrippe sein natürlich auch anders zu behandeln als eine Hornhauttrübung. Hier ist die Dauer der Behandlung auch immer durch den Arzt abzuschätzen.

Weitere Themen  Geweitete Pupillen – welche Ursachen können genannt werden?

Weiterführende Literatur und Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …