Darmgeräusche – Ursachen und Behandlung

Darmgeräusche – Ursachen, Symptome und Behandlung

Darmgeräusche – Ursachen und BehandlungBlähungen hat jeder Mensch und wussten Sie, dass bis zu 20 Fürze pro Tag sogar als gesund gelten? Keine Sorge, die meiste Zeit bekommen Sie diese nicht einmal mit und können auch keinen unangenehmen Duft verspüren. Doch was hat es denn mit den Darmgeräuschen auf sich, um diese es hier geht? Auch diese sind keine Seltenheit und schon gar nicht immer ein Anzeichen, dass Sie schwere Erkrankungen unterliegen und sofort zum Arzt müssten. Meist können Darmgeräusche nach essen auftreten oder mit Bauchschmerzen kombiniert sein. Es gibt viele verschiedene Gründe, wieso Sie ihre Darmgeräusche vernehmen und darüber wollen wir Sie hier in Ruhe informieren.

Ursachen für Darmgeräusche

Darmgeräusche nach essen weisen darauf hin, dass Sie vielleicht gerade einfach nur vollgefressen sind, um es einfach mal salopp zu sagen. Es kann aber auch sein, dass Alkohol ein Grund ist, wieso Sie Darmgeräusche vernehmen, weil der Magen und Darmtrakt stark arbeiten müssen, wodurch die jeweiligen Darmgeräusche auftreten. Haben Sie auch Durchfall und vorhin oder vor einigen Stunden etwas gegessen? Dann sind Darmgeräusche abends womöglich durch Ihre Ernährung zu erklären. Blähungen treten auf und Durchfall? Haben Sie Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Mais & Co gegessen? Die lösen so etwas durchaus auf. Auch Milchprodukte zu später Stunde können der Grund sein, wieso Sie Darmgeräusche abends, Darmgeräusche aber kein Stuhlgang sowie Darmgeräusche am Morgen vernehmen. Diese können nämlich immer auftreten, sodass es keine genaue Ursache geben muss. Darmgeräusche bei Darmverschluss sind aber auch eine Folge und das muss natürlich ein Arzt anschauen.

Symptome bei Darmgeräusche

Darmgeräusche am Morgen? Das könnte vielleicht für Hunger sprechen, probieren Sie es mal aus. Wenn Sie ohnehin gewohnte Esszeiten haben, dann reagiert Ihr Körper nämlich am Morgen. Darmgeräusche abends? Haben Sie noch zu spät etwas gegessen oder in Kombination mit Alkohol getrunken? Das können die Gründe sein. Bauschmerzen sind auch ein Zeichen für ein Völlegefühl. Ein aufgeblähter Bauch zeichnet ebenfalls ab, dass Sie einfach nur zu viel gegessen haben oder das Falsche, sodass Ihr Bauch reagiert. Symptome können aus diesem Anlass ganz harmlos mit Bauchschmerzen, Blähungen oder anderen Problematiken Darmgeräusche regelrecht aufweisen. Manchmal ist das nervig, aber es besteht kein Grund zur Panik.

Behandlung von Darmgeräuschen

Darmgeräusche bei Darmverschluss müssen auf jeden Fall vom Arzt abgeklärt werden. Denn ein Darmverschluss kann schwere Folge haben. Doch das passiert sehr selten, wenn es um einfache Darmgeräusche geht. Ein aufgeblähter Bauch kommt bei jedem Menschen mal vor. Wenn man zu falscher Zeit zu viel isst, zu viel Laktose zu sich nimmt und eine Unverträglichkeit hat. Fettige Speisen & Co können auch zu Darmgeräusche an einer Stelle führen, die man sonst nicht kennt und auch andere könnten Ihre Darmgeräusche hören.

Sind Darmgeräusche auskurierbar? In jedem Fall. Es besteht kein Grund zur Sorge, weil es ohne Weiteres möglich ist, Darmgeräusche auskierbar zu halten. Sie müssen nicht zwangsläufig zum Facharzt, sondern können diese mit der richtigen Ernährung, einfach auskurieren und mal schauen, wodurch Sie die Darmgeräusche bekommen. Dann können Sie in Zukunft alle Darmgeräusche eindämmen oder sogar vermeiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...