Antibiotika vergessen – was nun?

Es gibt viele Ärzte, die schon für eine kleine Erkältung Antibiotika verschreiben. Das ist im Grunde auch gar nicht schlimm, aber Patienten sollten schon darauf achten, dass sie ihre Medikamente nehmen, um ihre Erkältung sowie mögliche Entzündungen & Co schnell wieder los sind. Immerhin ist das das generelle Ziel der verschreibungspflichtigen Medikamente, aber viele Patienten haben ihre Dosis vergessen und fragen sich, was sie dann tun sollen? Zunächst einmal darf erwähnt werden, dass kein Grund zur Panik notwendig ist. Wir reden hier von Medikamenten, die einen Heilungsprozess unterstützen, aber nicht lebensnotwendig sind oder eine Krebstherapie unterstützen sollen. Beim Thema Antibiotika vergessen zu nehmen muss somit niemand am nächsten Tag die doppelte Dosis nehmen, was ohnehin nicht zu empfehlen ist.

Antibiotika vergessen? Kein Problem. Ob beim Kind, als Erwachsener oder Jugendlicher spielt dabei keine Rolle. Wer zum Beispiel Doxycyclin, kann einfach die Dosis weiter einnehmen wie bisher und wenn eine Dosis vergessen wurde, dann ist das nicht schlimm oder gar dramatisch. Einfach so weiter machen, ohne doppelte Dosis, wie bisher und das Thema einfach abharken. Es sollte natürlich, um den Heilungsprozess zu unterstützen nicht ständig vorkommen, weil das sonst eine mögliche Erkältung unnötig verlängern würde.
Ob Antibiotika wie Amoxicillin oder Doxycyclin – beide sind derweil kalt zu stellen, weil sie bei starker Hitze ab 30°C ihre Wirkung verlieren können. In den Kühlschrank stellen ist daher ein wichtiger Bestandteil, um die Antibiotika gut zu lagern und im Übrigen raten Experten an, die Antibiotika so zu positionieren, dass man als Patient ständig draufschaut, weil so wird derweil auch direkt vermieden, dass man die Einnahme vergessen kann. Das klingt doch abschließend nach einem Tipp, dem man wirklich berücksichtigen sollte, damit in Zukunft es nicht wieder heißt, Antibiotika vergessen! Doch trotzdem darf noch mals kurz erwähnt werden, dass bitte dann nicht abends eine Antibiotika mehr zu sich genommen werden soll, sondern einfach so weiter einnehmen, wie es der Arzt verschrieben hat. Dann läuft die unterstützende Heilung ganz bequem weiter. Also kein Grund zur Sorge.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (89 Bewertungen. Durchschnitt: 4,99 von 5)
Loading...