Zahnhalskaries – Ursachen und Symptome

Zahnhalskaries – Ursachen, Symptome & Behandlung

Zahnhalskaries – Ursachen und SymptomeKaries sieht auf Bilder im Web wirklich nicht schön aus. Und es ist falsch zu glauben, nur bei Kindern tritt Karies auf. Jeder zweite Erwachsene, der zum Zahnarzt geht, hat Karies. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen Karies und Zahnhalskaries. Denn das Zahnhalskaries ist schmerzhaft und liegt unmittelbar am freien Zahnhals. Dadurch sieht es zum einen auf Bilder im Web wirklich nicht schön aus und zum anderen ist es recht schnell schmerzhaft. Wie das geht, dass an freiliegenden Zahnhälsen Karies entsteht? Zunächst einmal muss der Zahnschmelz zurückgehen, was durch säurehaltige und falsche Ernährung, dem Alter sowie falscher Zahnpflege möglich ist. Das sind die Faktoren, die für Zahnhalskaries stehen und wenn es auffällig ist, müssen Sie eine Behandlung berücksichtigen. Selbst behandeln? Das geht nur für wenige Wochen gut und kann keine Allheillösung sein.

Ursachen Zahnhalskaries

Die Ursachen sind nicht nur in der Füllung zu finden oder unter Krone, sondern auch am Rückgang des Zahnschmelz und Zahnfleisches. Dann liegen die Zahnhälse frei, was im Alter passieren kann, durch mangelnde Mundhygiene und falsche Ernährung, die das Zahnfleisch angreift. Das sind die Ursachen, wieso die Zahnhälse frei liegen und dann ist es ein leichtes, dass Karies am Zahnhals zu erkennen ist und im Anfangsstadium von den meisten Betroffenen nicht einmal ernst genommen wird, weil es optisch nicht sofort ersichtlich ist und nicht sofort in Schmerzen ausstrahlt.

Symptome des Zahnhalskaries

Im Anfangsstadium zeigen sich keine Beschwerden. Eine beginnende Zahnhalskaries ist für den Laien nicht zu erkennen und macht sich nicht bemerkbar. Wie sieht Zahnhalskaries aus? Am Anfang werden die meisten Betroffenen auch nicht viele Unterschiede erkennen. Erst wenn es fast schon zu spät ist, macht sich das Zahnhalskaries bemerkbar. Es wird nach und nach immer sichtbarer, dass mit dem Zahnhals etwas nicht stimmt, möglicherweise machen sich schon schnell Verfärbungen bemerkbar und eben dann im Laufe der Zeit auch Schmerzen/Beschwerden wie Empfindlichkeit, Druckempfindlichkeit, Berührungsschmerzen und Probleme beim Kaufen. Dann kann der Besuch eines Zahnarztes sinnvoll sein, weil eine beginnende Zahnhalskaries Erkrankung ist das nicht mehr, sondern muss jetzt die Behandlung erfolgen, um weitere Probleme an der Zahnwurzel zu vermeiden und eine Ansteckung der Nebenzähhne.

Zahnhalskaries selbst behandeln?

Je nach Defekt des Zahns wird entschieden, wie die Behandlung stattfinden muss. Bohren? Das kann durchaus bei einer Füllung passieren oder unter Krone, um die „Wurzel des Übels“ zu bekämpfen. Bei Kindern mit Milchzähne verzichtet man auf grobe Behandlungen, sondern entfernt den betroffenen Zahn einfach, weil natürlich ein weiterer Zahn nachwachsen wird. Selbst behandeln ist jedoch schwierig, weil das mit dem Heilen nicht möglich ist. Karies geht nicht einfach weg, sondern muss von einem Arzt durch bohren, Füllungen setzen, Zähne ziehen oder komplett überkront werden. Heilen ist da auf eigene Faust fast nicht möglich, aber mit großer Wahrscheinlichkeit wussten Sie das längst oder?

Zahnhalskaries kann wirklich weh tun, wenn der beginnende Stadium erreicht ist. Wie sieht Zahnhalskaries aus? Auf die Dauer einfach unschön, sodass man wirklich schauen muss, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen und die Behandlung voranschreiten zu lassen. Selber behandeln ist an dieser Stelle keine gute Idee, sondern muss ein Dentalmediziner drüber schauen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...