Zahn gezogen – was essen?

Zahn gezogen – was essen?

Der Zahnarzt ruft

Zahn gezogen – was essen?Wer sich über einen längeren Zeitraum seine Zähne nicht ordentlich putzt, der wird in letzter Konsequenz seine Zähne verlieren. Die meisten Menschen wachen aber ohnedies auf, nachdem Sie den ersten Zahn durch den Zahnarzt gezogen bekommen. Sie sollten zumindest zweimal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Dies verhindert, dass sich auch Dinge wie Karies bilden können, die letztlich auch dafür verantwortlich sind, dass Ihnen der Arzt auch den Zahn ziehen muss. Ein gezogenern Zahn muss nicht nur ersetzt werden und ist somit auch sehr teuer, sondern muss auch weiterhin als Implantat gepflegt werden. Daher sollten Sie auch jede Entzündung vermeiden und richtig Essen. Auch richtig putzen ist sehr wichtig, damit Sie täglich die Essensreste wegputzen können.

Was Sie tun sollten

Wenn erst einmal Mundgeruch entsteht, dann ist das auch das erste Warnsignal, welches Sie auch ernst nehmen sollten. Essensreste, die über einen längeren Zeitraum im Mund und zwischen den Zähnen verbleiben, werden auf lange Sicht auch eine Entzündung verursachen. Mundgeruch kann zwar auch auf natürlichem Wege entstehen, aber in letzter Konsequenz geht es natürlich auch darum, dass Sie nicht immer in dieser Form verbleiben und schon vorweg etwas dagegen tun. Die tägliche Zahnpflege gehört daher dazu. Es wird dazu geraten, dass Sie täglich zumindest zweimal Ihre Zähne putzen. Besser wäre es aber doch, wenn Sie Ihre Zähne dreimal pro Tag putzen.

Vorsicht ist geboten, wenn sich Eiter in Wunde bildet. Dies bedeutet, dass es schon zu einer Entzündung gekommen ist. In Wunde Eiter zu haben ist ein Alarmsignal und Sie sollten daher auch sofort zum Zahnarzt laufen. Die meisten Ärzte werden Sie auch in so einem Notfall einschieben können, selbst wenn Sie keinen Termin dafür haben sollten.

Was sollte man beachten

Die Frage „Was sollte man beachten“ ist immer zu stellen und man hört sie auch sehr oft. Im Prinzip gibt es mehrere Grundregeln und wenn Sie diese Regeln beachten, dann werden Sie auch kaum Probleme mit Ihren Zähnen bekommen. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber in der Regel ist es schon auch so, dass Sie dadurch auch sehr viele Probleme vermeiden können, die auch sonst nicht in dieser Form entstehen würden. Die Ernährung ist ein wesentlicher Einfluss darauf, wie Ihre Zähne aussehen werden. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Milchprodukte zu sich nehmen. Milchprodukte enthalten wertvolles Kalzium und Kalzium lässt sich dadurch auch als guter Baustoff für gesunde Zähne beschreiben.

Allerdings sammeln sie sich auch sehr gerne im Loch zwischen den Zähnen an. Besonders dann, wenn im Loch bereits andere Essensreste vorhanden sind, verstärkt sich der negative Effekt auch noch. Sie sollten daher auch darauf achten, dass Sie immer genügend trinken, wenn keine Zahnbürste zur Hand ist. Flüssigkeit hilft Ihnen dabei, dass Essensreste von Brötchen, Chips oder einer Banane sich nicht im Loch ablagern können. Chips und Brötchen stellen ohnedies keine gute und gesunde Ernährung dar. Essen Sie lieber viel Joghurt und Eier, um Ihren Körper mit ausreichend Protein zu versorgen. Eier gelten auch als Baustoff der Zähne und das Joghurt können Sie auch sehr schnell aus den Hohlräumen zwischen den Zähnen spülen wenn Sie ausreichend trinken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...