Gelbkörperhormonschwäche – Definition, Anzeichen und Behandlung

Gelbkörperhormonschwäche – Definition, Anzeichen und Behandlung

Was versteht man unter der Gelbkörperhormonschwäche?

Gelbkörperhormonschwäche – Definition, Anzeichen und BehandlungHormone können einen großen Einfluss auf Ihre Haare, Haut und Nägel haben.Wenn es eine Fehlfunktion bei der Hormonproduktion gibt, dann können hier auch Fehlentwicklungen entstehen. Unter einer Gelbkörperhormonschwäche versteht man ein endokrines Ungleichgewicht während der Wechseljahre der Frau, wobei seine Auswirkungen auf die Haare, Haut und Nägel noch als gering einzustufen ist. Wenn der Östrogenspiegel sinkt, sinkt auch die Produktion von Kollagen und damit zusammenhängend können auch ganz andere Auswirkungen entstehen. Neben Akne können die Auswirkungen auch noch ganz anders sein.

Was bedeutet eine Gelbkörperhormonschwäche?

Die Gelbkörperhormonschwäche kann aber auch schon davor entstehen (Wechseljahre noch nicht eingeleitet). Dann ist es für die Frau in den meisten Fällen noch schlimmer, denn der Kinderwunsch ist noch aufrecht und auch in der Schwangerschaft ist ein Gelbkörperhormonschwäche ein großes Problem. In der Schwangerschaft können Schäden am ungeborenen Kind entstehen und wenn der Kinderwunsch noch vorhanden ist, dann kann es auch zu einer Unfähigkeit kommen, überhaupt Kinder zur Welt zu bringen. Als nur nebensächliche Auswirkungen können hier lästige Gewichtszunahme oder Akne erwähnt werden. Gewichtszunahme bekommen Sie auch so in den Griff, wenn sich die Gelbkörperhormonschwäche wieder später gelegt hat. Eine Fehlgeburt werden sie so schnell aber nicht verkraften können.

Wie können Sie die Gelbkörperhormonschwäche behandeln?

Wir haben alle davon gehört, dass wir auch natürlich behandeln können. Natürlich behandeln bedeutet zum Beispiel, dass Sie die Wunder der Homöopathie anwenden, um ihre Gelbkörperhormonschwäche heilen zu können. Die Homöopathie kann zwar sehr oft Wunder bewirken, aber manchmal muss man doch auch zur Schulmedizin zurückgreifen. Auch Hausmittel können Sie anwenden. Sie sollten aber die Anwendung der Hausmittel dennoch mit Ihrem Arzt besprechen, denn es könnte notwendig sein, dass Sie zum Beispiel auch Medikamente einnehmen müssten und damit auch bestimmte Dinge testen. Medikamente werden in der Regel bei einer Gelbkörperhormonschwäche verschrieben.

Welche Anzeichen gibt es für eine Gelbkörperhormonschwäche

Viele Leute sagen, dass ihr Arzt ihnen gesagt hat, dass Sie unter einer Gelbkörperhormonschwäche leiden. Das Problem ist, dass die Symptome in der Regel erst eher spät auftreten. Es gibt also erst sehr spät erste Anzeichen für eine Gelbkörperhormonschwäche. Am besten lässt sich eine Gelbkörperhormonschwäche auch durch einen Bluttest testen. Sichere Anzeichen und Symptome gibt es eigentlich nicht und wenn sie sich zeigen, dann ist die Gelbkörperhormonschwäche schon eher weit fortgeschritten. Ein Bluttest ist die sicherste Methode, um eine Gelbkörperhormonschwäche nachweisen zu können.

Der Zusammenhang mit der Leber

Hormone oder Kräuter zu verwenden, um unsere hormonellen Ungleichgewichte anzugehen. Aber über die Leber wird nicht viel geredet. Dabei müssen Sie auch die Rolle der Leber beachten. Die Leber ist das größte Organ des Körpers. Sie ist vor allem für die Reinigung des Körpers verantwortlich. Ihre Leber führt ungefähr Hundert lebenswichtige Funktionen durch, von denen die meisten für eine gute Gesundheit lebenswichtig sind. Unter den wichtigsten Aufgaben befinden sich zum Beispiel die Entgiftung des Blutes, Proteinsynthese, Ausscheidung von Bilirubin, Hormonen, Stabilisierung von Cholesterin, Drogen und Produktion von Galle und noch viele weitere Aufgaben. Sie sehen auch sehr gut, wie wichtig es ist, darauf zu achten, dass Sie immer gesund essen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...