Was bedeutet eine weiße Zunge zu haben?

Was bedeutet eine weiße Zunge zu haben?

Was bedeutet eine weiße Zunge zu haben?Eine weiße Zunge kann natürlich ein Hinweis auf sehr viele Krankheiten oder Unregelmäßigkeiten im Körper sein, aber es wird in der Regel als ein Ergebnis einer Überwucherung und Schwellung der Vorsprünge (die sogenannten Papillen) auf der Oberfläche Ihrer Zunge hinweisen.

Welche Ursachen hat eine weiße Zunge?

Das Auftreten einer weißen Beschichtung auf der Zunge wird durch Ablagerungen, Bakterien und abgestorbene Zellen verursacht. Dabei bleiben diese Ablagerungen zwischen den vergrößerten und manchmal entzündeten Papillen auf der Zunge hängen. Die Ursachen sind direkt mit einer Überwucherung und Schwellung der Vorsprünge (Papillen) auf der Oberfläche Ihrer Zunge zu sehen. Die Ursachen für die weiße Zunge liegen meist in einer fehlerhaften Entscheidungen in der Vergangenheit. Meist liegen die Ursachen für eine Papillenhypertrophie oder –entzündung in einer schlechten Hygiene im Mund, die durch fehlendes oder falsches Putzen der Zähne verursacht wird. Es entsteht aber in der Regel meist im Zusammenhang mit einem trockenen Mund, der auch durch die Verwendung einer falschen Zahnpasta verursacht wird. Die schlechte Mundhygiene wirkt sich dann eben auch auf eine steigende Dehydration im Mund aus.

Auch starkes Rauchen oder andere orale Verwendung von Tabak (auch die Shisha Pfeife) kann zu einer weißen Zunge auf lange Sicht führen. Auch zu hoher Konsum von Alkohol kann zu einer weißen Zunge führen. Alkohol und auch Tabak führt zu einer Ablagerung auf der Zunge. Die einmalige Ablagerung wird natürlich noch keine weiße Zunge verursachen, aber ein Missbrauch über Jahre gesehen kann eine weiße Zunge schon verursachen, weil sich die Poren verkleben können.

Auch die falschen Gewohnheiten bei der täglichen Ernährung können dazu beitragen, dass sich die Zunge weiß verfärbt. Zu viel Weiches oder püriertes Essen führt zu einer Überreizung der Sinnesorgane. Auch eine mechanische Reizung durch scharfe Zahnkanten oder zahnärztliche Geräte kann für eine weiße Zunge verantwortlich sein. Im schlimmsten Fall kann auch eine akute Angina mit Fieber zu einer weißen Zunge führen. Die Behandlung von Angina nach Antibiotika führt zu den Zuständen oder auch die Angina selbst. Sehr oft werden die Ursachen auch durch starke Bauchschmerzen begleitet. Wenn die Bauschmerzen selbst nach Antibiotika nicht nachlassen sollten, wird Ihnen der Arzt vermutlich weitere Pillen verschreiben. Auch HIV kann für eine weiße Zunge verantwortlich sein. HIV wird ohnedies speziell behandelt.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten?

Die weiße Zunge ist in der Regel harmlos und kann durch sanftes Zähneputzen mit einer Zahnbürste oder einem Zungenschaber und Trinken von viel Wasser unterstützt werden. Wenn es aber hinten brennt, Sie Schmerzen im Magen haben oder wissentlich an einer Allergie leiden, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Bei Babys und Kinder sind solche Anzeichen natürlich doppelt so ernst zu nehmen. Kinder und bei Babys sollten gleich zum Kinderarzt gehen. Besonders häufig treten die Schmerzen auch am Morgen auf. Eine Allergie zeigt sich auch häufig am Morgen.

Besondere Begleitumstände

Sehr oft gibt es auf der Zunge weiße Flecken oder andere Verfärbungen mit roten Punkten, die mit der Zunge verbunden sind. Diese mit roten Punkten durchzogenen Teile der Zunge ist auf die Verwendung bestimmter Medikamente, zum Beispiel längerer Gebrauch von Antibiotika, zurückzuführen. Es verursacht eine orale Hefeinfektion hinten im Mund und brennt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...