Wasserallergie – Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Wasserallergie – Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Was ist eine Wasserallergie?

Wasserallergie – Ursachen, Symptome und BehandlungsmöglichkeitenDie Wasserallergie ist laut Wikipedia in Definition eine seltene Form der Nesselsucht, die einen Ausschlag verursacht, nachdem Sie Wasser berühren. Auf Bilder können Sie den Ausschlag sehen. Das Internet zeigt sehr unterschiedliche Bilder als Auslöser und auch die ersten Anzeichen der Wasserallergie. Es ist laut Wikipedia in Definition eine Form von körperlicher Nesselsucht und ist mit Juckreiz und Brennen verbunden. Man muss dazu sagen, dass die Forschungen zu dem Thema noch begrenzt sind. Daher gibt es auch bei der Behandlung unter Ärzten und im Forum keine Übereinstimmung. Das Forum diskutiert zwar unterschiedliche Ansätze, ist aber nicht ganz sicher, welche Methode der Behandlung die beste ist. Es gibt auch sehr wenige Anwendungsfälle und damit ist auch die Häufigkeit der Untersuchungen begrenzt. Wenn man von Häufigkeit spricht, dann redet man in der Forschung von einigen hundert Fällen.

Auslöser für die Wasserallergie

Der Zustand kann aus vielen Wasserquellen ausgelöst werden, darunter auch Schweiß, Regenwasser, Wasser aus Schnee oder Tränen. Die Forscher arbeiten noch daran, die genaue Ursache der Wasserallergie zu bestimmen. Einige Menschen im Forum und auch Forscher spekulieren, dass die chemischen Zusätze in Wasser, wie Chlor, eher die Reaktion als den Kontakt mit Wasser selbst verursachen. Die Allergie-ähnlichen Symptome, die Sie von diesem Hautausschlag erfahren können, sind auf die Freisetzung von Histamin zurückzuführen. Wenn Sie eine allergische Reaktion haben, gibt Ihr Immunsystem Histamine als Antwort auf die schädliche Substanz ab. Diese Histamine können allergieähnliche Symptome auslösen, je nachdem, welcher Teil des Körpers betroffen ist. Schon das Trinken von Wasser kann Symptome einer Wasserallergie auslösen. Wenn sie verunreinigtes Wasser trinken, kann dies sehr schnell gehen. Niesen ist ein Problem, da die Übertragung von Keimen durch Niesen erfolgt.

Was sind die Symptome?

Die Wasserallergie in Form der Nesselsucht ist eine seltene Erkrankung, die einen juckenden, schmerzhaften Hautausschlag verursachen kann. Dieser Hautausschlag tritt häufig an Hals, Armen und Hände und Brust auf, obwohl Nesselsucht überall auf dem Körper auftreten kann. Meist findet man sie auf den Händen.

Was sind die Behandlungsmöglichkeiten?

Es gibt keine Heilung für die Wasserallergie. Es stehen jedoch Behandlungsmöglichkeiten zur Linderung der Symptome zur Verfügung. Es gibt Medikamente zur Behandlung allergieähnlicher Symptome. Durch Penicilin werden die Symptome gehemmt. Durch Penicilin werden Sie meist eine Besserung spüren. Ihr Arzt kann Ihnen empfehlen, ein verschreibungspflichtiges Peniciln zu nehmen, um Ihre Wasserallergie zu beruhigen, nachdem Sie mit Wasser in Berührung gekommen sind. Auch eine Creme können Sie anwenden. Die Creme wirkt lokal sehr gut und ist auch bei Kindern leichter anzuwenden. Da Penicilin anal eingenommen wird, ist Penicilin bei Kindern leichter anzuwenden. Auch beim Baby gilt das gleiche Prozedere, obwohl das Baby die Einnahme nicht spürt.

Abschließende Bemerkung

Sobald Sie von Ihrem Arzt eine Diagnose einer Wasserallergie erhalten haben, sollten Sie versuchen, das Berühren von Wasser zu vermeiden. Dies ist nicht immer möglich. Versuchen Sie, Ihren Kontakt mit Wasser so gering wie möglich zu halten. Dazu gehören kurze, unregelmäßige Duschen, das Tragen feuchtigkeitstransportierender Kleidung und die Beachtung des Wetters. Sie können auch Ihre Ernährung ändern, um Lebensmittel mit hohem Wassergehalt zu vermeiden. Innerhalb von Minuten nach dem Kontakt mit Wasser können Menschen mit dieser Bedingung erleben. Sie sparen sich brennende Empfindungen, Läsionen und eine Entzündung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...