Schlagwort-Archive: Kribbeln

Kribbeln in der Zunge - Gründe und Ursachen

Kribbeln in der Zunge – Ursachen und Hintergründe

Kribbeln in der Zunge - Gründe und UrsachenIhnen ist es wahrscheinlich auch schon einmal passiert, dass Sie ein Kribbeln in der Zunge verspürt haben, aber es sich nicht erklären konnten, wie dieses Kribbeln zustande gekommen ist oder? So ergeht es schätzungsweise jedem vierten Bundesbürger, weil jeder mal von dem komischen Kribbeln der Zunge betroffen ist und die Begründungen könnten unterschiedlicher nicht sein, wieso Ihre Zunge auf einmal gekribbelt hat. Es ist somit auch gar nicht schlimm, dass Sie womöglich bis heute nicht wissen, wieso Ihre Zunge das eine oder andere Mal gekribbelt hat, weil der menschliche Körper so komplex ist, dass es für jedes Symptom zig Ursachen geben kann. So auch beim Kribbeln in der Zunge, wie wir Ihnen nun beweisen möchten.

Harmlose Begründungen, wieso es an der Zunge oder in der Zunge kribbelt

Viele Menschen glauben, dass es immer direkt etwas schlechtes sein muss, wenn etwas komisches mit dem Körper passiert, was man nicht erklären kann. Das Kribbeln in der Zunge haben viele unserer Leser & Leserinnen sogar schon als Anzeichen für einen Schlaganfall gesehen, aber das muss nicht sein. Einfache Erklärungen sind zum Beispiel, dass die Sinne derzeit etwas verrückt spielen, weil man sie überstrapaziert hat. Zu viel saures, salziges, süßes & Co gegessen? Hier tritt es nicht selten auf, dass ein lustiges und gleichzeitig kitzelliges Kribbeln in der Zunge auftritt. Auch wenn ein anderer körperlicher Sinn irgendwie gereizt ist, kann die Zunge mit Kribbeln reagieren. Klingt doch eigentlich ganz harmlos oder?

Neurologische Störungen können für das Kribbeln in der Zunge verantwortlich sein

Es ist durchaus auch denkbar, dass eine neurologische Störung für das Kribbeln in der Zunge oder auf der Zunge verantwortlich ist. So könnte das Nervensystem falsche Signale senden und dadurch das Kribbeln auslösen. Während Empfindungsstörungen ebenfalls eine Möglichkeit sind, die beim Kribbeln der Zunge in Betracht gezogen werden müssen und die Folge sein könnten, dass die Zunge kribbelt. Hier ist ein Termin mit einem Neurologen zu empfehlen, der bis zu 3 Monate dauern kann.

Mangelerscheinungen für das Kribbeln in der Zunge verantwortlich?

Eine weitere plausible Erklärung ist, dass eine Mangelerscheinung an Vitaminen und Mineralien vorliegt. Denn auch der Körper benötigt täglich seine Dosis an Vitamine und Mineralien, um reibungslos funktionieren zu können. Wenn z.B ein Vitamin B-12 Mangel vorhanden ist, dann ist es durchaus möglich, dass die Zunge mit einem Kribbeln reagiert, was die meisten Betroffenen, Sie vielleicht auch, als kitzellig empfinden. So macht es vielleicht einmal Sinn, zu schauen, ob die Zufuhr von Vitamin B 12 das Kribbeln bereits beendet und wenn nicht, steht vielleicht eine neurolgische Untersuchung aus? Das ist gut!

Das Kribbeln in der Zunge wird von den meisten Betroffenen gar nicht dramatisch aufgefasst. Wie unschwer an unserer Erklärung zu erkennen, sind die Ursachen auch meist harmloser Natur. Ein Schlaganfall, so müssen Sie nicht fürchten. Denn dieser macht sich durch etliche andere Symptome wie Sprachfehler oder halbseitige Lähmung schon im Vorfeld bekannt und nicht mittels Kribbeln in der Zunge. Jetzt können Sie selber entscheiden, ob Sie mal einen Neurologen aufsuchen möchten, wenn das Kribbeln in der Zunge häufig auftritt oder ausprobieren, ob es am B12 Vitaminmangel liegt. Probieren geht bekanntlich übers Studieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Bewertungen. Durchschnitt: 4,94 von 5)
Loading...
Ursachen für das Kribbeln im Knie

Kribbeln im Knie – Mögliche Ursachen und Therapieansätze

Ursachen für das Kribbeln im KnieDas Kribbeln im Knie oder auch Parästhesie genannt, kann vielfältige Ursachen haben. Zeitweise kann es sogar Schmerzen bereiten, was bis zur Taubheit oder ein Einschlafen der Glieder gehen kann. Charakteristisch sind Wärme – oder Kälteempfindungen für diese Gefühlsstörungen.

Die Ursache für das kribbelnde Knie kann eine Schädigung des peripheren Nervensystems sein oder das Zentralnervensystem wird beeinträchtigt. Ist die Beeinträchtigung nur vorübergehend, wird von einer transienten Parästhesie gesprochen, hierzu kann es kommen, wenn der Blutfluss kurzzeitig unterbrochen wird. Die Nerven werden nicht genügend mit Glukose und Sauerstoff versorgt, was wiederum zu einem Kribbeln im Knie führt.
Die Ursache von einem Kribbeln im Knie kann ebenso von Diabetes oder beginnender Multipler Sklerose herrühren.

Diagnose

Da das Kribbeln im Knie ein Taubheitsgefühl auslösen kann, ist der Gang zu einem Arzt anzuraten. Dieser sucht nach möglichen Ursachen und stellt zuerst einmal eine Anamnese. Zum Beispiel muss eine Vergiftung ausgeschlossen werden, die ebenso eine Missempfindung sein kann.
In Einzelfällen verursachen Medikamente eine Parästhesie, hierunter fallen:

  • Antiepileptika
  • Paroxetin
  • Oxaliplatin
  • Mirtazapin
  • Buspiron
  • Acetazolamid

Das Kribbeln im Knie kann ebenso von einem Sturz auf das Kniegelenk herrühren, was sich zeitweise mit einem Kribbeln im Knie an der Außenseite bemerkbar macht. Kribbeln im Knie kann auch bei einer bestehenden Schwangerschaft auftreten, was dann nur auf eine kurze Zeit begrenzt ist.
Eine Parästhesie wird oft einer Nervenverletzung zugeschrieben, dass kann ein eingeklemmter Nerv sein oder eine Nervenerkrankung. Hier kommen eine Neuropathie oder eine diabetische Neuropathie in Frage. Zu den gefährlichsten Kribbeln im Knie Ursachen gehören unter anderem auch, Alkoholismus und Hypokalzämie (zu niedriger Kalziumspiegel im Blut)

Kribbeln im Knie kann nach einer OP auftreten, wobei es sich um eine Operation an der Kniescheibe oder dem Meniskus handeln kann. Zudem sollte ein Kribbeln im Knie nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Es kann durchaus eine ernste Ursache dahinterstecken. Sogar ein Raucherbein oder ein Schlaganfall können nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Ursachen

Neben der Kompression der Nerven kann auch eine andere neuralgische Beeinträchtigung schuld sein, wenn Kribbeln im Knie entsteht. Dieses kann sich um eine akute oder chronische Erkrankung handeln. Gerade bei einem Kribbeln im Knie an der Außenseite, kann es sich um eine akute Vergiftung drehen.
Des Weiteren kommt eine Stoffwechselerkrankung hinzu. Das Nervensystem ist in der Regel involviert, womit auch ein zu hoher Blutzuckerspiegel Ursache für ein Kribbeln im Knie nicht auszuschließen ist.

Ärztlichen Rat einholen!

Diejenigen, die ein Kribbeln im Knie beim Sitzen verspüren, sollten diese unbedingt mit ihrem Arzt abklären. Multiple Sklerose ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die je früher erkannt, gute Chancen auf ein normales Leben bietet. In vielen Fällen hängt diese Krankheit mit einem Kribbeln im Kniegelenk zusammen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...