Ständiges Gefühl von Hunger – Ursachen und medizinische Erklärung

Ständiges Gefühl von Hunger – Ursachen und medizinische Erklärung

Ist es gefährlich, ständig Hunger zu haben?

Ständiges Gefühl von Hunger – Ursachen und medizinische ErklärungSie werden vermutlich jetzt zunächst einmal an Übergewicht und falsche Ernährung denken, aber hier muss zur Klarstellung und Rechtfertigung einmal gesagt werden, dass Ihr Körper natürlich auch auf Energie angewiesen ist. Die Energie wird natürlich auch durch die Nahrung dem Körper zugeführt und aufgenommen. Daher ist es auch ein natürliches Gefühl, wenn der Körper das Gefühl von Hunger verspürt. Es ist also ganz normal, hungrig zu sein.

Welche Zeitabstände sind bei der Nahrungsaufnahme normal

Die Frage, die sich eigentlich eher stellt ist jene, in welchen Zeitabständen es nicht mehr normal ist, ständig Hunger zu haben. Wenn Sie also zum Beispiel einige Stunden nichts essen und dann sofort wieder hungrig sind, dann wären die Ursachen dafür zu erforschen. Ein natürliches Hungergefühl ist normal, aber wenn es zu häufig und vor allem in unregelmäßigen Abständen erfolgt, dann braucht dies vermutlich eine Richtigstellung. Entweder Sie haben wirklich einen sehr guten Appetit auf Süßes oder Sie werden ohne Gewichtszunahme keine Probleme mit der häufigen Energie- und Nahrungszufuhr haben. Sie sollten jedenfalls die Ursachen hinterfragen, auch dann wenn die Nahrungsaufnahme ohne Gewichtszunahme erfolgt.

Medizinische Erklärung für das Hungergefühl

Im Prinzip gibt es auch einen Fachbegriff in der Medizin für diesen Terminus. Es heißt die „Polyphagie“ und dies ist der medizinische Begriff für extremen Hunger. Es kann ein Zeichen dafür sein, dass Sie mit Ihrem Arzt darüber reden müssen. Der gesteigerte Appetit hat allerdings auch zum Teil selbst verursachte Probleme. Auch falsche Ernährungsgewohnheiten können etwas mit ständigem Hungergefühl zu tun haben. Wenn Sie ständig Lust auf Süßes haben, dann enthält Ihre Ernährung vermutlich zu viel Zucker. Dies lässt den Insulinspiegel sehr rasch ansteigen und hat zur Folge, dass das Hungergefühl sehr stark aufgrund eines gestiegenen Hungergefühls auftritt. Dies steigert dann weiter den Hunger auf Süßes. Auch Störungen mit der Schilddrüse können ein ständiges Hungergefühl auslösen, wobei aber eine Überfunktion der Schilddrüse auch eine Gewichtszunahme aussetzt.

Ursachen für ständiges Gefühl von Hunger

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die unregelmäßige Zufuhr von Nahrungsmittel in der Regel auch ohne Gewichtszunahme möglich ist. Dennoch sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über das Problem austauschen, obwohl es vermutlich auch erfreuliche Nachrichten für Sie sind. Auch wenn Frauen schwanger sind, könnte es zu gesteigertem Appetit und Gefühl von Durst kommen. Wer schwanger ist, isst natürlich auch für zwei Personen und dies muss natürlich auch in der täglichen Nahrungsaufnahme berücksichtigt werden.

Zu viel Essen verursacht aber häufig auch Mundgeruch weil die Verdauung im Dauereinsatz ist. Mundgeruch einfach mit einem Mundspray zu vertuschen ist auch nicht die Lösung des Problems. Außerdem ist meist Übelkeit mit einem Blähbauch aufgrund des vielen Essens zu rechnen. Sie werden auch müde sein, weil Ihre Verdauung auf Hochtouren läuft. Beides, Übelkeit und Blähbauch, können Sie aber sehr leicht vermeiden. Bei Hitze essen Sie eher weniger und bei Erkältung eher mehr, sind aber eher müde. Bei Erkältung ist die vermehrte Nahrungsaufnahme auch ein Gefühl, das Gefühl der Krankheit zu eliminieren und weniger die Ursachen zu bekämpfen. Auch bei Demenz, bei Periode kann ein ständiges Gefühl von Hunger vorhanden sein. Bei Demenz, bei Periode ist das Verlangen nach Essen größer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...