Sigmakarzinom

Sigmakarzinom

Definition

SigmakarzinomDas Sigmakarzinom ist ein bösartiger Tumor, lokalisiert im Sigmoideum. Das Sigmoideum liegt im Dickdarm (Colon) zwischen dem absteigendem Colon und dem Mastdarm (Rektum). Durch seine S-förmige Form, hat dieser Darmabschnitt seine Bezeichnung und Definition bekommen. Das Sigmakarzinom gehört zum Kolonkarzinom, dem Darmkrebs.
Das Kolonkarzinom befindet sich am häufigsten im linken Teil des Colons. Insbesondere ist das ColonSigmoideum eine anfällige Lokalisation.

Risikofaktoren für das Sigmakarzinom

Neben den allgemeinen Risikofaktoren für Krebs, gibt es zusätzliche Risikofaktoren für das Colon. Hohes Alter und Dickdarmpolypen gelten als wesentliche Faktoren für den Darmkrebs. Dickdarmpolypen können zu einem Kolonkarzinom entarten. Ein erhöhtes Risiko für Darmkrebs sind vor allem Krankheiten wie Colitis ulcerosa (chronisch – entzündliche Darmerkrankung).

Sigmakarzinom und seine Symptome

Wird der bösartig gewordene Tumor zu groß, engt der Tumor das Darmlumen ein oder beginnt zu bluten. Typisch sind Blut- und Schleimbeimengungen im Stuhl und Bauchkrämpfe. Dünne, bleistiftartige Stühle oder feste, kleine Stuhlknollen, können späte Symptome sein. Häufig treten auch Durchfälle und Verstopfungen auf. Veränderungen im Stuhlverhalten sollten daher nachgegangen werden. Das blutende Sigmakarzinom kann zur Blutarmut führen. Gewichtsverlust ist ein typisches Zeichen für ein bösartig gewachsenen Tumor.

Sigmakarzinom und Komplikationen

Engt das bösartig veränderte Gewebe das Darmlumen ein, kann es zu einem Darmverschluss und auch zum Durchbruch kommen. Unbehandelt kann ein Sigmakarzinom lebensbedrohlich werden.

Sigmakarzinom und deren Therapie

Das Sigmakarzinom hat im Frühstadium gute Heilungschancen. Eine Darmspiegelung ab dem 55. Lebensjahr wird empfohlen, da der Darmkrebs sich erst spät bemerkbar macht. Das Kolonkarzinom kann mittels Chirurgie, Chemo- und Strahlentherapie behandelt werden. Die Therapiewahl hängt vom Stadium und dem Zustand des Patienten ab.

Definition Sigmoidektomy

Dies ist die chirurgische Entfernung des Sigmoid. Es ist die Therapiewahl bei einem Sigmakarzinom. Der bösartig gewordene Tumor wird mit seinen dazugehörigen Lymphbahnen entfernt. Die Operation verläuft unter normalen Bedingungen mit der minimal-invasivem Technik (Schlüsselloch-Technik) ohne Seitenausgang.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...