Schober Zeichen – Definition und Durchführung eines Funktionstests

Schober Zeichen – Definition und Durchführung eines Funktionstests

Schober Zeichen – Definition und Durchführung eines FunktionstestsDie Definition des Schober Zeichen ist auch laut Wiki ein Test für die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule. Paul Schober hat diesen Test im Jahre 1937 für sich beansprucht und seither ist er nach bestimmten Leitlinien in der Medizin wichtig, um die Beweglichkeit der Wirbelsäure anhand des stehenden Patienten sofort erkennen zu können. Auch verhilft der Test, wie im Video auf YouTube zu sehen dabei, um Funktionsstörungen, Haltungsstörungen oder Beweglichkeitsstörungen in der LWS zu erkennen. Genau deswegen informieren wir über das Schober Zeichen und möchten auch kurz erläutern, wie es geht, welche Ergebnisse möglich sind und wann dieser Funktionstest durchgeführt wird.

Durchführung Schober Zeichen

Zunächst einmal muss der Patient stehen, damit der Funktionstest an der LWS stattfinden kann. Danach wird eine Hautmarke über den Dornfortsatz am S1 eingezeichnet sowie kranial 10cm vom S1. Bei größtmöglicher Beuge in den Gelenken gehen die Hautmarken um die 5cm auseinander. Wenn der Anfang sich um 1 bis 2 cm verringert, dann spricht der Mediziner von einer Retroflexion. Auf YouTube können Interessenten auch mal ein Video sehen, um die Durchführung des Schober Zeichen genauer einsehen zu können und wie er am Ende beurteilt wird.

Wann das Schober Zeichen durchgeführt wird

In der Orthopädie ist der Funktionstest des Schober Zeichen ansässig. Das bedeutet natürlich, dass nur der Orthopäde diesen Test durchführt und hier muss der Besuch erfolgen. Dann der Schober Zeichen durchgeführt wird? In der Regel dann, wenn entsprechende Anzeichen gegeben sind, die eine Bewegungsstörung aufweisen oder eine mögliche Ursache darstellen wie die Spondylitis ankylosans. Natürlich kann in der Orthopädie geschaut werden, ob alles in der LWS in Ordnung ist oder etwaige Fehlstellungen zu finden sind. Ein Test der Wirbelsäule kann nicht schaden, um zu schauen, ob Bewegungsstörungen durch die Lendenwirbelsäule begünstigt werden, eine Fehlstellung oder ähnliches.

Ähnliche Test wie der Schober Maß

Es gibt nicht nur das Schober Zeichen als Funktionstest aus der Orthopädie, sondern auch das Ott Zeichen ist ein möglicher Funktionstest, sodass auch hier ruhig mal die Informationseinholung empfehlenswert ist. Wir sprechen im Übrigen auch über das Ott Zeichen, sodass dort mal ein Blick oder in Wiki anzuraten ist, falls weitere orthopädische Tests wie das Ott Zeichen oder Schober Zeichen, auch genannt Schober Maß, kennengelernt werden wollen.

Ursachen, die das Schober Zeichen erkennen kann

Morbus Bechterew oder auch Spondylitis ankylosans genannt ist eine mögliche Ursache, die im Schober Zeichen erkannt werden kann. Morbus Bechterew ist die rheumatische Erkrankung der Gelenke in der Wirbelsäule oder ausgehend von der Wirbelsäule, welche sich schnell zu erkennen gibt, weil Bewegungen jeglicher Art schmerzen. Häufig sind die Brustwirbel und Lendenwirbel betroffen, aber auch die Wirbelsäule im Allgemeinen kann durchaus betroffen sein. Deswegen ist in der Rheumatologie auch üblich, das Schober Zeichen durchzuführen, um in der Rheumatologie sofort erkennen zu können, ob möglicher Bechterew als Ursache ausgeschlossen oder diagnostiziert werden kann.

In der Orthopädie oder Rheumatologie gibt es viele verschiedene Tests, um die Funktionstüchtigkeit des Körpers zu prüfen. Dazu ist der Schober Zeichen Test eine mögliche Methode, aber auch das Ott Zeichen kann ausgeübt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...