Sauerstoffsättigung zu niedrig – Ursachen, Symptome und Behandlung

Sauerstoffsättigung zu niedrig – Ursachen, Symptome und Behandlung

Sauerstoffsättigung zu niedrig – Ursachen, Symptome und BehandlungFür viele Menschen ist es noch immer ein neues Thema, wenn wir hier erwähnen, dass in unserem Organismus und damit verbunden in unserem Körper ebenfalls ein kleiner Anteil an Sauerstoff zu finden ist. Dieser Sauerstoff ist in seinem Wert messbar und was viele auch nicht wissen ist, dass dieser da sein muss, um gesund zu bleiben. Mittels Blutgasuntersuchung wird der Sauerstoffsättigungswert innerhalb des Körpers gemessen und das kommt zum Beispiel auch bei klassischen Erkrankungen wie der Lungenentzündung vor, aber auch bei Stoffwechselstörungen, chronischer Niereninsuffizienz und Kreislaufstörungen vor. Doch wann ist der Sauerstoffsättigung zu niedrig und was sind die Ursachen sowie mögliche Anzeichen und Auswirkungen? Darüber möchten wir hier gerne mit Ihnen sprechen, um Ihnen einmal zu zeigen, wie wichtig ein gesunder Sauerstoffsättigungswert im Körper ist.

Ursachen, wieso der Sauerstoffsättigungswert zu niedrig sein kann

Eine Lungenentzündung ist zum Beispiel einer der Gründe, wieso sich der Sättigungswert des Sauerstoffs im Körper verändern kann. Eine verringerte Atmung sowie Asthma können somit ein Anzeichen dafür sein, dass etwas mit dem Sauerstoffsättigungswert nicht stimmt und dieser zu niedrig ist. Herzfehler sowie bei OP oder durch viel Anstrengung wie beim Sport kann es passieren, dass sich der Sauerstoffsättigungswert als zu niedrig erweist. Auch nach OP ist dies durchaus möglich. Angeborene Krankheiten oder Störungen mit den Organen können ebenfalls der Grund sein, wieso der Sauerstoffsättigungswert zu niedrig ist.

Symptome, die sich bei der Sauerstoffsättigungswert zu niedrig bemerkbar machen

Die Symptome machen sich im Grunde schon im Alltag bemerkbar. Eine Entzündung der Lunge kann beim Baby gefährlich werden, aber auch für einen Erwachsenen wird es gefährlich. Die Auswirkungen des zu niedrigen Sauerstoffsättigungswert sind unterschiedlich, aber meist im Vorfeld schon bemerkbar. Asthma ist für viele bei Anstrengung gefährlich und kann zu den Symptomen gehören, dass der Sauerstoffsättigungswert zu niedrig ist. Nach OP oder bei OP kann es derweil zu Komplikationen kommen und ab wann gefährlich? Natürlich sofort. Asthma, Lungenentzündung, Lungenkrankheiten und während der OP oder danach? Das kann alles sofort gefährlich sein und eine Behandlung ist erforderlich!

Behandlung, wenn die Sauerstoffsättigung zu niedrig ist

Was passiert wenn Sauerstoffsättigung zu niedrig ist? Es muss im Grunde nichts passieren, auch nach der Geburt des Baby nicht. Was tun? Hier wäre erst einmal notwendig, dass Sie den Arzt aufsuchen, damit dieser schauen kann, wie niedrig der Sauerstoffsättigungswert wirklich ist. Denn dieser kann in einer Schwangerschaft schauen, ab wann es gefährlich wird und was passiert wenn Sauerstoffsättigung zu niedrig ist? Der Facharzt prüft erst einmal, wieso der Sauerstoffsättigungswert zu niedrig ist und kann dann entsprechend die Therapie anpassen.

Therapie, wenn die Sauerstoffsättigung zu niedrig ist

Eine Sauerstofftherapie ist im Grunde bei einem niedrigen Sauerstoffsättigungswert notwendig. Diese geht nur, wenn der Facharzt im Vorfeld die Behandlung entsprechend vorgibt, weil auf eigene Faust mit Medikamenten in der Apotheke, klappt die Sauerstoff Therapie auf keinen Fall. Der Sauerstoff wird beispielsweise durch die Nase in den Patienten verbessert und genau dann wird der Wert wieder erhöht und normalisiert sich. Mehr ist im Grunde nicht zu berücksichtigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen. Durchschnitt: 4,66 von 5)
Loading...