Sanger Sequenzierung – Wozu ist es wichtig?

Sanger Sequenzierung – Wozu ist es wichtig?

Sanger Sequenzierung – Wozu ist es wichtig?In den 80er Jahren mag das Thema der Auswertung rundum unsere menschliche DNA noch nicht weit fortgeschritten sein, aber in den mehr als 30 Jahren hat sich die Zeit deutlich positiv verändert. Denn die DNA ist heutzutage ein klassisches Verfahren bei der Täterermittlung und die Auswertungen sind alle auf medizinischer Basis zu erklären. Denn die Definition der Sanger Sequenzierung hat genau damit etwas zu tun, mit unserer DNA. Allerdings anders als in der Kriminaltechnik geht es bei der Sanger Sequenzierung nicht darum, einen Täter dingfest zu machen, sondern die Genome zu bestimmen, die im Erbgut weitergeleitet werden. Die Auswertung des DNA-Moleküls steht hier im Vordergrund und wieso das Verfahren durchaus wichtig ist, möchten wir hier gerne anmerken.

Definition Sanger Sequenzierung

Wenn Sie auf eine komplizierte Definition gehofft haben, dürfen wir Sie enttäuschen. Im Grunde stellt die Sanger Sequenzierung nur ein Verfahren dar, welches die DNA-Moleküle genauer auswerten kann und die Genome innerhalb der DNA. Wozu das wichtig ist? So kann das Erbgut genauer geprüft werden, weil sich hier die Genomik revolutioniert hat und möglicherweise sind so bahnbrechende Erfolge bei Behinderungen und Veränderungen des Erbguts möglich, um Erkrankungen im Vorfeld abwiegen zu können und vielleicht auch durch die Zugabe von Medikamenten vermeiden zu können.

Die Sanger Sequenzierung Methoden

Es gibt unterschiedlich neumodische und altmodische Verfahren, um das Protein in unserer DNA zu erkennen, das Insulin sowie Erbgut im Allgemeinen. Meist sind die Verfahren eher radioaktiv und kompliziert. Aus dem Bereich Biotech ist das Verfahren aus den 80er Jahren, welches durchaus auch heute noch immer zum Einsatz kommt. In den 90er Jahren wurde allerdings eine weitere Verfahrensweise entwickelt, die mit Fluoreszenz getätigt wird. Dazu werden unterschiedliche Farbstoffe zur Markierung genutzt und das Fluoreszenz ist die Basis, um entsprechend bei der Auswertung eine Zusammenfassung geben zu können. Neuere Methoden sind noch immer auf dem Prüfstand, aber es ist teilweise möglich, innerhalb von 8 Tagen genaue Zusammenfassungen zu erhalten, wie es um die DNA, Genomik und das Erbgut besteht.

Wozu ist die Sanger Sequenzierung wichtig?

In der heutigen Zeit ist das Thema vor allem aufgrund der „Klon“Technik umso wichtiger geworden. Denn das Klonen funktioniert natürlich nur, wenn die DNA entsprechend gekannt wird, man Erkrankungen im Erbgut vielleicht vermeiden kann und gesunde DNA klonen kann. Dazu ist die Sanger Sequenzierung notwendig, um bestimmen zu können, wie es um die DNA des Menschen, Tieres oder alten ausgestorbenen Urzeitbewohnern bestellt ist, um entsprechende Thematiken im Arbeitsblatt niederzulegen und dazu auf medizinischer und biologischer Basis arbeiten zu können. Dieses Thema ist jedoch komplex und wird wohl Jahre der unterschiedlichen Methoden und Erkenntnisse mit sich bringen, ehe viele Erfolge zu verzeichnen sind.

Die Sanger Sequenzierung mag kein direktes medizinisches Thema in Form einer Erkrankung darstellen, aber aus medizinischer sowie biologischer Sicht ist es wichtig. Denn es zeigt die moderne Technik im Umgang mit unserer DNA auf und beweist. Diese Erkenntnisse könnten beim Klonen hilfreich sein und vieles mehr. Deswegen ist das Thema unserer Meinung nach wichtig und darf hier nicht unerwähnt bleiben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (99 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...