Pyramidenbahnzeichen

Pyramidenbahnzeichen

PyramidenbahnzeichenAls Pyramidenbahnzeichen werden Symptome bezeichnet, die bei einer Läsion der Pyramidenbahnauftreten. Die Symptome sind neurobiologisch, sie betreffen also das Nervensystem. Die Pyramidenbahnzeichen zeigen eine Läsion oder andere Schädigungen der Pyramidenbahn an. Allfällige Schädigungen können durch den Arzt geprüft werden, da gewisse Reflexe, die unter normalen Bedingungen unterdrückt werden, auftreten.

Pyramidenbahnzeichen

Die Pyramidenbahn gehört als Teil des pyramidalen Systems zur Bewegungssteuerung des Menschen (resp. aller Säugetiere) und wird genauer zum System der Feinmotorik gezählt. Innerhalb dieses Systems gibt es zwei unterschiedliche Faserbahnen, den Tractus corticospinalis (entsendet Fasern in die motorischen Hirnnervenkerne) und den Tractus corticonuclearis (größte absteigende Bahn, welche Alpha Motoneurone innerviert). Grob gesagt geht es also um Nervenbahnen und die Bewegungssteuerung des Menschen. Alle neurobiologischen Veränderungen innerhalb des pyramidalen Systems werden unter dem Begriff des Pyramidenbahnzeichen zusammengefasst. 

Symptome von Pyramidenbahnzeichen sind zunächst feinmotorische Schwierigkeiten. Diese sogenannte schlaffe Lähmung geht später in eine spastische Lähmung über. Dabei werden die Extremitäten in nicht funktionelle Haltungsmuster gezwungen. Ein Pyramidenbahnzeichen lässt sich beim Arzt nachweisen, indem Reflexe, die unter pathologischen Bedingungen auftreten, geprüft werden.

Reflexe

Die korrekte Aktivität der Pyramidenbahn unterdrückt bei erwachsenen Personen gewisse Primärreflexe. Durch das Auftreten von Pyramidenbahnzeichen treten diese Reflexe jedoch wieder hervor. Sie können untersucht werden und geben so Aufschluss über eine Läsion der Pyramidenbahn. Der Babinski Reflex wird bei solchen Schädigungen positiv. Dabei wird unter pathologischen Bedingungen der laterale Rand des Fusses stark bestrichen. Dabei streckt sich der große Zeh während sich die übrigen Zehen spreizen. Um eine korrekte Aussage über das Pyramidenbahnzeichen machen zu können, ist eine mehrfache Prüfung nötig. Bei Kindern unter einem Jahr ist dieser Reflex noch normal, erst später wird er dann unterdrückt. Ebenfalls ein bekanntes Pyramidenbahnzeichen ist der Oppenheim Reflex. Dabei wird eine Dorsalextension des Grosszehen durch forciertes Bestreichen der Tibiavorderkante ausgelöst.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...