Idiopathisch

Idiopathisch

IdiopathischDer medizinische Begriff idiopathisch kann aus dem altgriechischen etwa mit „eigenes Leiden“ übersetzt werden. Dies bedeutet, es wird die Erkrankung oder auch ein Symptom als Idiopathisch benannt, die ohne bekannte Ursache auftreten.
Spricht ein Arzt also von einer idiopathischen Krankheit, so kann er für diese Erkrankung keine Ursachefeststellen.
Die Krankheit verläuft dem Wortursprung Idiopathie nach also selbstständig.

Wann wird eine Krankheit als Idiopathisch bezeichnet?

Stellt sich ein Patient mit Schmerzen oder einem Symptom beim Mediziner vor, wird dieserr erst durch Untersuchungen versuchen festzustellen, was der Grund für die Erkrankung ist. Geben Untersuchungen, Blutbilder oder Labortests zunächst keine Ergebnisse, so bezeichnet der Arzt die bestehende Erkrankungals Idiopathisch. Er deutet damit an, das der Krankheitsverlauf selbstständig ist und ohne erkennbaren Pathomechanismus auftritt.
Aber auch wenn zunächst keine Ursache bekannt ist, wird der Patient von einem guten Mediziner empathisch und aufmerksam betreut um das Leiden lindern zu können.

Wie häufig sind idiopathische Krankheiten?

Da der medizinische Fortschritt kontinuierlich vorangeht, kann man heute schon fast alle Symptome und Krankheiten bei den ersten Untersuchungen erkennen. Was vor einigen Jahren noch als idopathisch galt, ist heute schon längst als Krankheitsbild bekannt.
Als idiopathisch werden nur noch wenige Krankheitsbilder klassifiziert. Meist gilt das medizinische Fachwort als Code für Mediziner, die einen Patienten zu weiterführenden Untersuchungen an den Kollegen weitergeben.

Kann der Allgemeinmediziner ein Sympton nur als idiopathisch bezeichnen, ist diese selbstständig verlaufende Krankheit bei Fachärzten vielleicht schon bekannt.

Als idiopathisch werden heute nur achwer verlaufene Erkrankunden wie unter anderem die pulmonale Lungenfibrose bekannt, die lange als idopathisch gilt und bis heute von Medizinern erforscht wird. Hier tritt die Krankheit sowie das Symptom idiopathisch hetvor und stellt die Mediziner vor Rätsel.

In der Regel ist eine idiopathische Erkrankung aber heute kein Grund zur Sorge. Der Ausdruck Idiopathisch bedeutet nicht, dass die Krankheit nicht behandelt werden kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...