Pochen im Ohr – Symptome, Ursachen und Diagnose

Pochen im Ohr – Symptome, Ursachen und Diagnose

Was ist ein Pochen im Ohr?

Pochen im Ohr – Symptome, Ursachen und DiagnoseDas Pochen im Ohr kann sich sehr unterschiedlich zeigen. Es kann ein leichtes Pochen im Ohr stattfinden oder auch ein heftiges Pochen im Ohr passieren. Dabei kann das Pochen im Ohr auch sehr unterschiedliche Ursachen annehmen. Dieses Symptom könnte sich auch so anfühlen, als würde dein Herz schlagen. Manchmal wird dieses Symptom als pulsartiges Schlagen wahrgenommen und diagnostiziert. Stress und Angst verursacht Pochen im Ohr und ist noch kein erstes Zeichen für ein Unwohlgefühl. Jedenfalls sollten Sie aber die Zeichen erst nehmen und zumindest Ihren Blutdruck kontrollieren. Wenn der Blutdruck erhöht ist, dann kann dies wiederum verschiedene Ursachen haben, aber auch mit Stress zu tun haben. Kopfschmerzen sind meist sehr lästige Begleiterscheinungen und hängen direkt mit Pochen im Ohr zusammen.

Hoher Blutdruck bedingt meist auch Kopfschmerzen die sich besonders abends zeigen. Ab und zu können die Kopfschmerzen aber auch morgens zusammenhängen. Um den Blutdruck zu messen, brauchen Sie aber auch keinen Arzt, sondern den Blutdruck können Sie auch selbst messen. Dazu reicht ein einfaches Messgerät, welches Sie durch verschiedenen Online Portale bestellen können. Es sollte als ein ernstes medizinisches Problem betrachtet werden. Zumindest gilt das für alle Fälle, wo noch nicht die Ursachen abgeklärt worden sind. Pochen im Ohr ist harmlos oder auch nicht. Es kann eine Vielzahl von Ursachen haben, die überall im Hörmechanismus auftreten können. Es beginnt im Ohr mit dem Pochen beim Trommelfell, wo Schall übertragen und in elektrische Energie umgewandelt wird.

Was sind die Symptome von Pochen im Ohr

Das Geräusch von Pochen im Ohr kann konstant sein oder es kann intermittierend kommen und gehen. Es kann pochend sein. Es kann in einem Ohr oder in beiden Ohren auftreten. Meistens ist der Ton ein hoher Halbton, aber er kann auch vom Patienten als Klicken, Summen oder Brummen beschrieben werden. Pochen im Ohr kann auch oft mit Hörverlust verbunden sein und der Patient kann sich über vermindertes Gehör beklagen, auch wenn das Pochen im Ohr nicht vorhanden ist.

Wie wird Pochen im Ohr diagnostiziert?

Die Krankengeschichte des Patienten und die Beschreibung der Symptome sind der Schlüssel bei der Feststellung, was Pochen im Ohr verursachen könnte. Der Arzt kann Fragen zur Qualität des abnormalen Geräusches stellen, ob dieses Pochen im Ohr ständig vorhanden ist oder ob es kommt und geht.

Besondere Ursachen für pochende Ohren

Ein Aneurysma ist eine lokalisierte, abnormale, schwache Stelle an einer Blutgefäßwand, die eine nach außen gewölbte Form verursacht. Aneurysma wird auch in der Schwangerschaft festgestellt. In der Schwangerschaft ist die Frau auch besonders anfällig für Krankheiten und daher ist Schonung hier besonders wichtig. Es sollte keinesfalls Alkohol konsumiert werden, da Alkohol in der Schwangerschaft den Körper schwächt. Es wirkt sich Alkohol auch nachts bei Ruhe durch Nackentspannung auf die Nachtruhe aus. Bei Ruhe nachts kann durch Nackenverspannung auch ein besonderes Maß an Ruhe garantiert werden. Eine Ansammlung durch Wasser kann auch ab und zu Probleme in der Wirbelsäule in der Höhe von der HWS bedeuten. Wasser ist aber auch als Nahrungsbestandteil in der Schwangerschaft sehr wichtig, da Sie ja für zwei Personen trinken müssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...