Pankreaslipomatose – Definition, Ursachen und Folgen

Pankreaslipomatose – Definition, Ursachen und Folgen

Bei einer Verfettung der Leber findet man in Wiki viel, aber wieso wird die Bauchspeicheldrüse komplett außer Acht gelassen? Sehen wir es Wiki einfach nach, dass hier mit Hilfe von vielen Menschen die Artikel entstehen und nicht jeder ein angehender Mediziner ist. Doch die Verfettung der Bauchspeicheldrüse ist eben auch ein ICD Thema, welches im medizinischen Amboss zu finden ist und als Definition ist die medizinische Begrifflichkeit „Pankreaslipomatose“ zu erwähnen. Pankreas ist dabei ohnehin die bekannte Begrifflichkeit für die Bauchspeicheldrüse und die Lipomatose wird in diesem Fall als die Verfettung genutzt, um die Erkrankung zu beschreiben, die meist nur durch die Sonographie sowie ein Ultraschall und CT auffällig wird, aber eher durch Zufall.

Ursachen einer Pankreaslipomatose

In vielen Lebenslagen gibt es Ursachen, die für eine Pankreaslipomatose verantwortlich sein können. Meistens sind es wir Menschen selber, die für die Erkrankungen verantwortlich sind, aber natürlich darf an dieser Stelle nicht vergessen werden, dass auch angeborene Problematiken dafür verantwortlich sein können, dass eine Verfettung der Pankreas auftritt. Alkohol ist jedoch der größte Auslöser für die Verfettung und kann dazu führen, dass die Bauchspeicheldrüse verfettet. Diabetes kann derweil zu den Folgen gehören, die für die Verfettung verantwortlich sind und als Begleiterscheinung auftreten. Ursachen sind in den meisten Fällen daher eine falsche Ernährung sowie ein erheblicher Alkoholkonsum.

Folgen einer Pankreaslipomatose

Wenn unsere Organe verfettet sind, sind Diabetes häufig eine der Folgeerkrankungen, die wir nicht unerwähnt lassen dürfen. Beschwerden wie Blähungen kommen durch die Bauchspeicheldrüse und deren Verfettung ebenfalls zum Vorschein und diese sind wahrlich keine tolle Begleiterscheinung oder?

Die richtige Ernährung ist somit eine gute Basis, um die Verfettung der Pankreas zu vermeiden und bei einer Sonographie ein positives Ergebnis zu erhalten. Eine beginnende Pankreaslipomatose kann eine gute Heilung mit sich bringen und die Bedeutung im ICD ist deutlich.

Eine deutliche Pankreaslipomatose kann derweil die Lebenserwartung deutlich senken, wenn sie nicht rechtzeitig erkrankt wurde. Gefährlich ist die Pankreaslipomatose auf den ersten Blick nicht, sodass eine rechtzeitige Entgegenwirkung notwendig ist, um die gute Ernährung zu tätigen und die beginnende Pankreaslipomatose zu lindern.

Ist eine Pankreaslipomatose gefährlich?

„Jein“. Natürlich wäre es Quatsch zu sagen, dass eine fette Bauchspeicheldrüse keinerlei Folgen mit sich bringt. Diabetes wäre eine Folge und von „nicht gefährlich“ kann hier doch nicht gesprochen werden. Wichtiger ist, dass nicht immer alles sofort mit dem Tod zu beschreiben ist, wie bei vielen Erkrankungen das immer als schwerste Folge beschrieben wird. Doch die Bauchspeicheldrüse kann natürlich an Krebs erkranken und wer ungesund lebt, die Verfettung weiter voranschreiten lässt, Alkohol in Überfluss zu sich nimmt und mehr, der kann natürlich die Gefahren steigern und die Risiken schwer an der Bauchspeicheldrüse zu erkranken steigern.

Eine Verfettung der Leber kennen Sie? Von der Bauchspeicheldrüsenverfettung haben Sie noch nie etwas gehört? Dann ist die Pankreaslipomatose jetzt wirklich ein wichtiges Thema für Sie, damit Sie wissen, welche Folgen auftreten können und was das Thema überhaupt mit sich bringt. Wir hoffen, dass Sie die Erkrankung und möglichen Folgen gut einschätzen, um ihre aktuelle Lebensweise möglicherweise anzupassen und positiv zu berücksichtigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...