Candesartan – Wirkung, Dosierung und Nebenwirkungen

Candesartan – Wirkung, Dosierung und NebenwirkungenIn Wiki warten viele lesenswerte Beiträge, was die medizinischen Erfahrungen angeht. Da finden Interessenten auch einiges darüber, was man gegen Bluthochdruck tun kann und wenn nichts mehr hilft, muss natürlich auch die medikamentöse Behandlung in Erscheinung treten. Das weiß auch Wiki, sodass hier die Nebenwirkungen von Candesarten immer gefragter sind, aber in Wikipedia nur wenig darüber steht und dessen Wirkung, sodass auch ebenso wenig etwas über die Wirkstoffe und Nebenwirkungen dort vermehrt ist. Doch dafür sind die Leser ja hier, und wie schon zu erahnen ist, geht es um ein Präparat, welches gegen Bluthochdruck verschrieben wird, richtig, es ist verschreibungspflichtig.

Was ist Candesarten?

Sowohl bei Herzschwäche und Bluthochdruck wird das Medikament Candesarten in Form von Tabletten verschrieben. Der Wirkstoff Candesartancilexetil ist in dem Medikament enthalten und für die entsprechende Wirkung verantwortlich, dass Betroffene eine Blutdruck senkende Wirkung aufweisen und das Herz gleichermaßen auch wieder besser gestärkt wird. Es gibt ganz unterschiedliche Hersteller, die Candesarten herstellen und daher können die Kosten auch ausgesprochen variable zu bewerten sein. Ohnehin ist es verschreibungspflichtig und nicht einfach in Form von Tabletten vor Ort in der Apotheke ohne Rezept zu kaufen. Meist wird eine Zuzahlung erforderlich sein, deren Kosten zwischen 5 bis 10 Euro meistens liegen.

Nebenwirkungen von Candesarten

Es gibt eine Reihe an Nebenwirkungen, auch bei Candesarten. Das ist bei Medikamenten nun einmal so, weil die Wirkstoffe ganz unterschiedliche Nebenwirkungen wie die Erfahrungen zeigen aufrufen können. Das bedeutet aber auch gleichermaßen, dass keinerlei dieser Nebenwirkungen auftreten muss, bei einigen treten die Wirkung zudem häufiger auf, als andere. Schwindel ist da zum Beispiel eine mögliche Ursache und selten auch Übelkeit oder in Begleitung mit Erbrechen. Reizhusten kann auftreten und Kopfschmerzen. Während dessen könnte es sogar sein, dass ein niedriger Blutdruck auftritt. Folgende Nebenwirkungen sind bekannt und können auftreten:

  • Schwindel
  • Erbrechen oder Übelkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Nierenversagen ( äußerst selten )
  • Erhöhung des Kaliumspiegels
  • Kopfschmerzen

Das sind Symptome, die bei der Einnahme des Wirkstoff von Candesarten auftreten können.

Die Dosierung von Candesarten

Die Dosierung ist vor allem nach der Problematik zu begründen und nach dem Alter. Denn unter 18 Jahre wird bei der Dosierung, die abends einnehmen begrüßt vorgeschrieben, dass nicht mehr als 4mg Candesarten zu sich genommen werden. Täglich natürlich. Je nach erwünschten Verlauf einer Therapie ist die übliche Menge täglich mit 8 bis 32mg Candesarten zu begrüßen, um die fortschrittliche Heilung der Ursachen für die Einnahme ermöglichen zu können. Das Alter spielt hier jedoch eine Rolle. Alkohol darf nicht mit dem Produkt zu sich genommen werden.

Candesarten ist eigentlich für einen geregelten Bluthochdruck gedacht oder dafür, die Herzschwäche ein wenig zu verringern. Doch es kann wie bei allen Medikamenten passieren, dass die Nebenwirkungen auftreten, die oben erwähnt werden. Aufgrund dessen ist es umso wichtiger, bei der Dosierung sich genau am Beipackzettel zu halten, wenn vom Arzt nicht anders verschrieben und dieses Medikament abends einzunehmen, um es über den Schlaf hinaus nutzen zu können. Alkohol darf aufgrund der Wirkung im Blut nicht zu sich genommen werden, um Wechselwirkungen auszuschließen und andere Medikamente sollten vorher mit dem Arzt besprochen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...