Muttermal juckt – Ist das gefährlich?

Muttermal juckt – Ist das gefährlich?

Was ist wenn ein Muttermal juckt?

Muttermal juckt – Ist das gefährlich?Fast jeder Mensch hat Muttermale. Die meisten Muttermale machen sich im Alltag nicht bemerkbar. Ab und zu kommt es aber vor, dass ein Muttermal sich verändert und auch juckt. Es tut weh, wenn es juckt. Das muss aber nicht der Fall sein. Ab und zu blutet ein Muttermal auch, wenn es angeschwollen ist und Sie daran kratzen. Muttermale können auf unterschiedliche Art und Weise jucken. So ist es wichtig, dass Sie zum Beispiel die Muttermale auch an Ihrer Kleidung reiben lassen und dadurch gereizt werden. Es schmerzt dann unter Umständen auch leicht und es kann auch brennen und angeschwollen sein.

In der Regel ist dies auch ein Zusammentreffen verschiedener Umstände. Im Forum im Internet können sie auch unterschiedliche Zusammenhänge lesen. Das Forum gibt hier zum Teil auch vernünftige Anleitungen mit dem Umgang von einem juckenden Muttermal wenn es auch angeschwollen ist und schmerzt. Meist sind es äußere Umständen und Ursachen (wie die zuvor genannte Kleidung) welche diese Reizung auslösen kann. Dadurch wird das Muttermal auch jucken lassen. Die meisten Muttermale sind normal und normalerweise harmlos. Sie brennen nicht und blutet auch nicht.

Ein juckendes Muttermal könnte aber auch, zusammen mit anderen Veränderungen wie Krusten und Blutungen, ein Zeichen von Melanomen sein. Aus diesem Grund müssen Sie auch vorsichtig sein und sollten bei einer Veränderung immer zum Arzt gehen und sich das Muttermal ansehen lassen. Überhaupt empfiehlt es sich schon als Kind, sich anzugewöhnen, dass Sie Ihr Kind dazu bewegen, die Muttermale regelmäßig kontrollieren zu lassen. Muttermale können sich auf jedem Teil Ihres Körpers bilden, einschließlich auf Ihrer Kopfhaut, den Fußsohlen und den Handflächen. Aber oft erscheinen sie auf Hautpartien, die der Sonne ausgesetzt sind.

Wie sieht ein normales Muttermal aus?

Ein Muttermal sieht aus wie eine runde Stelle auf Ihrer Haut. Normalerweise sind Muttermale braun oder schwarz, aber sie können auch braun, rot, pink, blau oder hautfarben sein. Sie können sich verdunkeln oder aufhellen, wenn Sie älter werden und in bestimmten Zeiten des Lebens werden Sie sich auch verändern. Dies ist ganz normal.

Veränderung des Muttermals – Ist das gefährlich?

Ist das gefährlich, wenn sich die Farbe des Muttermals verändert. Sie sollten aber gerade hier auch immer eine Kontrolle vornehmen. Manchmal es tut weh. Dann ist das ein Alarmsignal. Sehr oft passiert dies wenn Sie häufig in der Sonne liegen. Dann kann es auch brennen wobei die Ursachen sehr unterschiedlich sind. Bei Wärme verändert sich die Farbe des Muttermals unter Umständen auch. Bei allen Veränderungen (zum Beispiel starkes Brennen oder Veränderung der Farbe) sollten Sie einen Arzt aufsuchen und das Muttermal untersuchen lassen.

Sie brauchen aber keine Angst zu haben. Die Ursachen dafür können ganz harmlos und natürlich sein. Die Veränderung muss nicht bösartig sein und in den meisten Fällen ist es auch gutartig und ein gelasertes Muttermal ist auch kein Grund zur Besorgnis. Ein gelasertes Muttermal wird meist auch keine weiteren Probleme verursachen. Nach Entfernung ist das Problem beseitig und in der Regel stellt sich in Tests auch heraus, das das Gewebe auch gutartig war. Haben Sie also keine Angst.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...