MRT Untersuchung – auch ohne Überweisung möglich?

MRT Untersuchung – Ablauf & Dauer

MRT Untersuchung – auch ohne Überweisung möglich?Die meisten Menschen haben vor einer MRT Untersuchung Angst und wissen nicht, wie diese abläuft oder ob sie etwas beachten müssen. Fakt ist, dass eine MRT Untersuchung kein Grund ist, um Sorge & Angst zu haben, sondern sollten Sie diese als Vorsorge sehen und einfacher können Sie nicht herausfinden, ob sich Krebs in Ihrem Körper tragischerweise auf dem Vormarsch befindet, ob mit Ihren Gelenken alles stimmt oder ob mit den Muskeln etwas nicht in Ordnung ist. Selbst die Bandscheibe wird hier unter die Lupe genommen und genau deswegen ist es wichtig, die MRT Untersuchung zu berücksichtigen und Angst ist hier wirklich keine Option. Die Hauptsache ist, Sie können sich mit unserer Hilfe hier informieren, was die MRT Untersuchung bedeutet, wofür diese da ist und wie der Ablauf ist.

Ablauf einer MRT Untersuchung

Die Vorbereitung einer MRT Untersuchung ist für Patienten nicht sonderlich auffällig. Ein Piercing muss entfernt werden, Halsketten abgehangen werden und vom Arzt wird ein Kontrastmittel in die Vene gespritzt. Die Spritze ist notwendig, um mittels Kontrastmittel die Bilder als Ergebnis besser ansehen zu können. Dadurch werden die Bilder des MRTs deutlicher und die Lunge, Organe & Co können besser gesehen werden. Zahnimplantate können als Vorbereitung natürlich nicht entfernt werden, sodass diese im Mund vollkommen Okay sind. Der Ablauf der MRT Untersuchung ist somit recht simple und die Vorbereitung sowohl für Patienten als auch Ärzte ist sehr einfach. Ohne Überweisung muss man jedoch wissen, dass die Terminlage sehr streng ist und es sogar über mehrere Wochen hinaus dauern kann, ehe der Termin in Anspruch genommen werden kann.

Dauer einer MRT Untersuchung und Terminvergabe

Wie lange eine MRT Untersuchung dauert, obliegt vor allem der Stelle, welche mittels MRT genauer begutachtet werden soll. Geht es um eine Ganzkörper Untersuchung? Dann kann es durchaus bis zu 90 Minuten dauern. Der Schädel alleine dauert schon zwischen 25 bis 40 Minuten, was natürlich deutlich macht, wie schwer oder langwierig eine derartige Untersuchung ist. Wie bei Röntgenstrahlungen, muss auch bei der Schwangerschaft genauer geschaut werden, weil es gefährlich für das ungeborene Baby sein kann und aus diesem Grund nicht innerhalb der ersten 6 Monate meist auf ein MRT zurückgegriffen wird.

Wann ist eine MRT Untersuchung gefährlich?

Eine MRT Untersuchung kann für ungeborene Babys gefährlich werden, sodass insbesondere in der Schwangerschaft nicht gerne ein MRT gemacht wird, wie auch ungern geröntgt wird. Doch wenn es sein muss, spielen die Monate der Schwangerschaft eine Rolle, um vom Arzt entscheiden zu lassen, ob jetzt die MRT Untersuchung in Ordnung ist und unschädlich für den Nachwuchs ist. Kinder werden auch nur ungern als Ganzkörper MRT untersucht, weil es eine lange Wartezeit bedeutet, wo Kinder ruhig bleiben müssen. Die Nebenwirkungen des Kontrastmittel können zu Kopfschmerzen derweil führen und auch das ist ein Grund, wieso man bei Kindern gerne probiert, alle erdenklichen Untersuchungen auszuschöpfen, ehe das MRT folgt, weil es eben sehr lange dauern kann, ehe das Ergebnis da ist und das für den Nachwuchs zudem mit Strahlen verbunden ist, die ebenso wie Röntgen auf die Dauer nicht gesund sind.

MRT Untersuchung auch ohne Überweisung möglich

Einen MRT Termin auch ohne Überweisung zu erhalten, ist nicht schwierig. Es dauert nur länger, als wenn es sich um einen Notfall handelt oder mit Überweisung durch den Hausarzt, wenn es gewisse Verdachtsmomente auf Krebs, Tumorzellen oder andere Problematiken gibt. Es macht aus diesem Anlass Sinn, wenn sich Betroffene eine Überweisung holen, um einen etwas schnelleren Termin zu erhalten.

Das Piercing muss raus, die Halskette ab und die Zahnimplantate müssen drin bleiben, weil es nicht anders geht. Doch dann können ohne Ketten, Armbänder, Ringe und Körperschmuck die MRT Untersuchungsbilder das beste Ergebnis in Kombination mit dem Kontrastmittel bieten, sodass die MRT Untersuchung recht „harmlos“ abläuft und nur länger dauert, aber für Angst gibt es hier keinen Grund.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (81 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...