Metallischer Geschmack im Mund – mögliche Ursachen

Metallischer Geschmack im Mund – mögliche Ursachen

Was versteht man unter einem metallischen Geschmack im Mund

Metallischer Geschmack im Mund – mögliche UrsachenDysgeusia kann eine Reihe verschiedener Geschmacksveränderungen verursachen, einschließlich eines metallischen Geschmacks. Dysgeusia, auch unter anderen Begriffen bekannt, ist eine Verzerrung des Geschmackssinns. Es ist auch oft mit anderen Krankheitsbildern verbunden, die das völlige Fehlen von Geschmack mit sich bringt, was eine Abnahme der Geschmacksempfindlichkeit bedeutet. Zu den häufigen Erkrankungen, die metallischen Geschmack im Mund verursachen können, gehören Infektionen des Ohrs oder der oberen Atemwege sowie Kopfverletzungen oder Erkrankungen, die das zentrale Nervensystem schädigen. Ein metallischer Geschmack in Ihrem Mund ist eine Art Geschmacksstörung, die medizinisch als Parageusia bekannt ist. Dieser unangenehme Geschmack kann sich plötzlich oder über längere Zeiträume entwickeln. Um zu verstehen, was einen metallischen Geschmack verursacht, müssen Sie zuerst verstehen, wie Geschmack funktioniert.

Wie funktioniert eigentlich Geschmack im Körper?

Ihr Geschmackssinn wird von Ihren Geschmacksknospen und Ihren Geruchsnerven gesteuert. Geruchssensorische Neuronen sind für Ihren Geruchssinn verantwortlich. Ihre Nervenenden übertragen Informationen von Ihren Geschmacksknospen und die sensorischen Neuronen zu Ihrem Gehirn, das dann spezifische Geschmäcker identifiziert. Viele Dinge können dieses komplexe System beeinflussen und wiederum einen metallischen Geschmack im Mund verursachen. Damit haben Sie auch schon einen ersten sehr guten Überblick über die Funktionsweise des menschlichen Körpers.

Welche Ursachen für einen metallischen Geschmack im Mund gibt es

Sehr oft sind die Ursachen auch darin zu sehen, dass zum Beispiel nach Antibiotika, welches nicht vertragen wird, so ein Zustand eintritt. Nach Antibiotika, welches nicht vertragen wird und der Körper absondert, kommt es im Normalfall zu einem Ausschlag. Selten aber doch kann es auch zu einem metallischen Geschmack im Mund führen. Auch nach einem Herzinfarkt infolge einer Erkrankung des zentralen Nervensystems kann es dazu kommen. Der Herzinfarkt verursacht aber noch weitere Nebenwirkungen. Antibiotika wird zwar auch sehr oft gegen die Anzeichen eines metallischen Geschmacks im Mund eingesetzt, kann aber auch Nebenwirkungen einbringen.

Besonders häufig kommt es am Morgen zu einem metallischen Geschmack im Mund. Die Folge sind in der Regel auch absolute Appetitlosigkeit, wobei die Appetitlosigkeit nicht unbedingt als ein der Folgen eingestuft werden muss. Es gibt viele also mögliche Ursachen für einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund. Auch während der Wechseljahre kommt es durch die hormonelle Umstellung der Frau auch zu einem metallischen Geschmack im Mund. Gleiches ist zum Beispiel auch noch vor Periode zu erkennen. Die Wechseljahre sind oft sehr von Problemen behaftt und vor Periode ist man nicht nur etwas müde und egozentrisch, sondern es häufen sich auch die Anzeichen für eine sehr unbefriedigende Situation.

Besonders am Morgen ist das Gefühl hier sehr stark und es kann auch während der Wechseljahre zu Atemnot beim Husten kommen, wie man es auch in der Frühschwangerschaft kennt. Die Frühschwangerschaft ist mit ähnlichen Problemen behaftet und die Anzeichen beim Husten sind oftmals auch sehr ähnlich. Sie werden es vielleicht im Magen spüren, wenn Sie Antibiotika nehmen möchten. Bei Schmerzen im Magen wäre auch die Aufnahme eines Joghurts zu empfehlen. Alkohol sollten Sie ohnedies nie trinken aber ganz besonders nicht zu empfehlen ist Alkohl dann, wenn Sie einen metallischen Geschmack im Mund haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...