Malignom

Malignom

Definition

MalignomDer Begriff Malignom ist in dem Bereich der Medizin eine nicht näher beschriebene Bezeichnung für einen malignen Tumor. Die Bedeutung von maligne ist bösartig. Damit handelt es sich bei dem Malignom laut Definition um eine gefährliche und lebensbedrohliche Entartung eines Gewebes. Häufig wird als Synonym der Begriff Krebs verwendet.

Merkmale

Ein Malignom wächst unkontrolliert, schnell und invasiv. Der Begriff ,,invasiv“ bedeutet, dass der bösartige Tumor in umgebendes Gewebe hineinwächst. Dadurch ist er von seiner unmittelbaren Umgebung nicht mehr abgrenzbar. Bösartig ist das Malignom durch sein zerstörerisches Wachstum. In diesem Zusammenhang wird das gesunde Gewebe vor Ort stark geschädigt. Ein weiteres Merkmal ist die Metastasenbildung. Dabei kommt es zu Absiedlungen von Tumorzellen in anderen Organen (= DefinitionMetastase).

Symptome

Bei einem Malignom gibt es in der Medizin weder im klinischen noch laborchemischen Bereich spezifische Krankheitszeichen. Die Symptomatik ist in der Regel allgemeiner Art und oft ein Zeichen eines fortgeschrittenen Tumorstadiums. Von großer Bedeutung sind dabei ein rascher Gewichtsverlust sowie ein plötzlicher Leistungsabfall und eine generelle Müdigkeit. Diese Symptome resultieren aus einem erhöhten Energieverbrauch, der durch das Malignom und sein rasches Wachstum verursacht werden. Zudem kann das Malignom eine Blutarmut bewirken, welche ebenfalls zu einer körperlichen Leistungsminderung führt. Des Weiteren kann es zu einer Abneigung gegen bestimmte Speisen kommen wie beispielsweise Fleisch. Wenn ein Malignom in einem weit fortgeschrittenen Stadium sehr bösartiggeworden ist, können Schmerzen im betroffenen Gewebe die Folge sein.

Therapie

Besonders die chirurgische Therapie, die Strahlentherapie und die Chemotherapie haben für die Behandlung eines Malignoms bisher eine große Bedeutung. Das Malignom wird je nach Art des betroffenen Gewebes sowie dem Fortschritt der Erkrankung unterschiedlich therapiert. Ein bösartiger Tumor kann durch weitere Therapieformen behandelt werden. Dabei setzt die moderne Medizin und Forschung vor allem auf Verfahren der Gen- und Immuntherapie. Erste positive Erfolge erzielt dahingehend beispielsweise die Car-T-Zell-Therapie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...