Lichen Planus – Symptome, Behandlung und Therapie

Lichen Planus – Symptome, Behandlung und Therapie

Lichen Planus – Symptome, Behandlung und TherapieLichen Planus ist eine Autoimmunerkrankung, die auf Bilder im Internet nicht schön ausschaut und zu vielen Symptomen beiträgt, die für Betroffene nervig bis schrecklich empfunden werden. Zur Definition müssen wir jedoch sagen, dass es schwierig ist, viel über das Lichen Planus als Klassifikation bereitzustellen, weil auch der medizinische Amboss nur das „Gröbste“ weiß, weil noch immer diese Autoimmunerkrankung nicht vollständig geregelt und geklärt ist. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass wir hier keinerlei Informationen bereitstellen können, aber bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es nur all das ist, was ohnehin auch in Wiki oder auf anderen medizinischen Portalen zu finden ist. Wir versuchen jedoch eine einfache Erklärung zu ermöglichen, damit auch Laien unter unseren Lesern das Lichen Planus als Autoimmunerkrankung verstehen lernen.

Definition Lichen Planus

Im Amboss ist sofort zu verstehen, dass Lichen Planus nicht ansteckend ist. Das ist doch schon einmal eine tolle Definition oder? Es ist jedoch eine Erkrankung, die durch eine Autoimmunerkrankung an den Schleimhäuten wie an der Scheide der Damen, beim Penis des Mannes und an den Schleimhäuten am Auge, Mund & Co auftritt. Die eigenen Antikörper bilden sich gegen den Körper und bilden das Lichen Planus. Eine Autoimmunerkrankung kann somit aufgetreten sein und spricht dafür, dass in einem großzügigen Zeitraum von einem Monat bis zum zehnten Jahr eine deutliche Veränderung, siehe Bilder, auftritt. Juckreiz, knorpelige oder knötchenbildende rote Musterungen auf dem Körper machen sich breit und sind sofort zu erkennen. Wieso genau das Lichen Planus auftritt, ist jedoch bis heute nicht erklärt und wird wohl noch etwas dauern, ehe die genaue Definition möglich ist.

Symptome Lichen Planus

Beim Lichen Planus ist es zwar schön zu wissen, dass es nicht ansteckend ist, aber trotzdem ist das Lichen Planus Actinicus, oder Lichen Planus Annularis schmerzhaft, juckend und unschön anzusehen. Das trügt natürlich auch nicht das Wissen, dass eine Übertragung nicht möglich ist. Die Bilder zeigen auf, dass gerade die Schleimhautregionen im Mund, der Scheide und dem Penis betroffen sind, jucken, sich röten und Papeln bilden. Diese Jucken extrem und können natürlich auch ein unangenehmes Gefühl unter Bekleidung auslösen sowie sind sie immer mit Reizen des Juckens versehen.

Behandlung Lichen Planus

Der erste Gang muss zum Hautarzt gehen, weil dann wird sofort festgestellt, ob es sich um das Lichen Planus Actinicus handelt oder Lichen Planus Annularis. Der Dermatologe wird genau feststellen, ob es sich um eine Autoimmunerkrankung des Lichen Planus Atrophicus handelt. Den Auslöser werden Sie auch dort leider nicht erfahren, aber der Dermatologe wird eine Therapie ermöglichen, die das Jucken verringert und die Heilung zumindest unterstützt. Denn leider ist auch zum Thema Behandlung, Heilung und Therapie noch nicht alles anstandslos geregelt.

Therapie Lichen Planus

Bei der Therapie des Lichen Planus steht in erster Linie die artige Keratose im Vorderung und es steht im Vorderung, dass die Biopsie durchgeführt wird. Zum einen, um neue und weiterhelfende Erkenntnisse des Lichen Planus zu finden und darüber hinaus die Therapie ermöglichen zu können. Denn im Augenblick sind es Salben, die das Jucken verringern sollen und gleichermaßen die Papeln und Rötungen verhindern. Die Autoimmunerkrankung ist nämlich noch immer nicht ausgeforscht, sodass eine richtige und falsche Behandlung nur schwer zu bekräftigen ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...