Was bedeutet Kribbeln in der linken Hand? – Ursachen und Diagnose

Was bedeutet Kribbeln in der linken Hand? – Ursachen und Diagnose

Was bedeutet Kribbeln in der linken Hand – was ist das?

Was bedeutet Kribbeln in der linken Hand? – Ursachen und DiagnoseLeichtes Kribbeln kann durch eine schlechte Durchblutung des Körpers oder auch durch einen Tag mit schlechter Ernährung zustande kommen. Was ist das? Meist vergeht das auch von selbst. Es kann auch zu kribbeln in der linken und Bein kommen. Auch das Kribbeln in der linken Hand und Bein muss nicht zur Besorgnis beitragen, wenn es schnell wieder vergeht. Es gibt aber auch Schmerzen im Arm und anhaltendes Kribbeln in der linken Hand. Sie werden sich dann ohnedies auch denken: „Es hört nicht auf.“ Anhaltendes Kribbeln muss aber auch nicht besorgniserregend sein aber wenn Sie zusätzlich noch Brustschmerzen, Schulterschmerzen oder gar ein Stechen in der Brust verspüren, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Dabei sollten Sie sich auch nicht die Frage nach dem „Hört nicht auf“ stellen, sondern auch gleich zum Arzt gehen. Sie sollten aber auch nicht in Panik verfallen. Dennoch sollten sie sich diese Umstände untersuchen lassen. Besonders öfters vorkommende starke Brustschmerzen, stechen in der Brust und lange anhaltendes Kribbeln kann darauf hinweisen, dass es Durchblutungsstörungen gibt. Hier könnten zum Beispiel Ihre Arterien verkalkt sein. Auch ein Herzinfarkt ist im schlimmsten Fall möglich, wobei sich der Herzinfarkt doch zeitlich ankündigt. Meist haben Sie schon davor entweder kurzfristig Brustschmerzen, ein Stechen in der Brust oder anhaltendes Kribbeln. Daher sollten Sie den Weg zum Arzt machen, wenn Sie diese Symptome über einen längeren Zeitraum hindurchverspüren.

Weitere Ursachen für Kribbeln in der linken Hand

Diese Symptome können aber auch als Parästhesien der Finger bezeichnet werden. Periphere Neuropathie ist eine Schädigung der Nerven der Extremitäten, die oft zu Taubheit oder Kribbeln führt. Langjähriger oder unkontrollierter Diabetes ist eine der Hauptursachen für periphere Neuropathie. Auch der Missbrauch von Alkohol ist eine weitere Ursache für periphere Neuropathie. Alkohol bedingt aber auch Krankheiten, die wie oben beschreiben geäußert werden. Die Symptome werden sehr oft auch durch ein Schwindelgefühl oder Schulterschmerzen begleitet. Oft glaubt man, durch Verspannungen nur irritiert zu sein. Der Unterarm kann auch anschwellen und besonders abends sind dann auch die Schulterschmerzen beim Sitzen durch Verspannungen zu spüren. Im Unterarm machen sich häufig diese Symptome bemerkbar. Abends ist man auch besonders für das Kribbeln anfällig, weil hier der Körper in einen entspannten Zustand übergeht.

Sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Kribbelnde Hände, Füße oder beides ist ein sehr häufiges und lästiges Symptom. Ein solches Kribbeln kann manchmal gutartig und vorübergehend sein. Zum Beispiel kann es auch durch Druck auf die Nerven entstehen, wenn der Arm beim Einschlafen unter dem Kopf krumm ist. Oder es könnte vom Druck auf die Nerven sein, wenn Sie Ihre Beine zu lange kreuzen. In beiden Fällen wird der schmerzhafte Effekt von Nadelstichen bald gelindert, indem der Druck, der ihn verursacht hat, aufgehoben wird. In vielen Fällen kann jedoch Kribbeln in den Händen, Füßen oder beidem stark, episodisch oder chronisch sein. Es kann auch andere Symptome begleiten. Wie Schmerzen, Juckreiz, Taubheit und Muskelschwund. In solchen Fällen kann Kribbeln ein Zeichen für Nervenschäden sein, die von so unterschiedlichen Ursachen wie traumatischen Verletzungen oder wiederholten Stressverletzungen herrühren kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...