Kann Ibuprofen Blutdruck erhöhen?

Kann Ibuprofen Blutdruck erhöhen?

Kann Ibuprofen Blutdruck erhöhen?Es hat sich herumgesprochen, dass Ibuprofen als frei verkäufliche Schmerzmittel bis zur Stärke 400 in der Lage seien, die Senkung des Blutdrucks gewähren zu können. Doch ist das wirklich so und kann da die Wirkung bestätigt werden oder scheint der Einfluss eher genau zum Blutdruckanstieg zu führen? Unbestritten ist, dass Ibuprofen in der Lage sind, die Schmerzen wie Kopfschmerzen zu lindern und auch Fieber senkende Wirkungen lassen ihren Einfluss deutlich spielen, aber Blutdruck senken? Ist das schon zu viel des Guten oder stimmt es doch? Leider ist die Realität genau anders herum, sodass von Senkung an dieser Stelle nicht gesprochen werden kann, sondern Ibuprofen den Blutdruckanstieg zur Folge hat und dieser Einfluss kann im Ernstfall für Betroffene lebensbedrohliche Folgen haben.

Hoher Blutdruck – Einfluss und Folgen

Hoher Blutdruck kann durch viel Stress auf der Arbeit, daheim oder sonst wo entstehen. Auch durch eine Krankheit ist es möglich oder bei Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfällen kommt es vor, dass als Nebenwirkung der Blutdruck steigt. Blutdrucksenker gibt es derweil nur auf Rezept, sodass man hier auf keinen Fall sagen kann, einfach mal Blutdrucksenkende Mittel kaufen, weil sie ohnehin nur verschreibungspflichtig sind. Bis auf Ibuprofen und genau da liegt das Problem, weil die Nebenwirkungen vorhanden sind, die zu Problemen führen. Gleichwohl überall gesagt wird, dass bei zu hohem Blutdruck Ibuprofen wichtig sei, stimmt es nicht. Kann Ibuprofen Blutdruck erhöhen? Ja kann das Medikament und das ist nicht gut, sodass bei ohnehin zu hohem Blutdruck auf keinen Fall noch Ibuprofen genommen werden darf.

Kann Ibuprofen Blutdruck erhöhen?

Unter den Nebenwirkungen von Ibuprofen steht auch, dass der Blutdruck ansteigen kann und das ist keine gute Idee bei all jenen, die eigentlich einen Blutdrucksenker erwarten. Diese gibt es allerdings ohnehin nur auf Rezept vom Facharzt wie dem Hausarzt und bei entsprechenden hohen Blutdruck. Blutdrucksenkende Mittel sollten hier nur eingenommen werden, wenn es darum geht, den Blutdruck zu senken und wer ihn erhöhen möchte, der müsste generell auf Ibuprofen zurückgreifen, aber da ein erhöhter Blutdruck zum Herzinfarkt Risiko sowie Schlaganfall führen kann, kann das nicht in Ihrem Interesse sein oder?

Treibt Ibuprofen den Blutdruck hoch?

Es wäre gelogen auf die Frage, treibt Ibuprofen den Blutdruck hoch, einfach nur „nein“ zu sagen. Es kann passieren, muss aber nicht. Bei Patienten, die regelmäßig Blutdruckmittel zu sich nehmen, ist die Einnahme auch strikt untersagt, um die Gefahr zu vermeiden, dass der Blutdruck steigt. Einen Blutdruckabfall ist hier nämlich nicht zu erwarten, was in jedem Fall angemerkt werden musste. Kann Ibuprofen den Blutdruck senken? Das gibt es durchaus auch, aber das kann eben auch genau andersherum verlaufen, was zum Problem bei Patienten mit Herzinfarktrisiko und Schlaganfall Diagnose führen würde.

Lässt Ibuprofen den Blutdruck steigen? Ja in jedem Fall. Beeinflusst Ibuprofen den Blutdruck? Auf jeden Fall. Beides kann mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden und kann Ibuprofen den Blutdruck senken? Hier ist eher ein „nein“ die Antwort, sodass man wirklich nicht von einem Blutdruckabfall oder einem Blutdruckmittel sprechen kann. Weil die Frage, kann Ibuprofen den Blutdruck senken eher mit einem „nein“ beantwortet werden kann, dürfen Patienten mit Problematiken rundum den Blutdruck auf keinen Fall das frei verkäufliche Schmerzmittel nutzen, um den Blutdruck zu senken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...